Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

Neuerung bei Spotify: So kannst du unerwünschte Nutzer blockieren

Eine neue Funktion ermöglicht es Spotify-Nutzern, ihre Wiedergabelisten für unerwünschte Nutzer zu blockieren. Bisher war das nur über Umwege möglich. So funktioniert‘s.

Von Hannah Klaiber
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Spotify erlaubt es jetzt auch, andere zu blockieren. (Foto: masterpiece / Shutterstock)

Du möchtest nicht, dass unerwünschte Personen auf deine Spotify-Wiedergabelisten zugreifen können oder mitbekommen, was du dir gerne anhörst? Dann wird dir die neueste Funktion des Audio-Streamingdienstes gefallen. In dieser Woche aktualisiert das Unternehmen seine Anwendungen – und gibt seinen Nutzern damit auch erstmals die Möglichkeit, andere Nutzer zu sperren. Bisher musste man sich dafür an den Kundendienst wenden, aber jetzt kann man diese Aufgabe in der Spotify-App von einem Desktop- oder Mobilgerät aus schnell einfach und selbst erledigen.

Seit 2019 kann man bereits Künstler blockieren

Anzeige
Anzeige

Viele Nutzer freuen sich darüber, denn der Wunsch nach der Möglichkeit, andere Nutzer direkt zu blockieren, war schon länger beim Unternehmen hinterlegt. Bereits im Jahr 2018 bezeichnete das Unternehmen eine Blockierfunktion als „gute Idee“, obwohl sie nicht offiziell auf der Liste für die Produkt-Weiterentwicklung stand und kein Zeitplan für die Umsetzung dieser Idee benannt wurde.

2019 gab Spotify seinen Nutzern die Möglichkeit, Künstler, die sie nicht hören wollten, mit der Option „Diesen Künstler nicht abspielen“ zu blockieren. Es gab jedoch immer noch keine Option, mit der man seinen Ex-Freund oder andere unerwünschte Personen davon abhalten konnte, seine Musik zu hören – es sei denn, man wandte sich direkt an das Unternehmen, um Hilfe zu erhalten.

Anzeige
Anzeige

Die Blockierung kann auch rückgängig gemacht werden

Nun ist das Sperren von Nutzern denkbar einfach: Um jemanden zu blockieren, reicht es auf dessen Profil zu gehen und auf „…“ zu klicken. Dort kannst du dann „Blockieren“ oder „Benutzer blockieren“ anwählen, und schon kann die betreffende Person nicht mehr auf deine Seite, deine Höraktivitäten oder auf deine öffentliche Wiedergabelisten zugreifen. Falls du deine Meinung  ändern solltest, gibt es eine Option zum Aufheben der Blockierung.

Anzeige
Anzeige

Spotify möchte für seine Nutzer mit der Einführung der direkten Blockierfunktion eine sichere Umgebung zum Hören von Musik und Podcasts schaffen. Die neue Funktion wird laut dem Blog „Engadget“ voraussichtlich noch in dieser Woche eingeführt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige