Anzeige
Anzeige
News

Dunkle Materie könnte aus einem Spiegeluniversum stammen – laut Physiker

Dunkle Materie ist eines der größten Rätsel der Kosmologie. Eine neue Theorie legt nahe, dass die seltsame Substanz vielleicht aus einem „dunklen Spiegeluniversum“ stammen könnte, das mit unserem Universum verbunden ist. Zwei merkwürdige Zufälle stützen die These.

Von Tatjana Standky
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Über die Entstehung dunkler Materie kursieren zahlreiche Theorien. Eine neue Studie stellt die These auf, dass sich die Substanz in einem Spiegeluniversum befindet. (Symbolbild: Shutterstock/Klss)

Es gibt jede Menge Theorien über die Entstehung dunkler Materie: Die einen glauben, sie versteckt sich in einer zusätzlichen Dimension, wiederum andere sind sich sicher, dass die geheimnisvolle Substanz während eines zweiten Urknalls entstanden ist, und manche zweifeln sogar grundsätzlich an ihrer Existenz.

Anzeige
Anzeige

Eine neue Studie, die auf dem Preprint-Server arXiv veröffentlicht wurde, stellt die These auf, dass es für jede physikalische Wechselwirkung in der normalen Materie eine entsprechende Aktion in der Welt der dunklen Materie geben könnte. Der seltsame Stoff – so die Theorie – könne demnach aus einem „dunklen Spiegeluniversum“ kommen, das seit Anbeginn der Zeit mit unserem verbunden ist.

Wie Paul M. Sutter, Astrophysiker vom Flatiron Institute in New York, auf Live Science berichtet, beruhen die Annahmen zur Studie auf zwei merkwürdigen Zufällen.

Anzeige
Anzeige

Zufall Nummer 1: Menge von dunkler und normaler Materie auf gleichem Niveau

Zufall Nummer 1: Beobachtungen lassen darauf schließen, dass die Mengen an dunkler und normaler Materie im Universum in etwa auf dem gleichen Niveau liegen.

Dunkle Materie verhält sich, laut Definition des Max-Planck-Instituts für Kernphysik, wie normale Materie, nur ist die Form „dunkel“. Das bedeutet, die Substanz ist weder im sichtbaren noch im Radio- oder Röntgenbereich wahrnehmbar. Astronomische und kosmologische Beobachtungen wie die Umlaufgeschwindigkeiten von Sternen oder kinetische Energien von Galaxien in Galaxiehaufen weisen allerdings darauf hin, dass dunkle Materie existiert.

Anzeige
Anzeige

Obwohl normale und dunkle Materie völlig unterschiedliche Eigenschaften haben und nach unterschiedlichen Regelwerken agieren, dominiert keiner der Stoffe den anderen. Um diese Tatsache zu erklären, kamen die Forschenden zu der Ansicht, dass eine versteckte Verbindung existieren müsse.

Zufall Nummer 2: Protonen und Neutronen besitzen fast genau die gleiche Masse

Zufall Nummer 2: In der Physik der normalen Materie besitzen Protonen und Neutronen fast genau die gleiche Masse. Das ermöglicht die Bildung stabiler Atome.

Anzeige
Anzeige

Was aber, wenn Protonen und Neutronen keine praktische Massensymmetrie besitzen würden? In dem Fall könnten unter anderem Sterne und Planeten nicht gebildet werden.

Laut der Theorie könnte das auf ein Schattenuniversum zutreffen. In diesem Spiegeluniversum hätten subatomare Teilchen – so die Annahme – möglicherweise nicht viel Wechselwirkung. Das würde erklären, warum dunkle Materie weniger zu verklumpen scheint.

Es handelt sich bei der Studie um eine Arbeit, die noch nicht von Fachleuten geprüft wurde und eine Ergänzung zu bereits bestehenden Theorien über die dunkle Materie darstellt. Daher bleibt es zunächst abzuwarten, wie die Studie in der breiten Welt der Physik aufgenommen wird.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
12 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

G.W,

Spiegelunivesum und Astrologie ist gewiss eine interessante Assoziation aber ich glaube obiges Zitat „Astrologische und kosmologische Beobachtungen“ ist eine Art Vertipper Sie meinen wohl astronomische Beobachtungen.

Antworten
Sonne

Seit wann sind denn die Anteile dunkler Materie und baryonischer („normler“) Materie denn auf gleichem Niveau?
Meines Wissens nach ist die Menge dunkler Materie um einiges größer als die der baryonischen Materie.

Antworten
Wolfi

Je weniger man über etwas weiß, desto mehr Quatsch kann man dort hineininterpretieren. Spiegeluniversum? Was soll das sein?

Antworten
A.cano

weiss ich auch nicht, was der Undinn soll. Aber ich weiss, was eine Spiegeleier-Postur ist. Hat etwas mit Übergewicht zu tun

Antworten
Mustafa

Mann, seid ihr so heruntergekommen, dass ihr nach jedem „thema“, wie blöd auch ist, hier einzublenden?

Spiegelunversum! Boah. In dem Universum, wenn es existiert, sind die Naturgesetze garantiert anders, und somit hier im diesem Universum, sofort annihiliert, überlebt nicht.

Spiegeluniversen sind nach Einsteins Feldgleichungen ein mathematisches Konstrukt, die in der Wirklichkeit NICHT realisiert wird.
Wie imaginäre Zahlen oder negative Zahlen als Formellösungen. NEIN, ES GIBT KEINE 2 METER ODER -2KG.!!

t3n, ein bisschen Schamgefühl wäre NICHT fehl am Platz, Menschen hier mit so einem Müll zu versorgen!!
Mir fehlen die Worte, sonst gäbe es noch einiges zu sagen.

Antworten
Wolfi

Vielen Dank für diese deutlichen Worte

Antworten
Mustafa

Es sollte heißen: „…KEINE -2 METER ODER -2KG“

Antworten
Mustafa

KEINE -2 METER ODER -2KG sollte es heißen

Antworten
Wolfi

Vielen Dank für diese deutlichen Worte

Antworten
A.cano

weiss ich auch nicht, was der Undinn soll. Aber ich weiss, was eine Spiegeleier-Postur ist. Hat etwas mit Übergewicht zu tun

Antworten
Mustafa

t3n kommt bei mir in die schwarze Liste, also kommt nicht in den Suchergebnissen in der Google-Suche mehr vor.
Ihr könnt euch selbst vera…….
Ich habe keine Lust mehr

Antworten
Mustafaa

t3n kommt bei mir in die schwarze Liste bei Google Suche/ Nachrichten.
Ich habe die Nase voll von diesen Sch….

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige