Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Sterne aus dunkler Materie? James-Webb-Teleskop macht bislang einzigartigen Fund

US-Astronom:innen könnten erstmals sogenannte Dunkle Sterne entdeckt haben, die ihre Energie nicht aus Kernfusion, sondern aus Dunkler Materie beziehen. Die unvorstellbar großen Himmelskörper könnten theoretisch die ältesten Sterne im Universum sein.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Diese 3 Objekte könnten uralte Galaxien oder Dunkle Sterne sein. (Foto: Nasa/Esa)

Schon im Dezember 2022 hatte das Jades-Team (JWST Advanced Deep Extragalactic Survey) mithilfe des James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) drei Objekte ausgemacht, die etwa 320 bis 400 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sein sollen. Damit würde es sich um die ältesten Objekte handeln, die je beobachtet werden konnten.

Anzeige
Anzeige

Uralte Galaxien oder riesige Dunkle Sterne

Die Jades-Forscher:innen gingen bisher davon aus, dass es sich bei diesen Objekten um Galaxien mit Millionen von Sternen handelt. Jetzt haben US-Astronom:innen eine neue Theorie aufgestellt. Demnach könnte es sich bei den drei entdeckten Objekten (Jades-GS-z13-0, Jades-GS-z12-0 und Jades-GS-z11-0) um sogenannte Dunkle Sterne handeln.

Diese Art von Sternen sind zum einen unvorstellbar groß und beziehen ihre Energie statt aus Kernfusion aus Dunkler Materie. Zum anderen konnte ihre Existenz – sowohl von Dunklen Sternen als auch Dunkler Materie – bisher noch nicht nachgewiesen werden.

Anzeige
Anzeige

Gibt es weitere Dunkle Sterne?

Die Astronom:innen Katherine Freese von der Universität von Texas in Austin sowie Cosmin Ilie und Jillian Paulin von der Colgate University hatten derweil schon 2012 vorhergesagt, dass mit dem JWST supermassereiche Dunkle Sterne gefunden werden könnten. Die drei jetzt entdeckten Kandidaten-Sterne könnten nur die ersten von möglichen weiteren sein, meint Ilie.

Freese zufolge kann ein Dunkler Stern mehrere Millionen Mal soviel Masse wie unsere Sonne haben und bis zu zehn Milliarden Mal so hell leuchten. Das würde dann erklären, warum ein Dunkler Stern auch für eine Galaxie mit Millionen von Sternen gehalten werden könnte.

Anzeige
Anzeige

Die Ergebnisse ihrer Forschung haben die Astronom:innen im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlicht.

Suche nach Dunkler Materie und Dunklen Sternen

Freese befindet sich schon seit längerer Zeit auf der Suche nach Dunkler Materie und Dunklen Sternen. Im Jahr 2008 hatte die Astronomin gemeinsam mit Kollegen eine Theorie über die Entstehung von Dunklen Sternen im frühen Universum aufgestellt.

Anzeige
Anzeige
Verdacht einer fünften physikalischen Kraft erhärtet sich Quelle: CERN/Peter Ginter

Zuletzt hatte Freese gemeinsam mit Martin Wolfgang Winkler einen neuen Ansatz für die Entstehung Dunkler Materie postuliert. Demnach sei die Dunkle Materie bei einem sogenannten „Dark Big Bang“ entstanden, der rund einen Monat nach dem eigentlichen Urknall stattgefunden habe.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige