Anzeige
Anzeige
Fundstück

Star Trek trifft auf Tech: William Shatner im Dialog mit künstlicher Intelligenz

Im Rahmen einer Promoaktion des KI-Hologramm-Herstellers Proto hat der erste Captain des Raumschiff Enterprise mit einer KI geplaudert und sie nach ihren Vorurteilen gefragt.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

William Shatner alias Captain Kirk. (Foto: Shutterstock/Bryan Regan)

Ausgerechnet eine weibliche KI hat die Firma Proto auf den weltberühmten Captain Kirk angesetzt. Rund acht Minuten plauderte der vor Kurzem mit dem Amazon-Raumschiff ins All entfleuchte Kultschauspieler mit einer Künstlichen Intelligenz.

Anzeige
Anzeige

Shatner fragt KI nach Ethik

Dabei zeigte Shatner alias Kirk sich ebenso humorvoll wie kritisch. Menschen seien generell vorverurteilend, behauptete er, um dann zu fragen, ob das bei KI nicht der Fall sei.

Die KI zeigte sich souverän und antwortete, dass sie darauf programmiert sei, objektiv und ohne persönliche Einflüsse zu sprechen. Shatner legte nach und fragte, ob es denn nicht etwa möglich sei, eine KI so zu programmieren, dass sie voller Vorurteile sei.

Anzeige
Anzeige

Die KI bemühte sich um eine wahrheitsgemäße Antwort und gab zu, dass das sehr wohl möglich sei. Genau deswegen werde indes an ethischen Richtlinien gearbeitet, die solche Ergebnisse verhindern sollen. Auch damit gab sich Kirk nicht zufrieden und verwies darauf, dass Ethik im jeweiligen soziokulturellen Kontext zu bewerten sei.

Shatner spricht mit KI-Hologramm

Auch hiervon ließ sich die KI nicht beirren und verwies darauf, dass es von „entscheidender Bedeutung sei, Ethik mit offenem Verstand zu begegnen und unterschiedliche Standpunkte zu verstehen“. Shatner aka Kirk schien die weibliche KI zu gefallen, weshalb er sich einen kleinen Flirt wohl nicht verkneifen konnte.

Anzeige
Anzeige

So sehen die Hologramm-Monitore von Proto aus. (Bild: Proto Inc.)

Er habe „vor langer Zeit eine Dame wie Sie getroffen“, ließ er die KI wissen. Die antwortete souverän, dass sie dann seinerzeit wohl einen ziemlichen Eindruck hinterlassen haben müsse.

Die Systeme von Proto sind holographische Anzeigegeräte, die ein Hologramm eine:r Gesprächspartner:in auf einem transparenten Monitor anzeigen, sodass es aussieht, als schwebte die „Person“ im Raum.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige