Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Steve Jobs: Scheck über 4,01 Dollar ist heute über 40.000 Dollar wert

Seltene Apple-Geräte oder von Steve Jobs unterschriebene Dokumente sind unter Sammlern seit Jahren heiß begehrt und werden immer teurer verkauft. Vergangene Woche brachte ein Scheck über 4,01 US-Dollar 46.063 Dollar ein.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Apple-Gründer Steve Jobs. (Foto: AP Photo/Paul Sakuma)

Ein fast 50 Jahre alter Apple-Scheck mit der Unterschrift des 2011 verstorbenen Mitgründers Steve Jobs wurde bei einer Auktion in Boston für satte 46.063 US-Dollar verkauft. Die Versteigerung des Sammlerstücks wurde von RR Auction durchgeführt. Das Auktionshaus schätzte den ursprünglichen Wert des von der Wells Fargo Bank ausgestellte Schecks über 4,01 US-Dollar auf 25.000 Dollar. Diese Summe wurde durch die Auktion fast verdoppelt.

Anzeige
Anzeige

(Bild: RR Auction)

Im Adressfeld auf dem Scheck werden ein Anrufbeantworter und der Standort einer Postannahmestelle angegeben, die Jobs und Steve Wozniak, ebenfalls Mitgründer von Apple, zu der Zeit nutzten, als sie von der Garage der Familie Jobs aus arbeiteten.

Jobs füllte den Scheck am 23. Juli 1976 aus. Damit wurde er nur drei Monate nach der Gründung von Apple ausgestellt und steht damit für die Anfänge des heutigen Milliardenunternehmens. Etwa zu dieser Zeit soll das Unternehmen an seinem ersten Produkt, dem Apple-1-Computer, gearbeitet haben.

Anzeige
Anzeige

Jobs-Unterschrift hat Seltenheitswert

Das Auktionshaus RR Auctions versteigert seit Jahren eine ganze Reihe von Geräten und Dokumenten aus dem Apple-Universum. Im August 2022 wurde ein Apple-1-Prototyp für knapp 700.000 Dollar versteigert. Das Schlussgebot eines im Jahr 1980 gekauften Apple-1-Computer, der von Steve Wozniak signiert worden war, lag im Sommer 2023 bei 223.520 Dollar.

Signierte Artikel von Jobs sind selten, da der Apple-Mitbegründer keine Autogramme gab. Ein von Jobs verfasster Brief, in dem er dies als Antwort auf eine Autogrammanfrage schrieb, wurde 2021 für 479.939 Dollar verkauft. Die Unterschrift des Apple-Erfinders auf einer Bewerbung aus dem Jahr 1973, die als Jobs früheste bekannte Unterschrift eingestuft wird, brachte 2018 stolze 174.757 Dollar ein.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige