Gadgets & Lifestyle

Stylisches Zubehör: 5 USB-Hubs im Apple Design

Für Nutzer eines MacBook Air ist der Mangel an USB-Anschlüssen allgegenwärtig. Doch auch Besitzer eines iMac oder MacBook Pro suchen regelmäßig nach USB-Hubs, die zum Design der stylischen Apple-Produkte passen. Wir haben für euch 5 USB-Hubs herausgesucht, die diese Kriterien erfüllen.

Satechi Premium 4 Port USB-Hub

4 USB-Anschlüsse im Apple Design bietet das Satechi Premium USB-Hub.

Vier zusätzliche USB-Anschlüsse (USB 2.0) bietet der Premium 4 Port USB-Hub von Satechi. Das Aluminium-Design passe perfekt zu Apple-Produkten wie dem MacBook Air, bestätigt ein Test von SlashGear. Das Silber des Satechi USB-Hub sei nur minimal dunkler – ein Unterschied, der nur auffällt wenn die Geräte direkt nebeneinander liegen.

Für knapp 25 US-Dollar exklusive Versand kann man den USB-Hub von Satechi über die offzielle Homepage und die Produktseite auf Amazon.com bestellen. Im deutschen Raum gibt es zudem einige Anbieter, die einen ähnlich aussehenden USB-Hub vertreiben. Dazu zählen unter anderem der Alumi-HUB von CaseCrown (Amazon) und der Alumi-Hub von Tanzency (Ebay).

FireWire- und USB-Hub Moshi iLynx 800

Der iLynx 800 von moshi ist etwas größer, verfügt aber sowohl über FireWire- als auch über USB-Anschlüsse.

Der Moshi iLynx 800 verfügt über vier USB 2.0 und zwei FireWire-Anschlüsse. Das silberne, keilförmige Aussehen erinnert an den aktuellen iMac. Steht der iLynx 800 auf dessen Standfuß fällt er kaum auf. Durch seine Größe ist der USB-Hub vor allem für die Arbeit am Schreibtisch geeignet, bestätigt auch ein Test von GIGA.

60 Euro exklusive Versand kostet der moshi iLynx 800 bei arktis.de, 70 Euro inklusive Versand berechnet Amazon.

FireWire und USB-Hub von Belkin

Die Optik des USB-Hub von Belkin orientiert sich am Mac mini.

Das schlichte weiße Gehäuse des FireWire- und USB-Hub von Belkin passt perfekt auf oder unter einen Mac mini, heißt es in der Artikelbeschreibung. Insgesamt sechs Anschlüsse, viermal USB 2.0 und zweimal FireWire, sollten ausreichen, um alle notwendigen Geräte anzuschließen.

Das Belkin USB- und FireWire-Hub wird für rund 50 Euro über Amazon und Conrad vertrieben, ist aber zurzeit ausverkauft.

SlimKey v.2

Kein klassischer USB-Hub aber dennoch ein erwähnenswerter Hingucker mit vier zusätzlichen USB-Anschlüssen.

Das USB-Problem löst auch die zweite Version des Macessity SlimKey. Zugegeben, es handelt sich hier nicht um ein klassisches USB-Hub, in dieser Liste darf der Slimkey trotzdem nicht fehlen. Er passt optisch perfekt zum iMac, bietet ausreichend Platz um die gesamte Tastatur zu verstauen und sorgt so für einen stimmigen, aufgeräumten Gesamteindruck.

Für knapp 65 US-Dollar ist der SlimKey v. 2 über die Seite des Herstellers und Amazon.com erhältlich.

USB-Hub inkl. iPhone/ iPod Dock Kabel

Aus gutem Grund steht dieser USB-Hub am Ende unserer Liste. Optisch unterscheidet sich das Gerät leicht von den bekannten Apple-Produkten, durch den guten Preis und die geringe Größe findet es hier aber dennoch einen Platz. Das USB-Hub verfügt über drei USB-Anschlüsse (USB 2.0) sowie einen Dock-Connecter. Die Anschlusskabel lassen sich zum einfachen Transport ins Gehäuse einklappen.

Das USB-Hub ist zurzeit im Angebot und kostet bei arktis.de nur 9,99 Euro.

Kennt ihr ähnliche USB-Hubs, die wir in unsere Liste aufnehmen können?

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Bastian

Für mich aktuell der beste USB-Hub: D-Link DUB-H7, weil er auch ohne Probleme iPad 3 laden kann. Mein Setup habe ich hier zusammengeschrieben: http://www.bastian-dietz.de/d-link-dub-h7-mein-usb-hub-der-wahl/

Antworten
lelei
lelei

Ich suche gerade einen USB 3.0 Hub, der zu meinem neuen MacBook Air 13″ passt. Bei USB 2.0 hatte man ja noch die Auswahl zwischen teuer oder hässlich. Bei USB 3.0 gibt es aktuell augenscheinlich nur teuer und hässlich. Schade eigentlich.

Oder hat einer eine Empfehlung für ein Mac-Like-USB-3.0-Hub?

Antworten
Lars Budde

@Bastian: Das klingt nach einem guten USB-HUB. Leider passt er optisch nicht so ganz zu den hier vorgestellten, sonst würde ich ihn glatt in diese Liste aufnehmen.

@lelei: Nein, mir ist auch noch kein schickes USB 3.0 Hub über den Weg gelaufen. :)

Antworten
Design a Hub
Design a Hub

Bei USB3 gibts dann vielleicht auch kleine Docking-Stations wo man 1-2 PCIe-Karten reinschieben kann. Riesige Leistungseinbrüche gibts auch bei Grafikkarten per USB3 nicht mehr. Diese neuen Möglichkeiten (gegenüber USB2) sollte man also im Blick behalten und ggf. Artikel bringen. Coole Produkte findet man fast nur bei Pearl, Amazon oder Ebay oder denselben Händlern aber im Ausland und kommt sich wie ein Exot vor und findet auch selten etwas. Diese hochpreisigen Apple-Sachen wären auch PC-Leuten 5-10 Euro Aufpreis wert. Interessant wären Recherchen ob es dieselben Modelle ohne FireWire gibt was vielleicht den „hohen“ Aufpreis bedingt. Firewire800 ist bei Apple wohl üblich, Firewire400 waren es bei PC und wegen VideoKameras waren früher viele Laptops mit 4pin-„Mini“-FireWire ausgestattet und Gigabit-Ethernet gabs damals noch zu teuer oder nur direktverkabelt aber der Laptop hatte dann nur 100Mbit-Ethernet.

Sowas als Amazon-Lieblingsliste, Pinterest-Gruppe o.ä. wäre vielleicht auch interessant und bringt vielleicht auch Besucher für t3n. Amazon hat vielleichtl leider keine Vorschlags-Funktion um Verwandten oder Listen-Betreibern Produkte vorzuschlagen oder (wie bei C++) von anderen Listen „vererbte“ Listen zu generieren und Hierarchien-Reihenfolgen zu ändern oder andere Bewertungen gegenüber den originalen Listen zu vergeben.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung