Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Finanzierung für E-Mail-Client: Superhuman sammelt 75 Millionen US-Dollar ein

In einer Series-C-Finanzierungsrunde erhält Superhuman 75 Millionen US-Dollar von der Venture-Capital-Firma IVP. Gegenstand der Finanzierung ist der E-Mail-Client, der sich durch produktivitätssteigernde Features auszeichnen soll.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Superhuman will mit der Investition durch IVP weiter wachsen. (Bild: Shutterstock)


Superhuman war in einer neuen Finanzierungsrunde erfolgreich: Nachdem das 2014 gegründete Unternehmen 2019 schon eine Series-B-Finanzierung von Andreessen Horowitz erhielt, gab es nun in der Series C weitere 75 Millionen US-Dollar, angeführt von der Venture-Capital-Firma IVP. Außerdem dabei: die Investmentgesellschaft Tiger Global und die CEOs von Dropbox und Discord privat. Laut Forbes schätzt die Runde den Wert von Superhuman auf 825 Millionen Dollar.

Superhuman: Ein weiterer kostenpflichtiger E-Mail-Client

Wer Interesse an dem Client hat, muss sich zunächst auf einer Warteliste eintragen. User:innen, die einen Zugang erhalten, zahlen 30 Dollar im Monat für den Service und bekommen eine 30-minütige persönliche Einweisung. Offiziell gelauncht ist der Client bisher nicht, gegründet wurde er bereits 2014. Wegen des Preises (immerhin gibt es genügend kostenfreie E-Mail-Clients) und des „Concierge-Services“, wie Forbes es nennt, gilt Superhuman als Anbieter für die Silicon-Valley-Elite. Das wiederum hätte es dem Unternehmen allerdings ermöglicht, langsam und auf Basis eigener Einnahmen zu wachsen und dabei stetig an den Funktionen zu schrauben.

Anzeige
Anzeige

Laut Forbes ist die These von Timothy Young, Präsident von Dropbox und ebenfalls Investor: Für die meisten Menschen seien E-Mails noch immer der Startpunkt eines Arbeitstages. Durch die deutlich gestiegene Remote Work habe aber das „Theater, seine E-Mails zu checken, um produktiv zu wirken“, abgenommen. Arbeitnehmer:innen würden nun sehr effizient und produktiv per Mail kommunizieren wollen. Erinnern wir uns dazu an das E-Mail-Programm Hey, das 2020 gelauncht wurde – auch das ist ein kostenpflichtiger Client, der dafür ebenfalls Produktivitäts-Funktionen bietet.

Finanzierung soll in Android- und Outlook-Nutzung fließen

Die Finanzierungssumme will Vohra nutzen, um den E-Mail-Client für Android- und Outlook-User:innen nutzbar zu machen: Sie stellen den Großteil der Personen auf der Warteliste für den Client. Um die zehn Nutzer:innen testen wohl bereits eine Outlook-kompatible Version des E-Mail-Dienstes, komplett verfügbar soll es dann ab nächstem Jahr sein.

Anzeige
Anzeige

Zudem will Superhuman wachsen: Laut Vohra soll die aktuelle Zahl der Mitarbeiter, circa 85, bis Ende 2022 auf über 200 steigen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige