Marketing

t3n-Linktipps: Neue Twitter-Startseite, Debian, Pirate-Bay-Deal, Fortschrittsbalken und neue Wörter im Duden

Und hier wieder interessante Fundstücke aus dem Netz. Diesmal dabei: Twitter stelltt die Suche in den Mittelpunkt der neuen Startseite, Debian-Versionen jetzt alle zwei Jahre, Verkauf von Pirate Bay scheint zu kippen, Fortschrittsbalken mit CSS und JavaScript und der Duden nimmt Wörter wie Blogosphäre und twittern auf.

Twitters neue Startseite

Twitter hat wie angekündigt die Startseite überarbeitet und hat ihr ein komplett neues Design verpasst. Im Mittelpunkt stehen jetzt die Suche und die populärsten Themen. Neu-Nutzern dürfte es aber immer noch schwer fallen zu erkennen, was Twitter eigentlich ist.

Von Debian gibt’s künftig alle zwei Jahre eine neue Version

Die Linux-Distribution Debian verändert die Veröffentlichungsregularien und legt einen starren Zyklus von zwei Jahren zwischen den Versionen fest. Bisher wurde eine neue Version erst freigegeben, wenn es keine kritischen Fehler mehr gab.

Verkauf der Pirate Bay steht kurz vor dem Aus?

Der Deal schien bereits in trockenen Tüchern zu sein und könnte nun doch noch platzen: Nach Informationen von TorrentFreak könnte die Global Gaming Factory (GGF) Probleme haben, die 5,6 Millionen Euro für die Übernahme aufzubringen. Die Pirate-Bay-Macher geben demnach der GGF noch eine Woche zur Zahlung, ansonsten sei der Deal gestorben.

Fortschrittsbalken mit CSS und JavaScript

Fortschrittsbalken werden für diverse Webanwendungen benötigt. Doch wie erstellt man sie? Das zeigt uns David Greisler in einem ausführlichen Tutorial anhand von CSS und JavaScript.

„Blogosphäre“ und „twittern“ im Duden

Für einige Menschen gibt es Wörter nur dann, wenn sie auch im Duden nachzuschlagen sind. Für Wörter wie Blogosphäre, twittern, internetaffin, Web 2.0 oder Vorratsdatenspeicherung gilt nun dieses „Existenzrecht“.

Schönen Feierabend!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.