Anzeige
Anzeige
Briefing
Artikel merken

Tensor: Bekommt Google mit eigenen Chips die Android-Updates in den Griff?

Google hat mit dem Tensor-SoC seinen ersten eigenen Smartphone-Prozessor angekündigt und begibt sich damit auf Apples Pfade. Dieser Schritt könnte größere Auswirkungen als „nur“ neue High-End-Smartphones mit sich bringen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Andreas Floemer. (Foto: Jan Helge Petri)

Mit dem Pixel 6 und dem Whitechapel-Tensor-SoC aus dem eigenen Hause macht Google sich unabhängig von seinem bisherigen Pixel-Chiplieferanten Qualcomm und verfolgt eine ähnliche Strategie der vertikalen Integration wie Apple. Derzeit ist zwar noch nicht vollkommen klar, wie groß der eigene Anteil Googles am SoC (System on a Chip) ist, da der Hersteller bisher nur erste Details genannt hat, doch die Marschrichtung ist klar: mehr Kontrolle bei der Hard- und Softwareentwicklung, um bessere Produkte entwickeln zu können.

Du willst weiterlesen?
Sicher dir jetzt die Vorteile von t3n Pro:
  • Sofort-Zugriff auf die exklusiven Briefings
  • Digitaler Zugang zu allen Ausgaben des t3n Magazins
  • Guides und Surveys im Wert von bis zu 396 Euro inklusive
  • Exklusive Sessions mit t3n und Digital-Expert*innen
Jetzt t3n Pro entdecken

Du bist bereits Pro-Member? Hier anmelden

Andreas Floemer
Andreas Floemer

Andreas Floemer verantwortet die Ressorts Gadgets & Lifestyle und Mobilität. Er schreibt seit über 10 Jahren über technologische Entwicklungen im Bereich der Consumer Electronics und darüber hinaus. Er liebt guten (Filter-)Kaffee und lebt mit seiner Familie in Bremen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige