Anzeige
Anzeige
News

Tesla-Investor gibt Milliardenzahlung an Elon Musk eine Absage – er soll sich lieber auf den Mars konzentrieren

Schon bald stimmen Tesla-Investor:innen darüber ab, ob Musk ein milliardenschweres Vergütungspaket erhalten soll. Jetzt meldet sich einer der größeren Investoren zu Wort und gibt der Bonuszahlung eine klare Absage.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Investor:innen stellen sich gegen die Bonuszahlung für Elon Musk. (Foto: Frederic Legrand – Comeo/Shutterstock)

Am 13. Juni 2024 stimmen Investor:innen von Tesla ab, ob Elon Musk ein großes Vergütungspaket bekommt. Dieses war bereits 2018 vorgeschlagen, aber gerichtlich unterbunden worden. Damals stand eine Zahlung von 56 Milliarden US-Dollar in Form von Aktienoptionen im Raum. Kurz bevor die Abstimmung in die heiße Phase übergeht, meldet sich nun einer der großen Investoren von Tesla zu Wort.

Anzeige
Anzeige

Elon Musk sollte die Vergütungszahlung nicht erhalten

„Wir zahlen ihm etwa das 140-fache Gehalt eines normalen Arbeiters. Wie wäre es mit diesem Deal? Ich denke, das ist mehr als fair. Dieses Vergütungspaket ist lächerlich“, verriet Chris Ailman, CIO bei CalSTRS, CNBC. CalSTRS war eine der ersten Investorengruppen von Tesla, noch bevor das Unternehmen an die Börse ging. Mittlerweile hält CalSTRS 4,7 Millionen Anteile an Tesla.

Anzeige
Anzeige

Ailman betont, dass Tesla immer noch ein Autohersteller ist. Die Fahrzeuge hätten zwar ihren Platz im Markt gefunden, jedoch würde Tesla nicht so schnell wachsen, um das große Vergütungspaket für Elon Musk zu rechtfertigen. Gerade die letzten zwei Jahre hätten gezeigt, dass der Autohersteller stagniert und kaum an seinen Fahrzeugen verdient.

Zu viele Projekte, zu wenig Fokus

Der CIO von CalSTRS rät Musk zudem, sich auf ein Thema zu konzentrieren: „Er soll sich entweder auf Autos, auf X oder auf die Reise zum Mars fokussieren. Und ich glaube, sein Herz hängt wirklich am Mars und daran, die Erde zu verlassen.“ Ailman wäre auch bereit, Musk gehen zu lassen. Erst kürzlich gab es Andeutungen, dass Musk Tesla verlassen könnte, wenn die Vergütungszahlung ausbleibt.

Anzeige
Anzeige

Laut Ailman müsse Tesla wieder von Profis geleitet werden und das Unternehmen sich wieder komplett auf die Produktion von E‑Fahrzeugen konzentrieren. Elon Musk könnte so auch ohne Vergütungspaket langfristig vom Aufschwung von Tesla profitieren – durch seine Aktienanteile am Autounternehmen.

Elon Musks Leben in Bildern Quelle: dpa
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige