News

Threema bietet jetzt auch Videotelefonie-Funktion

(Foto: 360b / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Der Instant-Messenger Threema bekommt ein neues Feature. Nutzer können sich zukünftig auch per Video mit anderen austauschen.

Die Konkurrenz um Messenger-Größen wie Whatsapp hat es vorgemacht: Videotelefonie ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil eines jeden Chat-Anbieters und erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt hat auch der Schweizer Messaging-Dienst Threema nachgezogen und eine Videotelefonie-Funktion angekündigt.

Die Software des 2012 erschienenen Messengers ist auf Datenschutz ausgelegt und benötigt für die Nutzung weder eine Telefonnummer noch irgendwelche anderen personenbezogenen Daten. Das soll auch bei Videoanrufen weiterhin der Fall sein. In einer Mitteilung geht Threema intensiv auf das Thema Datenschutz bei Videoanrufen ein und weist darauf hin, dass diese auch aufgrund der Verfügbarkeit von Gesichtserkennung ein großes Missbrauchspotenzial bergen.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch bei Videocalls

Deswegen hat Threema seine Videoanruf-Funktion vor der Einführung einem gründlichen Praxistest unterzogen und sich besonders auf die Sicherheit und den Datenschutz konzentriert.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Die Videoanrufe sind wie auch die Chats vollständig Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Neben Bild und Ton ist auch die Signalisierung verschlüsselt. Somit kann gewährleistet werden, dass außer den Gesprächsteilnehmern niemand Zugriff auf das Video hat und unter Umständen Anrufe mitschneiden könnte.

Wie bei anderen Anbietern kann auch bei Threema bei einem Videoanruf jederzeit die Kamera ausgeschaltet werden und nebenbei normal weitergechattet werden, während der Videoanruf im Hintergrund läuft. Bei Android-Geräten kann die App sogar komplett geschlossen und der Anruf im Bild-im-Bild-Modus fortgeführt werden.

Verfügbar sind die Videoanrufe bei Threema ab sofort.

Zum Weiterlesen:

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung