News

Windows 10 2004: Microsoft gibt das Mai-Update frei

Das Mai-Update ist da, aber wo ist der Kaffee? (Foto: Microsoft)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Nachdem das Windows-10-Mai-Update bereits seit einigen Wochen von Teilnehmern des Windows-Insider-Programms getestet werden konnte, hat Microsoft am Mittwochabend den Schalter umgelegt und das Update für die Allgemeinheit freigegeben.

Wie immer bei großen Updates bedeutet die allgemeine Freigabe nicht, dass nun auch jeder Nutzer von Windows 10 direkt und automatisch mit der Aktualisierung ausgestattet wird. Vielmehr geht Microsoft den bewährten Weg des gestaffelten Roll-Out, bei dem das Update über Wochen schrittweise immer mehr Personen zugänglich gemacht wird.

Dennoch gibt es für die Ungeduldigen, die unbedingt jetzt und sofort auf Windows 10 2004 (auch als 20H1 bezeichnet) updaten möchten, Wege, das zu tun. Der einfachste Weg besteht darin, sein Windows über die im System integrierte Updatefunktion auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Methode #1: Manuelle Suche im Windows Update

Dazu installiert ihr alle dort eventuell noch schlummernden Updates. Wenn ihr euer System dann durchaktualisiert habt und einen der letzten beiden großen Versionsstände, also 1903 oder 1909, verwendet, solltet ihr bereit für das Update auf 2004 sein.

Dazu geht ihr über Windows > Einstellungen > Update und Sicherheit auf „Windows Update“. Hier solltet ihr diesen Screen sehen:

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Dieses Windows ist zur manuellen Update-Suche bereit. (Screenshot: t3n)

Klickt ihr nun auf „Nach Updates suchen“, sollte Microsoft euch das 2004er Update anbieten, das ihr dann nur noch herunterladen und installieren müsst. Aufgrund des gestaffelten Ausrollvorgangs ist es möglich, dass ihr trotz der gegebenen Voraussetzungen das Update nicht angeboten bekommt. So war es auf beiden unserer Testgeräte. Bekannte Probleme, die ebenfalls dazu führen können, dass ihr das Update nicht angeboten bekommt, listet Microsoft auf dieser Seite.

Methode #2: Das Media Creation Tool

Wenn der Weg über das Windows-Update nicht funktioniert, könnt ihr auf dieser Seite das sogenannte „Media Creation Tool“ herunterladen und starten. Das fragt euch nach dem Start, ob ihr Installationsmedien herstellen oder schlicht den PC, von dem aus das Tool aufgerufen wurde, aktualisieren wollt. Ihr bestätigt den Update-Wunsch, woraufhin das Tool das Update herunterlädt. Folgend vertraut ihr euch dem Assistenten an.

Für den Einsatz des Tools braucht ihr eine gültige Lizenz und Administratorrechte auf dem entsprechenden PC.

Passend dazu: Windows 10 2004: Frühlings-Update kommt wohl erst Ende Mai

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder