Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Porträt

Kunstwerke per Wisch: Wydr will das „Tinder für Kunst“ werden

Seite 2 / 2

Für 249.999 Euro wollten die Züricher 20 Prozent ihrer Anteile abgeben. Doch die Investoren zeigten sich alles andere als überzeugt – besonders wegen des damals noch niedrigen Umsatzes von 6.000 Euro für das Gesamtjahr 2016. „Ihre Bewertung ist anmaßend, Ihr Arbeitsnachweis ist im Kunstbereich ein Nichts“, schimpfte Carsten Maschmeyer. Ralf Dümmel betonte, dass sich die Gründer mit ihrer Bewertung selbst ins Aus geschossen hätten. Und Frank Thelen hielt den Wydr-Machern vor, dass das Kopieren von Tinder „eine fixe Idee“ sei. Die beiden verabschiedeten sich ohne Deal.

Geknickt sind die Gründer aber deshalb nicht. „Bewertungen bei Startups ist ein Thema für sich“, sagt Hahn. Es gebe gewisse Daumenregeln, an die sich die meisten Investoren hielten. Da sie vorher gewusst hätten, wie Deals in der „Höhle der Löwen“ zustande kämen, hätten sie schon vorher erwartet, kein Investment zu erhalten. Den Auftritt bereuen sie nicht. „Etwas Neues auszuprobieren, lohnt sich fast immer“, sagt Hahn. „Nur wer nichts macht, hat bereits verloren.“

Warum Wydr Amazon und Airbnb nacheifert

Ihre Ambitionen haben sich nicht geändert: Für das Gesamtjahr 2017 peilt Wydr weiter einen Außenumsatz von 400.000 Euro an. Sie seien auf einem guten Weg, dieses Ziel auch zu erreichen, so die Unternehmer. Wie viele Startups auch wollen sie lieber wachsen statt schwarze Zahlen schreiben. Aktuell liegt die Warenkorbgröße bei Wydr bei 230 Euro, das Startup erhält 30 Prozent Kommission pro verkauftem Werk.

„Viele Künstler sind überrascht, wenn sie eine Mail von uns bekommen.“

Ihre Vision: Was Airbnb für die Zimmervermittlung und Amazon Self Publishing für die Hobbyautoren sei, das solle Wydr für echte Kunstwerke werden. „Viele Künstler haben vor Wydr noch nie etwas verkauft und sind jedes Mal aufs Neue überrascht, wenn sie diesbezüglich eine Mail von uns bekommen“, sagt Hahn. Mit Wydr soll der Verdienst zur Normalität werden.

Aktualisiert am 17. Oktober 2017, 21.01 Uhr. 

Mehr zum Thema: 

Startseite
  • Seite:
  • 1
  • 2

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.