News

Series-A-Finanzierung: Y Combinator veröffentlicht Guide für Startup-Gründer

Y Combinator hat 190 Startups auf dem Weg zur einer Series-A-Finanzierungsrunde begleitet. (Foto: Y Combinator)

Der bekannte Startup-Accelerator Y Combinator erklärt in einem kostenfreien Guide, worauf Jungunternehmer bei der Vorbereitung auf eine Series-A-Finanzierungsrunde achten müssen.

Potenzielle Investoren von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen, erfordert einiges an Arbeit. Y Combinator hat einige Erfahrung mit dem Thema und lässt jetzt auch Jungunternehmer davon profitieren, die nicht Teil des bekannten US-amerikanischen Accelerator-Programms sind. Dazu hat das Team von Y Combinator einen 70-seitigen Guide veröffentlicht, der Gründer praktische Tipps für die Vorbereitung, die Gespräche mit Investoren und darüber hinaus gibt.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Y Combinator: Gründer sind aufgrund ihrer Unwissenheit im Nachteil

„Risikokapitalgeber verstehen, wie eine Series-A-Runde funktioniert, und Gründer tun das nicht. Diese Asymmetrie der Informationen bringt den Gründern einen erheblichen Nachteil“, erklären Y-Combinator-Partner Aaron Harris und Programmmanagerin Janelle Tam in einem Blogbeitrag ihre Motivation für die Erstellung des Guides. Die beiden sind für das vor zwei Jahren gegründete Series-A-Programm von Y Combinator verantwortlich.

Der Weg zum Series-A-Investment. (Grafik: Y Combinator)

In dieser Zeit konnten am Programm teilnehmende Startups insgesamt zwei Milliarden US-Dollar in 190 Series-A-Finanzierungsrunden einsammeln. Laut Harris und Tam zeigen die Erfahrungen bei Y Combinator, dass sich Gründer im Schnitt mit 30 Investoren treffen müssen, bis ein Funding-Angebot vorliegt. Wie viel Zeit zwischen dem ersten Treffen und einer Einigung vergeht, variiert jedoch stark und kann zwischen einer Woche und vier Monaten liegen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung