Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Youtuber kritisiert Airline – und bekommt prompt Flugverbot

Ein kritisches Rezensionsvideo sorgte für Furore bei der bewerteten Fluggesellschaft: Nachdem ein Versuch, die Löschung des Videos zu erwirken, gescheitert war, erteilte die Airline dem Youtuber Hausverbot.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Youtuber Josh Cahill hat Stress mit Quatar Airlines. (Foto: Shutterstock/Simlinger)

„Seit zehn Jahren bewerte ich Airlines – jetzt wurde ich zum ersten Mal von einer Fluggesellschaft nicht mehr zugelassen“ – so beginnt Josh Cahill das Video, in dem er von seinem Streit mit Qatar Airlines erzählt.

Anzeige
Anzeige

Nachdem Cahill in einem Review-Vlog Kritik an der Fluggesellschaft geäußert hatte, habe Qatar Airlines zunächst versucht, ihn dazu zu bringen, sein Review-Video zu löschen. Darauf habe er sich allerdings nicht eingelassen – jetzt hat Cahill nach eigenen Angaben Flugverbot beim Unternehmen.

Josh Cahill versus Qatar Airlines: Die ursprüngliche Kritik

Der Youtuber Josh Cahill verdient seinen Lebensunterhalt mit Videos rund ums Fliegen, vor allem mit Flug-Rezensionen. Auf seinem Kanal finden sich zahlreiche Review-Videos. Von El Al über Lufthansa bis hin zu Tunis Air – Cahill testet sie alle.

Anzeige
Anzeige

Im August 2023 veröffentlicht der Youtuber ein Video zu einer zweiteiligen Reise mit Qatar Airlines. Zu Beginn des rund 13-minütigen Clips stellt Cahill die Frage, ob Qatar Airlines, ganz entsprechend den unternehmenseigenen Ansprüchen, wirklich die „beste Airline der Welt“ ist. Tatsächlich wurde das Unternehmen im Dezember 2023 besonders für sein Business-Class-Angebot international ausgezeichnet.

Schon am Titel des Vlogs, in dem Cahill sein Publikum mit auf eine Reise von Colombo nach Doha nimmt, wird allerdings deutlich, dass der Review-Youtuber mit seinem Flugerlebnis nicht wirklich zufrieden war. Er titelt zugespitzt: „Der schockierende Verfall von Qatar Airways“.

Anzeige
Anzeige

Im Video selbst kritisiert Cahill unter anderem desinteressiertes Personal, dreckige Flugzeugtoiletten und veraltete Unterhaltungssysteme. Sein Fazit: Eine „unterdurchschnittliche“ Flugerfahrung, er sei von Qatar Airlines höhere Standards gewohnt. In den Kommentaren stimmen viele User zu, kritisieren vor allem den Umgang der Airline mit dem Personal.

Qatar Airlines versucht, Kritik zu unterbinden

In einem zweiten Video namens „Verbannt und bestochen von Quatar Airlines – eine schockierende Aktion“ schildert Cahill die Reaktion der Fluggesellschaft auf seine Kritik. Qatar Airlines habe ihn zunächst zu einem Call eingeladen, ihm dabei aber verbieten wollen, das Gespräch aufzuzeichnen.

Anzeige
Anzeige

Im weiteren Verlauf hätte die Fluggesellschaft ihm unter anderem einen Gratisflug angeboten, im Gegenzug dafür hätte Cahill sein Video löschen sollen. Der ging nach eigener Aussage allerdings nicht auf das Angebot ein: „Das ist nicht, wofür ich stehe.“

Das – vorläufige – Ende vom Lied: Die Fluggesellschaft schmiss den Youtuber wenige Wochen später von der Passagierliste eines bereits gebuchten Fluges, soll nach Informationen Cahills auch bezüglich der Crew der betroffenen Füge personelle Konsequenzen gezogen haben und versucht weiterhin, eine Löschung des Videos zu erwirken.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige