News

Zeitgold erhält 10 Millionen Euro – Axa und Deutsche Bank investieren

Die Zeitgold-Gründer Stefan Jeschonnek, Kobi Eldar und Jan Deepen. (Foto: Zeitgold)

Das Berliner Buchhaltungs-Startup Zeitgold erhält weitere zehn Millionen Euro – unter anderem vom Versicherungsriesen Axa und der Deutschen Bank. Doch die Höhe der Finanzierung verwundert.

Eine Box, alles digital: Seit 2015 positioniert sich Zeitgold als moderne Buchhaltungslösung für kleine Unternehmen vom Café bis zum Handwerksbetrieb. Das Berliner Startup holt gesammelte Belege beim Kunden ab, scannt diese ein und schickt dann nur noch Zahlungserinnerungen oder To-Dos aufs Smartphone.

Jetzt gewinnt Zeitgold gleich mehrere namhafte Geldgeber hinzu. Wie t3n erfuhr, investieren der französische Versicherungskonzern Axa, die Deutsche Bank und weitere Partner zehn Millionen Euro in das Startup. Ebenfalls an der Finanzierungsrunde beteiligt haben sich der israelische Tech-Investor Saban Ventures, der Schweizer VC Btov Partners sowie die Altinvestoren um Battery Ventures und Holtzbrinck Ventures.

Zeitgold plant schon die nächste Finanzierung

Seit der Gründung von Zeitgold durch die Ex-Sumup-Gründer Stefan Jeschonnek und Jan Deepen flossen insgesamt 24,2 Millionen Euro in das Startup. Die Höhe der neuen Finanzierung verwundert jedoch. Schon im September 2017 hatte Zeitgold eine Series-A-Runde über zehn Millionen Euro abgeschlossen. So wäre eine deutlich höhere Summe nicht nur wegen der aktuell guten Stimmung im VC-Markt zu erwarten gewesen. Trotzdem gaben die Gründer den beiden Konzernen jetzt den Vorzug.

„Wir haben in Gesprächen mit Axa und der Deutschen Bank über die letzten Monate festgestellt, dass gegenseitig ein sehr guter Fit existiert“, erklärt Zeitgold-CEO Stefan Jeschonnek auf Nachfrage von t3n. „Wir haben uns deshalb entschieden, ihnen jetzt eine Investmentmöglichkeit anzubieten.“ Im Zuge dessen sei auch eine Investmentmöglichkeit für Saban Ventures und Btov geschaffen worden.

Die Berater von Axa und der Deutschen Bank sollen Zeitgold künftig ihren Firmenkunden als Buchhaltungslösung empfehlen. Die nächste Finanzierungsrunde ist laut Jeschonnek auch schon in Planung. „Wir werden innerhalb der nächsten 24 Monate unsere Series B als nächste größere Runde raisen“, so der Gründer.

90 neue Mitarbeiter bis Jahresende

Vorerst will sich Zeitgold, das in Deutschland mit Anbietern wie Smacc und Candis konkurriert,  jedoch auf das weitere Wachstum fokussieren. Mit dem neuen Kapital soll beispielsweise die KI weiterentwickelt werden, die aus den Papierbelegen relevante Daten identifiziert und weiterverarbeitet.

Außerdem will das Startup sein Personal kräftig aufstocken. Bis zum Jahresende soll das Team von aktuell 110 auf dann bis zu 200 Mitarbeiter wachsen. Neben Berlin unterhält Zeitgold auch in Tel Aviv ein eigenes Büro. Die Expansion des Buchhaltungsservice in Länder außerhalb Deutschlands ist für 2020 geplant.

Zum Weiterlesen:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung