Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Zug, Taxi, Fahrradreparatur: SAP führt Mobilitätsbudget als Dienstwagen-Alternative ein

Es muss nicht immer ein eigener Dienstwagen sein. SAP bietet seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, Alternativen zum eigenen Auto zu nutzen, und stellt dafür ein Budget bereit. Das soll das Unternehmen zudem attraktiver für junge Talente machen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

SAP fördert bald das Rad statt dem Auto. (Foto: Shutterstock / LarsZ)

Der eigene Dienstwagen ist heutzutage anscheinend nicht mehr so attraktiv, wie er mal war. Zumindest, wenn es nach dem Softwarekonzern SAP geht. Der führt nun nämlich ein sogenanntes Mobilitätsbudget für die Mitarbeiter ein, die keinen Dienstwagen möchten.

Anzeige
Anzeige

Los geht es damit ab dem 1. April, wie das Handelsblatt schreibt. Ab dann können alle berechtigten SAP-Mitarbeiter das Budget in Anspruch nehmen. Sie können es zum Beispiel für den Zug, Mietwagen, Taxi oder Scooter nutzen. Auch Fahrradreparaturen können damit bezahlt werden.

Die Alternative zum Dienstwagen kommt, obwohl SAP mit 17.000 Fahrzeugen über die größte Dienstwagenflotte in Deutschland verfügt. Der Dienstwagen ist aber gerade bei jüngeren Mitarbeitern laut SAP-Flottenchef Stefan Krautwasser nicht mehr so im Trend.

Anzeige
Anzeige

SAP wird attraktiver Arbeitgeber

Intern scheint das Angebot gut anzukommen. Krautwasser sagt: „Das Interesse ist riesig.“ Von dem Budget sollen vor allem Mitarbeiter profitieren, die keinen Dienstwagen haben oder keinen haben möchten.

„Die Idee kommt auch bei jungen Talenten und Bewerbern gut an, allein das dürfte mögliche Mehrkosten rechtfertigen“, sagt Krautwasser weiter. So möchte sich das Unternehmen auch als attraktiver Arbeitgeber bei jungen Talenten positionieren.

Anzeige
Anzeige

Erste Tests haben gezeigt, wofür die SAP-Mitarbeiter ihr Mobilitätsbudget ausgeben. Laut Spiegel verwendeten 60 Prozent es für öffentliche Verkehrsmittel, 30 Prozent für Autos, vor allem Carsharing, und zehn Prozent für den Fernbus oder Zugtickets für Familienmitglieder.

Keine Förderung für E-Dienstwagen mehr

Zudem wurde vor Kurzem bekannt, dass die Förderung für elektrische Dienstwagen ab dem 1. September komplett entfällt. Unternehmen bekommen dann keine Unterstützung mehr vom Staat, für Privatpersonen wird die Förderung reduziert.

Anzeige
Anzeige

Die Reduktion ist bereits seit Januar 2023 in Kraft. Plug-in-Hybride werden nun gar nicht mehr gefördert. Für E-Autos mit einem Nettolistenpreis unter 40.000 Euro wird die Förderung von 6.000 auf 4.500 Euro reduziert. Für Fahrzeuge über 40.000 Euro wird die Förderung von 5.000 auf 3.000 Euro reduziert.

Für SAP sollte das allerdings kein Problem sein, wenn mehr und mehr Mitarbeiter auf einen Dienstwagen verzichten.

Mehr zu diesem Thema
SAP
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige