News

45 Stundenkilometer schnell: Free Now und Bond bringen E-Bikes nach Hamburg

(Foto: Bond Mobility)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Hamburg bekommt seine erste eigene E-Bike-Flotte. Der Mobilitätsanbieter Free Now und das Schweizer Startup Bond bringen die Elektrofahrräder ab sofort in die Hansestadt.

350 E-Bikes rollen bald durch die Straßen Hamburgs. Möglich macht das eine Kooperation zwischen Free Now und Bond. Die Elektrofahrräder können von Nutzern sowohl über die Free-Now- als auch über die Bond-App gebucht werden. Bezahlt wird über den dort hinterlegten Account. Ein Unterschied zu vielen anderen Anbietern ist das Abrechnungsmodell. Kosten fallen nicht pro Minute, sondern pro Kilometer an. Der Preis pro Kilometer beträgt 49 Cent. Außerdem entfällt aktuell die ansonsten übliche Freischaltungsgebühr in Höhe von einem Euro.

Die E-Bikes sind serienmäßig mit einem Rückspiegel, einem Signalhorn und auch einem Helm ausgestattet. Grund dafür ist die hohe Geschwindigkeit der Bond-Bikes. Durch die Spitzengeschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde ist für die Nutzung der E-Bikes auch mindestens ein Führerschein der Klasse B vonnöten.

Auf Hamburg folgt auch München

„Die Partnerschaft mit Free Now ist ein wichtiger Schritt für uns, um unserer Vision näher zu kommen, einen positiven Einfluss auf die Verkehrssituation in den Innenstädten zu haben und den Menschen mehr Auswahl hinsichtlich sicherer und nachhaltiger Mobilität zu bieten. Wir sind stolz darauf, uns mit Free Now zusammenzuschließen und der erste E-Bike-Anbieter in der Stadt Hamburg zu werden“, freut sich Raoul Stöckle, CEO bei Bond Mobility, auf die Zusammenarbeit.

Die Kooperation der beiden Unternehmen ist jedoch nicht nur auf Hamburg begrenzt. Auch weiter im Süden, in München, gehen 250 Bond-Elektroräder an den Start. Die Räder fahren dort schon seit Juni 2020, jetzt sind sie allerdings auch wie in Hamburg über die Free-Now-App buchbar. Hier gibt es mit den Jump-Bikes von Lime allerdings auch schon einen großen Konkurrenten. „Die gemeinsame Initiative ist für uns ein weiterer Meilenstein als Multiservice-Provider. Wir haben in den letzten Monaten bereits einige starke Partner integriert, gemeinsam mit Bond bieten wir jetzt sogar die erste E-Bike Flotte in einer fortschrittlichen Mobilitäts-Stadt wie Hamburg an“, sagt Silvia Fischer, Vice President Partnerships bei Free Now. Weitere Städte nach Hamburg und München sollen folgen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Zum Weiterlesen:

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Heino Dittmayer
Heino Dittmayer

45 Stundenkilometer! „schnell“. Man braucht also für einen Kilometer 45 Stunden!!! Wann ist endlich Schluss mit diesem physikalischen Schwachsinn??? Richtig: Kilometer pro Stunde!

Antworten
Dieter Petereit

Allgemeinsprachlich korrekt verwendet, wie auch der Duden anerkennt. Wenn Sie dem Thema aber eine erhebliche Bedeutung beimessen, können Sie gerne auch noch bei der Gesellschaft für die deutsche Sprache im Detail nachlesen, was die dazu zu sagen hat.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder