Listicle

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Teslas Vorsprung durch Technik

Tesla Model 3 im Teardown von Nikkei. (Foto: Nikkei)

Diesmal im Pioneers Breakfast: Teslas Vorsprung durch Technik, wie der Whatsapp-Gründer die Alternative Signal groß machen will, die Bonpflicht ist gar keine Bonpflicht, plötzlich Chefin und ein Vorgriff auf die neue JavaScript-Version.

1. Teslas Vorsprung durch Technik

Seit 1971 wirbt der deutsche Autohersteller Audi mit „Vorsprung durch Technik“ – doch wie passend ist das noch in Zeiten, in denen Technik in Autos immer weniger Spaltmaße meint und immer mehr Software? Die angesehene japanische Wirtschaftszeitung Nikkei hat ein Tesla Model 3 komplett zerlegt und mit den Autos der beiden Weltmarktführer Toyota und Volkswagen verglichen. Fazit: Die Elektronik von Tesla soll sechs Jahre weiter sein als bei der Konkurrenz aus Deutschland und Japan.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Dazu passt dann, dass die Deutschen laut einer aktuellen Studie keine Ahnung von der Digitalisierung haben. Zum Glück für uns schätzt Tesla dennoch deutsche Ingenieurskunst genug, um bei Berlin die vierte sogenannte Gigafactory bauen zu lassen – wenn wir sie denn lassen. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat die Beschwerden dagegen jedenfalls zunächst zurückgewiesen – Tesla darf weiter roden.

Die Rodung des Kiefern-Forsts in Grünheide zeigt, wie kompliziert und widersprüchlich Umweltfragen manchmal sein können. Handelt es sich wirklich nur um eine ökologisch nutzlose Kiefern-Plantage? Dazu habe ich Experten befragt.

2. Wie der Whatsapp-Gründer die Alternative Signal groß machen will

Ich persönlich sammle ja Messenger-Apps wie andere Briefmarken: Whatsapp, Threema, Wire, Facebook Messenger, Telegram und Signal sind alle auf meinem iPhone.

Leider nutzen nur zwei meiner Freunde regelmäßig Signal – Whatsapp und Telegram sind am beliebtesten. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich gerne sämtliche Messenger-Kommunikation nur noch über Signal abwickeln.

Denn Signal ist Open Source, achtet auf die Privatsphäre des Nutzers und ist über ein von zahlreichen Experten gelobtes Verfahren Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Unterstützt wird Signal übrigens ausgerechnet von einem der beiden Whatsapp-Gründer, der nach der Übernahme durch Facebook im Streit ging. 50 Millionen Dollar aus seiner Tasche sollen Signal nun massentauglich machen.

3. Bonpflicht: Diese Apps sagen dem Thermopapier-Kassenzettel den Kampf an

Das Jahr ist jetzt noch nicht ganz zwei Monate alt – und die Bonpflicht fast schon ein Kandidat für die Kategorie „Was macht eigentlich…?“ der letzten Seiten des Sterns. Vom großen Protest zum Jahreswechsel gegen die Maßnahme, die Umsatzsteuerbetrug verhindern soll, ist inzwischen kaum noch etwas zu hören.

Und tatsächlich ist der Name auch eigentlich falsch, denn das Gesetz erfordert gar keine Kassenzettel auf Papier. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Apps, die digitale Kassenbons produzieren. Wir haben uns die Lösungen angeschaut.

4. Plötzlich Chefin: So wird die Beförderung nicht zum Desaster

Plötzlich Führungskraft – Glückwunsch! Und dann? Jede dritte wird ins kalte Wasser geworfen und fühlt sich schlecht vorbereitet. Karriere-Redakteur Andreas Weck hat eine junge Managerin porträtiert, die zeigt, wie es richtig geht.

5. Der Praxistipp zum Wochenstart: TypeScript 3.8 gewährt einen Ausblick auf den kommenden JavaScript-Standard

Der Praxistipp zum Wochenstart kommt diesmal angemessen nerdig daher: Entwicklungs-Redakteurin Kathrin Stoll hat sich TypeScript 3.8 genauer angeschaut – und ist auf einige Features gestoßen, die den kommenden JavaScript-Standard ECMAScript 2020 schon vorwegnehmen.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung