Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

8 Videobearbeitungs-Apps für Android-User

(Screenshot: play.google.com)

Die besten Video-Apps zum Bearbeiten und Zusammenschneiden von Videos für Android-User.

Für Momentaufnahmen nutzen wir heutzutage eher das Smartphone als professionelle Videokameras – die man in den meisten Situationen sowieso nicht dabei hat. Viele mögen es, ihre Smartphone-Aufnahmen zu optimieren,  gegebenenfalls zu kürzen oder anderweitig zu bearbeiten - zum Beispiel zu einem zusammenhängenden Video.

Zur Bearbeitung von Videos gibt es unzählige Apps, doch leider unterscheiden sie sich untereinander stark. Während für das iPhone und OS X die App iMovie lange als unschlagbar galt, weil sich mit ihr sowohl Hobby- als auch professionelle Filme erstellen lassen, war auf dem Android-Markt lange nichts Vergleichbares zu finden. Das hat sich inzwischen jedoch geändert. Neben vielen Apps, die eher das Erstellen von verbesserten Diashows ermöglichen, gibt es inzwischen auch vereinzelte Apps, mit denen man professionelle Videos produzieren kann. Wir stellen euch acht kostenlose Apps vor:

VivaVideo

Beim Öffnen der App springt einem die Werbung direkt ins Auge, dennoch sind die wichtigsten Funktionen zu erkennen. Das Bearbeiten von Videos ist selbsterklärend und bietet alle Basis-Funktionen. Wie bei vielen kostenlosen Apps, lässt sich auch hier das Wasserzeichen nur in der kostenpflichtigen Variante entfernen. Die Themes sind ebenfalls nur begrenzt verfügbar. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Zuschneiden und Geschwindigkeit anpassen
  • Übergänge, Effekte und Filter erhältlich
  • Über 200 Sticker
  • Themes nur begrenzt verfügbar
  • Text hinzufügen
  • Musik hinterlegen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
VivaVideo: Free Video Editor
VivaVideo: Free Video Editor
Entwickler: ♥ QuVideo Inc.
Preis: Kostenlos+
VivaVideo PRO Video-Editor HD
VivaVideo PRO Video-Editor HD
Entwickler: ♥ QuVideo Inc.
Preis: 3,59 €

InShot

(Bild: play.google.com)
(Bild: play.google.com)

Bereits beim Öffnen wirkt die App aufgeräumt und übersichtlich. Der Benutzer hat die Wahl zwischen  Videobearbeitung, Fotoaufnahme oder dem Bauen einer Foto-Collage. Das Bearbeiten einzelner Videos oder Bilder ist recht intuitiv. Leider lassen sich mit InShot keine zusammenhängenden Videos oder Diashows erstellen, sondern nur einzelne Clips bearbeiten. Dafür ist die App relativ frei von Werbung. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Zuschneiden der Videos
  • Formate der Videos anpassen
  • Videos drehen und spiegeln
  • Musik hinterlegen
  • Effekte und Sticker begrenzt erhältlich
  • Text hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
InShot Video-Editor & Foto
InShot Video-Editor & Foto
Entwickler: InShot Inc.
Preis: Kostenlos+

Adobe Premiere Clip

Inzwischen ist die Adobe-Serie auch mobil verfügbar. Nutzen kann die App jeder, der eine Adobe-ID hat. Sollte das nicht der Fall sein, kann man diese auf Adobe.com kostenlos erstellen. So umfangreich wie die Desktop-Version ist die mobile App leider nicht. Dennoch können Videos einfach gekürzt, aneinander gereiht und im Kontrast angepasst werden. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • User-Onboarding zum Verständnis der App
  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Übergänge und Filter hinzufügen
  • Belichtung, Highlights und Schatten manuell ändern
  • Musik hinterlegen
  • blanke Farbfolien hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
  • kein Wasserzeichen
  • in Adobe Premiere CC exportieren
Adobe Premiere Clip
Adobe Premiere Clip
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos

PowerDirector

(Bild: play.google.com)
(Bild: play.google.com)

Die App sieht bereits beim Starten professioneller aus als die bisher vorgestellten Konkurrenten. Nachdem das Video-Format ausgewählt wurde, wird mithilfe von User-Onboarding jeder Schritt ausführlich erklärt. Die Bearbeitungsfunktionen gehen weit über die Basics hinaus. Leider lässt sich auch bei PowerDirector das Wasserzeichen nur durch ein Upgrade entfernen. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Effekte, Übergänge, Texte und Sticker hinzufügen
  • ausführliche Timeline dient zur besseren Übersicht
  • Musik hinterlegen
  • Videos/Fotos importieren aus Google Drive
  • blanke Farbfolien hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
PowerDirector Videobearbeitung
PowerDirector Videobearbeitung
Entwickler: CyberLink.com
Preis: Kostenlos+

Alive

Die App lässt sich leider ohne Registrierung nicht starten. Eine Registrierung mit Facebook ist allerdings möglich. Anschließend können Benutzer die einzelnen Clips zuschneiden und mit Details bearbeiten. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • kein Wasserzeichen
  • Musik hinzufügen
  • Text hinzufügen
  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Filter hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
Movie Maker for YouTube & Instagram
Movie Maker for YouTube & Instagram
Entwickler: ALIVE Inc.
Preis: Kostenlos

Quik

(Bild: play.google.com)
(Bild: play.google.com)

Die App aus dem Hause GoPro lässt sich ohne Anmeldung und Werbung starten. Es kann also direkt mit der Bearbeitung begonnen werden. Mit den Basic-Funktionen und passenden Themes lassen sich die Videos anpassen. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Wasserzeichen lässt sich entfernen
  • 25 verschiedene Themes
  • Musik hinzufügen
  • Text hinzufügen
  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Filter hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
Quik - GoPro Video Editor für Fotos mit Musik
Quik - GoPro Video Editor für Fotos mit Musik

FilmaroGo

Komplett frei von Werbung, lässt sich das Bearbeiten unkompliziert starten. Zu Beginn ist das Interface gewöhnungsbedürftig, besonders durch die fehlende Timeline. Denn die zusammenhängenden Clips befinden sich in verschiedenen Ebenen. Trotzdem bietet die App relativ umfangreiche Features zur Bearbeitung. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • kein Wasserzeichen
  • Musik hinzufügen
  • Text hinzufügen
  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Filter, Effekte und Themes hinzufügen
  • Zwischenebenen hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich

Videoshop

(Bild: play.google.com)
(Bild: play.google.com)

Auch Videoshop deckt die Basic-Funktionen ab und punktet mit seiner einfachen und intuitiven Bedienung. Allerdings sind die Funktionen wirklich überschaubar und lassen nicht viel Spielraum für extreme Animationen. Der Vorteil von Videoshop: Es lassen sich mithilfe der App zusätzliche Records aufnehmen und hinzufügen. Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • kein Wasserzeichen
  • Musik hinzufügen
  • Text hinzufügen
  • Kürzen und Geschwindigkeit anpassen
  • Filter, Effekte und Themes hinzufügen
  • Teilen auf verschiedenen Social Media-Kanälen möglich
Videoshop - Video Editor
Videoshop - Video Editor
Entwickler: Jajijujejo Inc.
Preis: Kostenlos+

 Fazit

Die hier vorgestellten Apps sind natürlich nur eine kleine Auswahl. Die persönliche Entscheidung sollte je nach Umfang der gewünschten Video-Bearbeitung gefällt werden. Wenn ihr weitere Apps mit diesem Umfang kennt, schreibt sie doch in die Kommentare. Wir nehmen sie gerne in den Artikel auf.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.