Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Adobe Photoshop endlich als native M1-App verfügbar

Nutzer der neuen Macs mit M1-Chip können ab sofort auch das Pixel-Flaggschiff Photoshop aus dem Hause Adobe nativ nutzen. Es sind aber noch nicht alle Funktionen verfügbar.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Adobe gibt Photoshop offiziell für den M1-Chip frei. (Bild: Adobe)

Am Mittwoch hat der US-amerikanische Software-Hersteller Adobe die lang erwartete M1-Version seines Pixelbearbeitungsprogramms Photoshop zum Download freigegeben. Trotz der Tatsache, dass die Version für Apples neue ARM-Prozessoren noch nicht alle Features aufbieten kann, stellt Adobe seinen Nutzern Photoshop bereits zur Verfügung.

M1-Photoshop deutlich schneller

Anzeige
Anzeige

Das liegt laut Hersteller daran, dass die native Umsetzung für Apples SoC (System-on-a-Chip) so deutliche Leistungsverbesserungen zeigt, dass Adobe nach eigenen Angaben „die Veröffentlichung nicht weiter zurückhalten“ wollte. Tatsächlich zeigen Adobes Messungen teils drastische Performance-Gewinne.

Funktionen wie das Öffnen und Speichern von Dateien, der Einsatz von Filtern oder Features wie Content Aware Fill und Objektauswahl, die eine hohe Rechenleistung erfordern, sollen im Durchschnitt anderthalbmal schneller laufen als bei vergleichbar konfigurierten Systemen der Vorgängergeneration.

Anzeige
Anzeige

Auch bei weiteren Alltagsfunktionen kann der Hersteller ordentliche Leistungssteigerungen im Vergleich zur Verwendung unter dem Emulator Rosetta 2 bestätigen:

Anzeige
Anzeige
  • Objektauswahl: Lasso – 21 Prozent schneller
  • Objektauswahl: Marquee – 27 Prozent schneller
  • Select Subject – 31 Prozent schneller
  • Content Aware Fill – 40 Prozent schneller
  • Select Sky – 62 Prozent schneller
  • Sky Replacement – 66 Prozent schneller

M1-Photoshop: Das läuft noch nicht oder nicht richtig

Erst kürzlich veröffentlichte Features wie „Invite to Edit“ oder „Preset Syncing“ laufen noch nicht in der nativen Version. Auf seinen Hilfe-Seiten listet der Hersteller weitere Funktionen, die noch nicht funktionieren oder Probleme bereiten und bietet verschiedene Workarounds an.

Die wesentlichen Einschränkungen dürften dabei wohl der nicht immer erfolgreiche SVG-Export, die nicht vorhandene Interoperabilität zwischen Adobe-Apps in Mischnutzung (nativ und Rosetta 2) und die zwar funktionalen, aber nicht optimierten 3D-Features sein.

Anzeige
Anzeige

Hier verspricht Adobe eine schnelle Nachlieferung. Wer unbedingt mit den nicht enthaltenen oder Probleme bereitenden Features arbeiten muss, kann dafür Photoshop unter Rosetta 2 nutzen. Gleiches gilt für Verwender mehrerer Apps innerhalb eines Workflows. Die sollten tendenziell alle Apps unter Rosetta 2 nutzen.

Auch an der Rosetta-Kompatibilität arbeitet der Hersteller noch. Das betrifft aber eher Details, wie nicht immer einwandfrei arbeitende Auswahlwerkzeuge oder sichtbare Artefakte bei der Filternutzung.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige