News

AirPods Pro: Apples Ohrstöpsel mit aktiver Geräuschunterdrückung wohl noch im Oktober

Airpods Pro – so sollen Apples True-Wireless-Headphones aussehen. (Bild: Phone Industry)

Apple bereitet den Launch neuer Airpods mit aktiver Geräuschunterdrückung vor. Wie die neuen In-Ear-Stöpsel aussehen dürften und dass sie als Airpods Pro vermarktet werden sollen, zeigen erste Renderbilder. Womöglich werden sie Ende Oktober vorgestellt.

Schon seit Jahren kursieren Gerüchte, denen zufolge Apple an In-Ear-Ohrhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung arbeitet. Ende 2018 hieß es noch, diese könnten erst 2020 erscheinen, handfeste Hinweise in der Betaversion von iOS 13.2 lassen jetzt jedoch auf einen früheren Launch schließen. Ersten 3D-Renderbildern zufolge, die auf einem iOS-13.2-Leak basieren, werden sie wohl nicht mehr wie die Airpods der ersten und zweiten Generation an Köpfe einer elektrischen Zahnbürste erinnern, sondern an einen kleinen Föhn.

Meme: Airpods Pro (Renderbild) als Föhn. (Bild: Phone Industry; t3n (bearbeitet)

Meme: Airpods Pro (Renderbild) als Föhn. (Bild: Phone Industry; t3n (bearbeitet))

Apple Airpods Pro mit aktiver Geräuschunterdrückung: So sehen sie wohl aus

Während Apples aktuelle Airpod-Generation eine offene Bauweise besitzt, die Umgebungsgeräusche durchlässt, soll das neue Modell im Premium-Bereich angesiedelt sein, den Pro-Namenszusatz der neuen iPhone-Modelle erhalten und stärker isolieren. Die verbesserte Isolierung wird offenbar einerseits durch eine andere Bauform der Stöpsel realisiert: Sie sitzen fester im Ohr und können, wie beispielsweise die Galaxy Buds von Samsung, per Gummistöpseln in verschiedenen Größen entsprechend angepasst werden, so munkelt man. Dadurch sollen sie für nahezu jedes Ohr geeignet sein.

Zusätzlich sollen die neuen True-Wireless-Ohrhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung ausgestattet sein und begeben sich damit in Gesellschaft von Sonys WF-1000XM3 und Huaweis Freebuds 3. Anstatt aus Kunststoff wie die bisherigen Airpods  sollen sie aus Metall bestehen und um die 260 US-Dollar kosten, berichtet das Portal China Ecnonomic Daily.

Airpods Pro – so sollen Apples True-Wireless-Headphones aussehen. (Bild: Phone Industry)

1 von 13

Airpods Pro: Geräuschunterdrückung „Focus Mode“ in iOS deaktivierbar

Abgesehen vom Design, das mehr oder weniger durch iOS bestätigt wurde, gibt es wenige Informationen über die True-Wireless-Headphones. Naheliegend ist allerdings, dass sie sich wie die zweite Airpods-Generation mit Siri verstehen und sich per Case drahtlos aufladen lassen.

Mutmaßlicher Leak der Airpods Pro. (Foto: <a href=

Wie Entwickler und 9to5-Mac-Redakteur Guilherme Rambo der iOS-13.2-Beta entlocken konnte, wird sich die Geräuschunterdrückung – Apple scheint sie „Focus Mode“ zu nennen – wohl softwareseitig im Kontrollzentrum an- und ausstellen lassen.

Angesichts dessen, dass die neuen Headphones schon Teil des iOS 13.2-Updates sind, könnte man spekulieren, dass ihre Vorstellung nicht mehr allzu fern ist. Die chinesische Wirtschaftszeitung Ecnonomic Daily berichtet, dass die Vorstellung Ende Oktober erfolgen könnte.  Dass Apple in der Regel im Oktober ein Event veranstaltet, ist bekannt. Im Zuge dessen könnten neben den Airpod Pros unter anderem der schon angekündigte Mac Pro und neue iPad Pros, begleitet vom 16-Zoll-Macbook Pro enthüllt werden.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung