Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Alphacode 2: Googles Coding-KI schlägt 85 Prozent der menschlichen Entwickler

Google enthüllt Alphacode 2, eine erweiterte Version seines KI-Coding-Tools. Mit verbesserten Fähigkeiten und einer neuen Herangehensweise ist es deutlich leistungsfähiger als der Vorgänger.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Alphacode 2: Besser als menschliche Entwickler? (Bild: Midjourney/ t3n)

Google hat neue Einzelheiten zu Alphacode 2 enthüllt, einem KI-Coder und direkten Nachfolger des ursprünglichen Alphacode. Diese neue Version integriert Googles jüngstes Sprachmodell Gemini und verspricht, in vielerlei Hinsicht leistungsfähiger zu sein als ihr Vorgänger.

Anzeige
Anzeige

Um das Potenzial von Alphacode 2 zu demonstrieren, hat Google das Tool bei Programmierwettbewerben auf der Plattform Codeforces eingesetzt. Hier stellte Alphacode 2 sein Können unter Beweis und schnitt besser ab als etwa 85 Prozent der menschlichen Teilnehmer.

Besonders in den Programmiersprachen Python, Java, C++ und Go zeigte Alphacode 2 beeindruckende Ergebnisse. An diesen Wettbewerben nahmen über 8.000 menschliche Coder teil. Die Ergebnisse hielt Google in einem technischen Bericht fest.

Anzeige
Anzeige

Alphacode 2 kann viele neue Techniken

Die jüngste Version von Googles KI-Tool bringt eine bemerkenswerte Leistungssteigerung mit sich. Eine Schlüsseltechnik, die Alphacode 2 nun beherrscht, ist die dynamische Programmierung – ein Ansatz, der, wie von Golem hervorgehoben wird, komplexe Probleme in kleinere, handhabbare Schritte unterteilt und diese dann einen nach dem anderen löst.

Alphacode 2 hat die Fähigkeit entwickelt, zu erkennen, wann dieser Ansatz sinnvoll ist und wie er effektiv angewandt werden kann. Diese Fähigkeit ermöglicht es der KI, eine Vielzahl komplexer Probleme aus Mathematik und Informatik zu bewältigen, die für die erste Version noch unüberwindbare Herausforderungen darstellten.

Anzeige
Anzeige

Programmierer müssen noch warten

Alphacode 2  ist derzeit nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Momentan befindet sich das Tool in einer Testphase, bei der lediglich eine ausgewählte Gruppe externer Entwickler Zugriff darauf hat, um seine Leistung und Einsatzmöglichkeiten zu evaluieren.

Es ist noch unklar, wann genau Alphacode 2 allgemein zur Verfügung gestellt wird. Google betont zudem, dass das KI-Tool hauptsächlich als Unterstützung für Entwickler gedacht ist. Der von Alphacode 2 generierte Code sollte weiterhin von menschlichen Programmierern überprüft werden, bevor er eingesetzt wird.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
5 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

David
David

Das klingt zwar schockierend, ist aber in anderen Bereichen schon ganz normal. Es kann ja z.B auch kein einziger Mensch auf der Welt eine 100-seitige Patentanmeldung innerhalb von 15 Sekunden praktisch perfekt in eine beliebige Sprache übersetzen. Kein Ding für DeepL.

Antworten
Trrr
Trrr

Klar, kein Ding für DeepL. Ob da am Ende Müll bei rumkommt, ist erst einmal egal. Hauptsache schnell und billig!

Als Übersetzer kann ich sagen, dass die breite Gesellschaft wenig Ahnung davon hat, wie schlecht solche maschinellen Übersetzungen in den Händen von Laien sind.

Antworten
Trrr
Trrr

Gerade noch einmal nachgelesen: Diese Übersetzungen sind alles andere als „praktisch perfekt“. Vor allem funktioniert das nicht mit jeder Sprache gleich gut. Gestern erst wurde aus einer schwangeren Frau eine Frau mit lauter Stimme bei einer DeepL-Übersetzung aus dem Polnischen.

Ich sehe, wir Übersetzer müssen versuchen, die Menschen besser aufzuklären. Das Bild, was diese Unternehmen hinter den Maschinenübersetzungssystemen vermitteln, ist einfach falsch.

Bantle Media GmbH

Ich finde die Entwicklung von Alphacode 2 durch Google äußerst beeindruckend. Dass diese KI in der Lage ist, 85% der menschlichen Entwickler in Programmierwettbewerben zu übertreffen, zeigt meiner Meinung nach, wie weit die Technologie inzwischen fortgeschritten ist. Besonders fasziniert mich, dass Alphacode 2 komplexe Techniken wie die dynamische Programmierung beherrscht, was seine Fähigkeit, anspruchsvolle Probleme effizient zu lösen, deutlich macht.

Ich denke jedoch, dass es wichtig ist, über die Auswirkungen dieser Technologie auf die Zukunft der Programmierung nachzudenken. Es beruhigt mich, dass Google hervorhebt, das Tool sei als Unterstützung für Entwickler gedacht und nicht als deren Ersatz. In meiner Sichtweise ist es entscheidend, eine Balance zwischen dem technologischen Fortschritt und dem menschlichen Fachwissen zu finden. Ich bin gespannt, wie Alphacode 2 in der Praxis eingesetzt wird und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch für Entwickler ergeben.

Antworten
Trrr
Trrr

Hallo ChatGPT

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige