Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Am Schreibtisch stehen oder sitzen – auf diese Weise löst ein Firmenchef das Dilemma

Jotform-Mitarbeiter arbeiten im Stehen und sitzend. (Bild: Jotform)

Soll man im Büro am Schreibtisch stehen oder doch sitzen? Die Studienlage dazu ist nicht eindeutig. Der Gründer der Firma Jotform hat eine einfache Lösung für das Dilemma.

Wer im Büro einfach nur am Schreibtisch sitzend arbeitet, hat ein höheres Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen und wird schneller dick – diese und ähnliche Warnungen haben in den vergangenen Jahren einen wahren Run auf Stehschreibtische ausgelöst. Aber auch das Stehen bei der Arbeit hat seine Tücken. Aytekin Tank, CEO und Gründer des auf die Erstellung von Online-Formularen spezialisierten Unternehmens Jotform, hat eine Antwort auf das Dilemma.

Schreibtisch: Nur stehen ist ebenso schädlich wie nur sitzen

In einem Blogeintrag bei Medium vergleicht Tank eine Reihe von Studien miteinander. Die zeigen in regelmäßigem Wechsel, dass sowohl ständiges Sitzen als auch Stehen bei der Arbeit im Büro schädlich sein können. Beim Stehen etwa werden die Beinvenen zu stark strapaziert, auch hier drohen Herz- und Kreislauferkrankungen. Zudem soll sich das stehende Arbeiten negativ auf die Produktivität auswirken. Tanks launiger Schluss: sitzen und sterben oder stehen und sterben.

Natürlich ist Tank kein Arzt und auch kein Wissenschaftler, aber die teils entgegengesetzten Ergebnisse der unterschiedlichen Studien legen zumindest nahe, dass der Hype um die Stehtischarbeit möglicherweise übertrieben sein könnte. Wie immer lautet die Lösung: Der Mittelweg muss es sein. Arbeitsmediziner raten ohnehin zu mehr Dynamik im Büro – also einen Teil sitzend am Schreibtisch arbeiten, dann aufstehen, herumgehen und auch mal im Stehen arbeiten.

Bei Jotform bietet Tank genau diese Abwechslung seinen Mitarbeitern. Die meisten der 110 Angestellten könnten im Büroalltag zwischen Stehtischen und normalen niedrigen Schreibtischen wechseln. Für Firmenlenker sei es gar nicht so einfach, sich anhand der Studienlage zu orientieren. Insgesamt rät Tank seinen Kollegen und Mitarbeitern aber, nicht nur dem neuesten Trend hinterherzuhetzen, sondern ein paar einfache Regeln zu beherzigen. Dazu gehört regelmäßige Bewegung, Wasser trinken, auf Fast Food verzichten und täglich Fitness zu betreiben.

Ebenfalls interessant: Standing-Desk – 5 erschwingliche höhenverstellbare Schreibtische

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Chris

Die Lösung: am Schreibtisch hocken

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.