Anzeige
Anzeige
News

Warum das Update auf Android 14 für Frust bei Autofahrern sorgt

Mit seinem jüngsten Update auf Android 14 hat Google User:innen verärgert, die Android Auto nutzen. Laut diversen Berichten funktioniert das Infotainment-System seitdem nur noch fehlerhaft.

Von Ann-Catherin Karg
1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Seit dem Update auf Android 14 haben Autofahrer:innen teils massive Probleme. (Foto: Najmi Arif/Shutterstock)

Wer nach dem Update auf Android 14 sein Smartphone mit dem Infotainment-System Android Auto verbinden möchte, könnte laut verschiedenen Berichten auf Reddit oder im Supportforum von Google Probleme bei der Nutzung haben. Hier wie dort beschweren sich User:innen darüber, entweder keinen Ton zu haben oder aber eine Verbindung, die immer wieder unterbrochen wird und die Musik nur abgehackt wiedergibt.

Anzeige
Anzeige

Nicht ganz so gravierend, aber ebenfalls störend: Die Anzeige der Songtitel im Display stimme nicht mit den tatsächlich gespielten Liedern überein. Zudem scheint das Problem ziemlich breitflächig aufzutreten.

Die Störung betrifft verschiedene Smartphones und Nutzungsformen

Aus den Beschwerden der Betroffenen geht hervor, dass die Störung bei unterschiedlichen Smartphones auftritt. Zudem betrifft sie Nutzer:innen von externen Head Units genauso wie solche, die das System benutzen, das in ihrem Auto verbaut ist.

Anzeige
Anzeige

Laut Golem spielt es ebenfalls keine Rolle, ob Smartphone und Android Auto mit oder ohne Kabel miteinander verbunden sind. Dazu sollen die Probleme auch nicht auf eine spezielle Musik-App wie Spotify beschränkt sein, sondern unterschiedliche Apps betreffen.

Die Nutzer:innen drängen auf eine Lösung

Wie Chip berichtet, haben manche User:innen Mittel und Wege gefunden, wie sich die gestörte Technik zumindest temporär und teilweise überlisten lässt. Dazu gehören Neustarts, wiederholte Verbindungsaufbau-Versuche und das Wechseln der Titel.

Anzeige
Anzeige

Eine Dauerlösung ist das freilich nicht, wie natürlich auch Google nur allzu bewusst sein dürfte. Eine offizielle Stellungnahme steht unterdessen aber noch aus.

Allerdings hat das Unternehmen in seinem Hilfeforum schon vor Wochen um weitere Problemschilderungen gebeten, um die nötigen Informationen für eine schnellstmögliche Lösung zusammenzutragen. Dass das bisher ganz offensichtlich noch nicht gelungen ist, zeigen immer neue Beiträge von genervten Android-Auto-User:innen. Statt Spaß und Entspannung beim Fahren bietet Android Auto momentan also vor allem Frust.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

stefanh

warum nur Userinnen, könnt Ihr nicht auch User ausschreiben (kein Platz auf der Seite?)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige