Ratgeber

Android-Kalender: Die 10 besten Apps zur Terminplanung

Android-Kalender-Apps. (Screenshot: Play-Store)

Kalender-Apps für Android gibt es in einer beinahe unüberschaubaren Anzahl. Um euch die Auswahl zu erleichtern, haben wir zehn der interessantesten dieser Apps für euch herausgesucht.

Die Zeiten, in denen wir unser Mobiltelefon ausschließlich zur Kommunikation verwendet haben, sind schon lange vorbei. Heute ist unser Smartphone nicht zuletzt auch elementar für die Organisation unseres gesamten Lebens. Eine besondere Rolle spielen Kalender-Apps, mit denen wir unsere Termine planen und die uns über anstehende Meetings oder auch Geburtstage auf dem Laufenden halten.

Als Android-Nutzer habt ihr die Qual der Wahl: Gleich mehrere Dutzend Anbieter wollen euch dabei helfen, Ordnung in euren Tagesablauf zu bringen. Um euch die Auswahl eines geeigneten Kalenders etwas zu vereinfachen, haben wir euch im Folgenden zehn der besten Kalender-Apps für die Android-Plattform herausgesucht.

Die 10 besten Kalender-Apps für Android

Google-Kalender

Auch Google selbst bietet einen sinnvolle Kalender-App für Android an. (Screenshot: Google)

Auch Google selbst bietet eine sinnvolle Kalender-App für Android an. (Screenshot: Google)

Wer ein Android-Smartphone oder -Tablet besitzt, der nutzt in vielen Fällen auch einen Google-Account. Daher kommen wir nicht umhin, auch die offizielle Kalender-App von Google in diese Übersicht aufzunehmen. Naturgemäß ist die Integration in die Google-Dienste hervorragend gelöst. Das Interface ist ansprechend und es gibt ein scrollbares Widget zur Anzeige eurer Termine auf dem Homescreen.

Google Kalender
Preis: Kostenlos

Microsoft Outlook

Microsoft integriert die Funktionen des Sunrise Kalenders in die Outlook-App. (Screenshot: Play-Store)

Microsoft integriert die Funktionen des Sunrise Kalenders in die Outlook-App. (Screenshot: Play-Store)

In der ursprünglichen Fassung dieses Artikel war noch der Sunrise Kalender aufgeführt. Nach der Übernahme durch Microsoft wurde die App zwar eingestampft, ihre Funktionen leben aber mittlerweile in Outlook weiter. Außerdem stecken in der App die To-do-Listen von Wunderlist und die Technik des ebenfalls übernommenen E-Mail-Clients Acompli. Microsoft bietet damit eine interessante App für alle an, die Terminverwaltung, E-Mails und Aufgabenlisten gerne unter einer gemeinsamen Oberfläche vorfinden.

Microsoft Outlook
Preis: Kostenlos

Business Calendar 2

Kalender-Apps: Business Calendar 2 erstrahlt im neuen Look. (Screenshot: Play-Store)

Kalender-Apps: Business Calendar 2 erstrahlt im neuen Look. (Screenshot: Play-Store)

Wer eine umfangreiche Kalender-App mit vielen Funktionen und praktischen Widgets sucht, der sollte sich auch den Business Calendar 2 anschauen. Der Nachfolger des populären Business Calendars bietet unter anderem eine Wettervorhersage und die Möglichkeit, Termine per Drag & Drop zu verschieben.

Business Kalender 2
Preis: Kostenlos+

Cal: Anydo-Kalender

Cal integriert euren Any.Do-Aufgabenliste in den Kalender. (Grafik: Any.Do)

Cal integriert eure Anydo-Aufgabenliste in den Kalender. (Grafik: Anydo)

Cal ist der perfekte Kalender für alle, die den Task-Manager Anydo einsetzen. Die App stammt von denselben Entwicklern und integriert eure Aufgaben direkt in den Kalender. Unnötiges Wechseln zwischen zwei Apps wird damit vermieden und ihr habt alle wichtigen Termine und Aufgaben an einer übersichtlichen Stelle.

Cloudcal

Android-Kalender-App: Durch die farbigen Ringe bringt Cloudcal Übersichtlichkeit in euren Tag. (Screenshot: Play-Store)

Cloudcal kombiniert einen Kalender und eine To-do-Liste. Der Clou an dem Programm ist die Farbkodierung: Anhand unterschiedlicher farbiger Ringe sollt ihr auf einen Blick sehen, wie durchgeplant euer Tag ist. Gleichzeitig unterstützt die App neben dem Google-Kalender und Outlook Exchange auch die direkte Integration von Facebook, Evernote, Meetup und Eventbrite. Gemeinsam mit den verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten bietet Cloudcal damit eine interessante Alternative zur Kalender-Konkurrenz.

A-Calendar

Kalender-Apps für Android: Power-User sollten einen Blick auf aCalender werfen. (Screenshot: Play-Store)

Kalender-Apps für Android: Power-User sollten einen Blick auf A-Calendar werfen. (Screenshot: Play-Store)

Die Kalender-App ist vielleicht nicht die hübscheste in dieser Übersicht, dafür bietet sie einige sehr praktische Funktionen für Power-User. In der Wochen- und der Tagesansicht wird beispielsweise immer noch in klein die Monatsansicht angezeigt. So müsst ihr nicht ständig zwischen den verschiedenen Ansichten hin- und herwechseln. Außerdem gibt es auch verschiedene Widgets zur Anzeige eures Kalenders auf dem Homescreen.

aCalendar - Android Kalender
Preis: Kostenlos+

Jorte


Vor allem wer viel Wert auf umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten legt, dürfte mit Jorte viel Freude haben. Hintergründe und Icons könnt ihr hier nach euren eigenen Vorlieben anpassen. Über einen integrierten Store stehen weitere Themes und Icon-Sets zum Download bereit. Außerdem bietet Jorte aber natürlich auch alle wichtigen Funktionen, die wir von einer Kalender-App erwarten.
Jorte Kalender & Organizer
Preis: Kostenlos+

Digical Calendar Agenda

Der DigiCal-Kalender für Android. (Grafik: Digibites)

Der Digical-Kalender für Android. (Grafik: Digibites)

Digical bietet euch sieben verschiedene Agenda-Ansichten an. Außerdem gibt es sechs verschiedene Kalender-Widgets für euren Homescreen. Praktisch ist auch der augenschonende Dark Mode für den Einsatz bei dunkler Umgebungsbeleuchtung. Digical zeigt euch zu allen Terminen, bei denen ihr einen Ort hinterlegt habt, auch den passenden Wetterbericht an.

DigiCal Kalender
Preis: Kostenlos+

Calendarz

CalendarZ: Die Kalender-App für Android unterstützt auch Google Task. (Screenshot: Play-Store)

Calendarz: Die Kalender-App für Android unterstützt auch Google Task. (Screenshot: Play-Store)

Calendarz bietet neben Terminplanung auch Google-Task-Unterstützung. Darüber hinaus versteht sich die Kalender-App auch darauf, eher komplexe wiederkehrende Termine einzurichten. Wenn ihr also beispielsweise an jedem dritten Freitag eines Monats etwas vorhabt, könnt ihr das mit Calendarz recht einfach festhalten. Zur Anpassung des Looks stehen euch mehr als 20 Farbthemes zur Verfügung.

CalendarZ
Preis: Kostenlos

Today Kalender

Der Today Kalender ist eine überarbeitete Fassung des Stock-Kalenders für Android. (Screenshot: Play-Store)

Der Today Kalender ist eine überarbeitete Fassung des Stock-Kalenders für Android. (Screenshot: Play-Store)

Beim Today Kalender handelt es sich um eine aufgehübschte Fassung des Stock-Kalenders. Auch am Funktionsumfang hat der Macher gefeilt – so wurde beispielsweise die Monatsansicht um die Agenda-Liste ergänzt, um alles im Blick zu haben. Außerdem gibt es auch eine Reihe von schicken Kalender-Widgets.

Today Kalender
Preis: Kostenlos

Fazit: Welches ist die beste Kalender-App für Android?

Ohne euch genauer zu kennen, ist es nicht wirklich möglich, eine eindeutige Aussage darüber zu treffen, welche Kalender-App die beste für euch wäre. Jede der zehn hier aufgelisteten Apps bietet ihre eigenen Vor- und Nachteile. Letztlich müsst ihr entscheiden, welche Funktionen für euch am wichtigsten sind. Ihren eigentlichen Zweck erfüllt aber jede der Apps.

Solltet ihr auch nach einem alternativen E-Mail-Client suchen, dann schaut euch doch unseren Artikel „Nicht Gmail: 6 alternative E-Mail-Apps für Android“ an.

Letztes Update des Artikels: 13. März 2019

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

9 Kommentare
John Wayne
John Wayne

Apps ohne CalDav-Unterstützung bzw. mit ausschließlichem Rückgriff auf Google fallen direkt raus… das schränkt dann leider etwas weiter ein.

Antworten
Karsten

Ich finde den originalen Google Kalender irgendwie am besten.

Antworten
Ein E-Mail Marketer

Ich setze auch am liebsten auf den Google Kalender, der ja auch stetig um neue Funktionen erweitert wird. Mittlerweile lässt er sich für kleinere Projekte sogar als eine Art Projektmanagement und Redaktionsplanungstool im E-Mail Marketing Umfeld einsetzen.

Antworten
Clang
Clang

Bezüglich CalDAV kann man eigentlich eine jede Kalenderapp einsetzten. Einfach die gewünschte Kalenderapp und einen Sync App wie https://play.google.com/store/apps/details?id=com.icalparse.free kombinieren. Die CalDAV Einbindung übernimmt die Sync App, die Termindarstellung und bearbeitung davon unabhängig die Kalenderapp.

Antworten
Werder
Werder

Ich suche einen Kalender ggf auch kostenpflichtig der keine vergangenen Einträge von sich aus löscht. Die mir bekannten Kalender zB von Google löschen ältere Einträge automatisch. Das will ich nicht. Mein Palmkalender “ vergaß “ nichts. Auch die Suchfunktion im Kalender sollte uneingeschränkt sein. Kann mir jemand helfen? Der I Phonekalender soll das alles können. Ich habe aber ein Samsung S5

Antworten
AndreasU
AndreasU

Hallo,
für die Synchronisation von Google mit Outlook für Kontakte und Kalender habe ich ein Tool https://www.andreasulbricht.de/cctsync/

Antworten
Superwolf
Superwolf

Warum wird bei solchen Vergleichen immer wieder der TodayKalender genannt, der wird seit Jahren nicht weiter entwickelt. Finde ich persönlich schade, da ich damals die Pro-Version gekauft hatte. Im Moment wechsle ich zwischen aCalendar plus und DigiCal pro, beide sind toll aber entscheiden kann ich mich trotzdem nicht wirklich. Der Google Kalender hat keinen Dark Mode, ansonsten würde ich auch diesen Kalender in Betracht ziehen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.