Anzeige
Anzeige
News

Anzahl der Bitcoin-Holder auf Rekordniveau – immer mehr Menschen trauen sich zu investieren

Auch wenn der Bitcoin-Kurs aktuell eher selten für Schlagzeilen sorgt, scheinen viele Investoren nicht in Panik zu geraten und setzen weiter langfristig auf die digitale Währung.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
(Bild: Sergey Nivens / Shutterstock)

Auch wenn der Bitcoin-Kurs deutlich unter dem bisherigen Allzeithoch notiert, scheint dies die meisten Investoren nicht davon abzuhalten, weiterhin auf die größte und älteste Kryptowährung zu setzen. Der Trend zum Hodlen scheint immer beliebter zu werden.

Anzahl der Bitcoin-Holder bei rund 40 Millionen

Anzeige
Anzeige

Die Anzahl der Bitcoin-Holder ist laut IntotheBlocks seit Anfang 2022 um 888.000 Adressen gestiegen, obwohl es seitdem einen deutlichen Kursrücksetzer zu verzeichnen gab. Insgesamt gibt es damit nun rund 39,79 Millionen Wallets ohne Nullbilanz. Die Daten von CoinmarketCap zeigen sogar stolze 40,9 Millionen Besitzer von BTC. Noch vor drei Monaten waren es rund eine Million Wallets weniger.

Auch der Glassnode Report, in dem Glassnode vor allem die Bitcoin On-Chain-Daten analysiert, macht sich der Trend bemerkbar. Sogar viele Shorttermholder (BTC-Besitzer, die die Coins seit weniger als 155 Tagen halten) sind trotz hohen Verlusten ebenfalls am hodlen. Hier könnte zwar ein rasanter Preisanstieg wieder zu einem Abverkauf führen, dennoch scheinen sich Panikverkäufe wie in den vergangenen Jahren nicht mehr zu häufen. Besonders interessant wird die Phase bis Anfang Mai, da die meisten Shorttermholder, die Bitcoin zu einem Preis von über 50.000 US-Dollar gekauft haben, danach als Langzeitinvestoren gelten.

Anzeige
Anzeige

Meinungsumfrage: Neun von zehn wollen in Kryptowährungen investieren

Dass sich immer mehr Menschen für alternative Finanzprodukte interessieren, ist keine Überraschung. Wie eine länderübergreifende Umfrage mit Teilnehmern aus 17 Staaten von Toluna nun ergab, seien sogar rund 90 Prozent der Menschen bereit, in Kryptowährungen zu investieren. 61 Prozent der Befragten wüssten laut eigener Angaben sogar gut über Kryptowährungen Bescheid.

Anzeige
Anzeige

Dennoch waren die Befragten im Allgemeinen der Meinung, dass Kryptowährungen riskant und volatil sind. 43 Prozent nannten die Angst vor dem damit verbundenen Risiko als Hauptgrund für ihr Zögern, zu investieren. Weitere 40 Prozent nannten als Hauptgrund den allgemeinen Mangel an Verständnis für Kryptoanlagen.

Andere Investoren scheint dies jedoch nicht abzuhalten. Während die jüngere Generation eher in Kryptowährungen investiert, sind vor allem konservative Anleger noch zögerlich. Erstaunlich ist daher vor allem die Tatsache, dass sogar rund 60 Prozent der Erwachsenen, die Kryptowährungen besitzen, nicht ganz verstanden haben, wie diese funktionieren.

Anzeige
Anzeige

Letztendlich sind Kryptowährungen digitale Währungen, die unter anderem zahlreiche Elemente aus der Informatik beinhalten. Viele Projekte mit dem gleichen Ziel setzen auf andere technische Mittel, um diese zu erreichen. Ein Beispiel hierfür ist beispielsweise der Kampf im Smart Contract-Sektor zwischen Ethereum, Cardano, Avalanche, Solana und vielen weiteren Projekten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Tobias

Alte Krypto-Trading Weisheit: Buy high, sell low.

Gemäß dessen ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt zum Kaufen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige