News

Macbook Pro: Apple tauscht Akkus aus den Jahren 2016 und 2017 kostenlos aus

Apple tauscht den Akku einiger älterer Macbook-Pro-Modelle kostenlos aus. (Foto: thanmano / Shutterstock.com)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Apple hat gerade erst ein MacOS-Update veröffentlicht, das Akkuprobleme bei Macbook-Pro-Modellen aus den Jahren 2016 und 2017 beheben soll. Jetzt erklärt der Hersteller, die Akkus einiger Modelle aus dieser Zeit kostenfrei auszutauschen.

Offenbar gibt es bei einigen Macbook-Pro-Modellen aus den Jahren 2016 und 2017 Probleme mit dem Akku. Betroffene Geräte können nicht mehr über ein Prozent aufgeladen werden. Jetzt hat der Computerkonzern aus dem kalifornischen Cupertino angekündigt, die fehlerhaften Akkus kostenfrei auszutauschen. Dazu müsst ihr den Apple-Kundendienst kontaktieren. Vor dem Einbau wird Apple nach eigenen Angaben prüfen, ob das Gerät tatsächlich für den kostenfreien Akkutausch infrage kommt.

Konkret geht es um die folgenden Modelle:

  • Macbook Pro (13 Zoll, 2016, zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13 Zoll, 2017, zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13 Zoll, 2016, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13 Zoll, 2017, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (15 Zoll, 2016)
  • Macbook Pro (15 Zoll, 2017)

Ob euer Gerät betroffen ist, solltet ihr daran erkennen, dass MacOS als Batteriezustandsstatus Service empfohlen anzeigt. Ob das bei euch der Fall ist, könnt ihr unter MacOS Big Sur prüfen, indem ihr auf Systemeinstellungen geht, dann auf Batterie klickt, in der Seitenleiste Batterie auswählt und dann Batteriezustand anklickt. Unter MacOS Catalina oder älteren Betriebssystemversionen müsst ihr die Auswahltaste gedrückt halten, während ihr auf das Batteriesymbol in der Menüleiste klickt.

Big-Sur-Update soll Akkuprobleme bei weiteren Macbook-Pro-Modellen lösen

Offenbar haben auch weitere Macbook-Pro-Modelle aus den Jahren 2016 und 2017 Akkuprobleme. Bei denen scheint jedoch ein Software-Update auszureichen, um den Fehler zu beheben. Dazu hat Apple ein Update für MacOS Big Sur mit der Versionsnummer 11.2.1 veröffentlicht. Für die ältere Betriebssystemversion MacOS Catalina gibt es ebenfalls ein Update, das sich mit der Akkuproblematik befasst. Dieses Update trägt die Versionsnummer 10.15.7.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Die Jahre 2016 bis 2017 waren grundsätzlich keine gute Zeit für Macbook-Pro-Käufer. In dieser Zeit gefertigte Modelle hatten teilweise Display-Probleme. Außerdem kam es bei der 13-Zoll-Variante des Macbook Pro ohne Touchbar zu SSD-Fehlern. Ebenfalls problematisch war die 2015 eingeführte Butterfly-Tastatur, die enorm fehleranfällig war.

Ebenfalls interessant: Apple Silicon: Mit diesen Macs und Macbooks können wir in diesem Jahr rechnen

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Matthias
Matthias

Mein Macbook Pro (13 Zoll, 2017) scheint zu laden, zeigt jedoch den Batteriezustandsstatus »Service empfohlen« an: erhält dieses Gerät auch einen kostenlosen Tausch? (Es scheint sich schneller zu entladen als sonst.)

Das wäre wichtig zu wissen, da man sonst seine persönlichen Daten auf dem MBP löscht, es einschickt und im schlechtesten Fall nach langer Wartezeitohne neuen Akku zurückerhält.

Daher wäre es zudem wichtig zu erfahren, wie schnell Apple den Akku tauscht. Viele haben halt nur EIN Gerät zum Arbeiten. Oder gibt es ein Leihgerät?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder