News

Fehler bei Macbook Pro und iPhone X: Apple will kostenlos reparieren

Apple will Touchscreen-Probleme beim iPhone X jetzt gratis beheben. (Foto: Apple)

Apple bietet Nutzern fehlerbehafteter iPhone-X- und Macbook-Pro-Modelle jetzt an, diese Geräte kostenlos zu reparieren. Die Probleme sind zum Teil aber schon länger bekannt.

Als beim iPhone 6 Plus vor rund zwei Jahren Probleme mit Multi-Touch oder einem flackernden Display auftauchten, verringerte Apple zwar die Reparaturkosten. Für iPhone-Nutzer fiel aber dennoch eine Servicegebühr in Höhe von rund 170 Euro an. Jetzt kämpft das Vorjahresmodell iPhone X laut Medienberichten mit einem ganz ähnlichen Problem – dieses Mal will Apple demnach die Reparatur aber offenbar kostenlos anbieten.

Gratis-Reparatur für fehlerbehaftete iPhone-X- und Macbook-Pro-Modelle

Auch das Macbook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm und ohne Touch-Bar, mit 128 oder 256 Gigabyte Speicher, bei dem es ohne Zutun des Nutzers zu einem plötzlichen Datenverlust oder Laufwerksausfällen kommen kann, soll gratis repariert werden. Diese Probleme können laut Apple bei Geräten auftauchen, die zwischen Juni 2017 und Juni 2018 verkauft wurden. Erst im Juni hatte Apple übrigens ein kostenloses Reparaturprogramm für Macbook- und Macbook-Pro-Tastaturen gestartet.

Die neuen Macbook-Pro-Modelle
Das neue Macbook Pro 2018. (Bild: Apple)

1 von 5

Auf der entsprechenden Apple-Support-Seite heißt es: „Betroffene Laufwerke können bei Apple oder einem autorisierten Apple-Service-Provider kostenlos ausgetauscht werden. Apple empfiehlt Ihnen, das Laufwerk so bald wie möglich austauschen zu lassen.“ Dort lässt sich auch prüfen, ob das eigene Gerät von dem möglichen Fehler betroffen ist. Wer den konkreten Fehler schon kostenpflichtig reparieren lassen hat, kann Apple zufolge eine Rückerstattung beantragen.

iPhone X: Touch-Probleme wegen fehlerhafter Komponente des Displaymoduls

Die Probleme bei der Touch-Funktion des iPhone X, die Apple jetzt ebenfalls eingeräumt hat, sind den Angaben auf der Support-Seite zufolge auf eine „eventuell fehlerhafte Komponente des Displaymoduls“ zurückzuführen. Das habe zur Folge, dass zum einen das Display oder ein Teil des Displays nicht oder nicht zuverlässig auf Berührung reagiere. Ebenfalls möglich sei, dass das Display reagiere, obwohl es nicht berührt wurde.

Betroffene iPhone-X-Nutzer können das Displaymodul kostenlos austauschen lassen – entweder bei Apple oder einem autorisierten Apple-Service-Provider. Auch hier können Nutzer eine Rückerstattung beantragen, wenn sie der Meinung sind, dass sie den Fehler zuvor schon kostenpflichtig beheben liessen.

Das iPhone X in Bildern

1 von 13

Dass einige Nutzer den Fehler schon selbst haben beheben lassen, ist nicht einmal unwahrscheinlich. Schließlich gibt es Beschwerden über Probleme mit der Touch-Funktion beim iPhone X schon seit Monaten in einschlägigen Online-Foren, wie es bei Bloomberg heißt. Erst jetzt hat Apple die Probleme aber offiziell eingeräumt.

Interessant in diesem Zusammenhang: iPhone-Reparaturen – Apple zieht die Preisschraube an

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.