News

Aptera: Startup kündigt E-Autochen mit bis zu 1.600 Kilometern Reichweite an

Aptera-Stromer von vorn. (Foto: Aptera)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Das kalifornische Startup Aptera Motors hat sein erstes „Never Charge“-Elektrofahrzeug vorgestellt. Das Solar-E-Autochen mit drei Rädern soll eine Reichweite von bis zu 1.600 Kilometern erreichen.

Das futuristisch anmutende E-Fahrzeug Aptera will mit einem bis zu 100-Kilowattstunden-Akku, der in der gleichen Größe auch im Model S Long Range verbaut ist, die doppelte Reichweite des Tesla-Autos bieten. Zum zusätzlichen Laden hat der Hersteller Solarzellen ins Dach integriert, ähnlich wie sie im Sion von Sono Motors zu finden sind. Aptera hält das Mini-E-Auto für „das effizienteste Fahrzeug, das Verbrauchern je zur Verfügung gestellt wurde“.

Aptera-Stromer: Hohe Reichweite durch Leichtbauweise und Aerodynamik

Aptera-Stromer von der Seite. (Foto: Aptera)

In dem dreirädrigen Elektrogefährt finden laut Apteras Pressemeldung zwei Personen plus ein Haustier Platz. Das drei Quadratmeter große Solardach liefere an sonnenreichen Tagen eine Reichweite von bis zu 72 Kilometern pro Tag. Der Hersteller nennt seine integrierten Solarzellen „Never Charge“ (zu Deutsch: „nie aufladen“) – sie seien darauf ausgelegt, dass sie genügend Sonnenlicht ernten können, um in den meisten Regionen über 11.000 Meilen (um die 17.000 Kilometer) pro Jahr zurücklegen zu können. Für einige Nutzer könnte die Integration der Ladeoption per Sonnenlicht bedeuten, dass sie das Fahrzeug selten oder nie selbst laden müssen, so das Startup. Die hohe Reichweite des Fahrzeugs sei Aptera zufolge durch Leichtbaufertigung – das Fahrzeug wiegt je nach Batteriepack zwischen 800 bis knapp unter 1.000 Kilogramm –, Aerodynamik – der cw-Wert liegt bei 0,13 – und Batterieeffizienz erzielt worden.

Trotz der Leichtbaukonstruktion soll das E-Fahrzeug von null auf etwa 100 Kilometer pro Stunde mit Frontantrieb und 100 Kilowatt Leistung binnen 5,5 Sekunden beschleunigen können. Die Modellvariante mit 150 Kilowatt (203 PS) und Dreiradantrieb – also in diesem Fall Allrad – schaffe es in 3,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Aptera 180 km/h. Der Hersteller bietet zudem vier Modelle mit verschiedenen Batteriepaketen von 25 Kilowattstunden, mit etwa 250 Meilen Reichweite (400 Kilometer), bis zum 100-Kilowattstunden-Paket an. Aufladen lässt sich der Akku des Aptera per DC-Schnellladung binnen einer Stunde auf bis zu 500 Meilen (800 Kilometer) Reichweite, so das Unternehmen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Aptera-Stromer von hinten. (Foto: Aptera)

1 von 7

Aptera: Stromer kostet ab 26.000 Dollar

Aptera-Stromer von oben mit Solarzellen. (Foto: Aptera)

Der Aptera soll laut Startup in den drei Außenfarben Schwarz (Noir), Silber (Luna) und Weiß (Sol) angeboten werden. Beim Innenraum stehen die Designs Vida (helle Korallenfarben), Coast (Sand und Blau) und Codex (Erdtöne) zur Auswahl.

Aptera verspricht, die Modelle Paradigm und Paradigm Plus ab 2021 zum Start in limitierter Auflage auf die Straße bringen zu wollen. Die Preise liegen je nach Ausführung zwischen 25.900 und 46.900 US-Dollar. Für eine rückzahlbare Reservierungsgebühr von 100 Dollar kann der Aptera ab sofort vorbestellt werden. Glaubt man dem Hersteller, dürfte die Produktion rasch gesteigert werden, da Aptera die Schlüsselprobleme gelöst hat, „die eine schnelle, hochvolumige und kosteneffiziente Fahrzeugproduktion ermöglichen“. Unter anderem bestehe das Fahrzeug aus nur vier Hauptteilen.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Cpt.OYZO
Cpt.OYZO

Vier Hauptteile= Drei Räder und ein Dach.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung