Anzeige
Anzeige
News

Groß wie ein Auto: Dieser Asteroid verfehlte die Erde nur knapp

Ein Asteroid von der Größe eines Kleinwagens ist der Erde sehr nahe gekommen, hat unseren Planeten aber verfehlt. Bei dem steinigen Himmelskörper handelt es sich um denselben Typ Asteroid wie der zerstörerische Meteor von Tscheljabinsk.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Asteroiden: Je nach Größe könnte ein Einschlag auf der Erde verheerende Folgen haben. (Bild: Shutterstock/Stephane Masclaux)

Im Februar 2013 zerbrach ein Meteor über der russischen Stadt Tscheljabinsk, der so groß war wie ein sechsstöckiges Haus. Durch die folgende Druckwelle wurden rund 1.500 Menschen verletzt und 3.700 Gebäude beschädigt.

Anzeige
Anzeige

Apollo-Asteroiden kreuzen die Erdbahn

Der Meteor gehörte zur Gruppe der erdnahen Asteroiden vom Appollo-Typ. Diese Asteroiden können die Erdbahn kreuzen, was ein Einschlagsrisiko bedeutet. Der größte Apollo-Asteroid ist Sisyphus, der einen Durchmesser von 8,5 Kilometer hat.

Der am Dienstag knapp an der Erde vorbeigeflogene Asteroid 2024 JN16 ist zum Glück bei Weitem nicht so groß. Sein Durchmesser beträgt lediglich rund vier Meter, wie space.com schreibt. Damit ist er ungefähr so groß wie ein Kleinwagen.

Anzeige
Anzeige

42 erdnahe Asteroiden seit Anfang 2024

Mit 18.500 Kilometern Entfernung ist der Asteroid der Erde aber so nah gekommen wie nur zwei weitere in diesem Jahr, die aber noch kleiner waren. Insgesamt sollen laut Watchers seit Jahresbeginn schon 42 Asteroiden die Erde innerhalb der Mondumlaufbahn gekreuzt haben – also in weniger als 385.000 Kilometern Entfernung.

Wie nah 2024 JN16 der Erde gekommen ist, lässt sich an einem Vergleich mit der Entfernung der sogenannten geostationären Satelliten erkennen. Diese befinden sich rund 36.000 Kilometern – also doppelt so weit – von der Erde entfernt.

Anzeige
Anzeige

2024 JN16: Zwei Tage vorher entdeckt

Entdeckt hat den Asteroiden der russische Amateurastronom Gennadi Borissow – allerdings nur zwei Tage, bevor dieser der Erde nahe kam. Während des Vorbeiflugs an der Erde erreichte 2024 JN16 eine scheinbare Helligkeit von bis zu 13 Magnituden – etwas heller als Pluto – und war dadurch mit einem Teleskop zu erkennen.

16 atemberaubende Bilder der Erde aus dem Weltall Quelle: NASA

Aktuell ist der Asteroid schon rund 900.000 Kilometer von der Erde entfernt und nur noch per Langzeitbelichtungsfotografie zu beobachten. In rund 340.000 Kilometern Entfernung fliegt in diesen Stunden mit 2024 JL16 ein 34 Meter großer Asteroid an der Erde vorbei.

Anzeige
Anzeige

Liste von Asteroiden in Erdnähe

Alle, die wissen möchten, welche Asteroiden sich derzeit nahe der Erde befinden, können sich die entsprechende Liste des Jet Propulsion Laboratory der Nasa anschauen. Dort werden die jeweils fünf nächsten Asteroiden angezeigt, die der Erde nahe kommen werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige