Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Subventionsbetrug: Vorsicht vor unseriösen E-Auto-Angeboten

Diese Masche mit gebrauchten E-Autos schädigt nicht nur Steuerzahler und Autohäuser. Sie birgt zudem für Käufer auch die Gefahr, Subventionsbetrug zu begehen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bei einem ID 3 hat ein Händler die Anzahlung auf der Rechnung unterschlagen, um die Fördergrenze nicht zu durchbrechen. Das ist Betrug. (Bild: VW)


Die Autovermietung Nextmove berichtet auf einem Videoportal von unseriösen bis hin zu betrügerischen Angeboten von gebrauchten Elektroautos. Einige Händler würden die Fahrzeuge teurer anbieten, als es der förderfähige Gebrauchtpreis zulässt, und trotzdem mit dem Umweltbonus des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werben. Auf Nachfrage reagierte das BAFA mit der Offenlegung des Antragsverfahrens.

Geschäftsführer auf der Jagd nach Falschaussagen

Nachdem ein ID-3-Käufer den Nextmove-Geschäftsführer Stefan Moeller auf einen Fall aufmerksam gemacht hatte, suchte der weitere Anbieter. Ein Händler hatte fälschlicherweise 6.000 Euro Förderung bei einem Gebrauchtwagen angegeben. Zwar subventioniert der Staat auch gebrauchte E-Autos, allerdings maximal mit 5.000 Euro. Zudem müssen Käufer eine Reihe an Faktoren berücksichtigen, um die Obergrenze des förderfähigen Gebrauchtwagenpreises zu berechnen.

Die Regeln für den förderfähigen Gebrauchtpreis

Anzeige
Anzeige

Zunächst muss sich das Auto auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge befinden und darf maximal seit zwölf Monaten zugelassen sein. Das kann auch im europäischen Ausland passiert sein. Wenn die Erstzulassung nach dem 4. November 2020 und die Zweitzulassung zwischen 3. Juni 2020 und 31. Dezember 2020 erfolgte, lässt sich die Innovationsprämie beantragen, die zu einer Verdoppelung des Bundesanteils führt. Der Antragsteller muss den Wagen hierzulande mindestens sechs Monate auf sich zugelassen haben. Die maximale Laufleistung beträgt 15.000 Kilometer. Egal, wie neu das Fahrzeug ist, es dürfen höchstens 80 Prozent des Listenpreises inklusive Sonderausstattung angesetzt werden. Davon muss man den Herstellerrabatt ebenfalls abziehen. Beim Neuwagen hingegen wählt der Antragsteller den Preis der Grundausstattung.

2 Rechnungen und der Zuschuss kommt trotzdem

Moeller rechnet mehrere Angebote vor, deren Preise über dem förderfähigen Maximalbetrag liegen. Anschließend zeigt er den Ausweg der Händler, die eine Antragshilfe versprochen haben: Sie stellen zwei Rechnungen. Auf einer steht der massiv gekürzte Kaufpreis, damit er noch förderfähig ist. Eine zweite rechnet den Rest dann als „Sonderkosten“ ab. Ähnliche Vorgänge gibt es bei Neuwagen-Schummeleien: Da taucht die Bar-Anzahlung nicht mehr auf der Endrechnung auf, um den Preis unter die maximale Fördersumme zu drücken.

Anzeige
Anzeige

Käufer begehen Subventionsbetrug

Das illegale Erschleichen von staatlichen Zuschüssen besteht in diesen Fällen jedoch nicht nur auf Händlerseite. Bei der Antragsstellung müssen die Autokäufer explizit bestätigen, dass sie das Formular vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt haben. Das heißt, sie könnten sich zumindest der Mithilfe zum Subventionsbetrug oder des Betrugsversuchs strafbar machen. Das BAFA schreibt dazu: „Stellt das BAFA bei der Antragsprüfung fest, dass bei der Antragstellung arglistig getäuscht wurde, wird der Vorgang an die hierfür zuständigen Stellen weitergeleitet.“ Zudem müssten Gebrauchtwagenkäufer ein Gutachten der Deutschen Automobil Treuhand (DAT-Gutachten) einreichen. „Das BAFA akzeptiert keine Nachweise, die nicht ausreichend belastbar sind“, erklärt ein Sprecher.

Anzeige
Anzeige

Ebenfalls interessant: Förderung von Elektroautos – Was Autokäufer zum Umweltbonus wissen müssen

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige