News

Artikel merken

Binance Smart Chain: Milliardenschwerer Wachstums-Fonds aufgesetzt

Binance möchte mittels eines Milliardenfundings vier unterschiedlich stark gewichtete Schwerpunkte finanziell fördern und ausbauen.

Lesezeit: 2 Min.

(Bild: ymcgraphic / Shutterstock)

Die weltgrößte Krypto-Handelsplattform Binance gab am Dienstag, dem 12. Oktober, bekannt, einen milliardenschweren Fonds aufsetzen zu wollen, um das Wachstum im Blockchain-Ökosystem der eigenen Binance Smart Chain (BSC) anzuheizen. Mit dem neunstelligen Betrag soll die Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit von Blockchain-Anwendungen verbessert werden. Grundlegend plant das Unternehmen so Wachstum und Innovation in der Krypto-Branche zu fördern und damit das Heranwachsen einer breiten Community mit Talentpool zu beschleunigen. Dafür kreiert die Binance Smart Chain einen Schlachtplan mit vier unterschiedlich stark gewichteten Schwerpunkten: Talente, Prämien, Entwicklung und Förderung.

100 Millionen für Talente, 100 für Projekte und 300 für die besten Ideen

Die ersten 100 Millionen US-Dollar steckt BSC in die Talententwicklung. Dadurch sollen Investoren und Studierende mittels spezieller Programme ausgebildet werden. Außerdem möchte das Unternehmen Bootcamps ermöglichen und die Entwicklung Blockchain-relevanter Gebiete (wie beispielsweise der Kryptografie) weiter fördern.

Weitere 100 Millionen Dollar werden als Liquiditäts-Prämien-Programm aufgesetzt. Ziel dessen ist, die Teilnahme von traditionellen Finanzmärkten am Krypto-Sektor zu fördern. Mit dem Programm sollen zum einen spezifische Protokolle wie beispielsweise Advanced Defi finanziell unterstützt werden. Zum anderen möchte Binance mittels der BSC so eine Hilfestellung für Handelnde und Institutionen ermöglichen.

Zugleich investiert Binance mittels der Binance Smart Chain 300 Millionen Dollar in das sogenannte „Builder“-Programm. Von diesen fließen 100 Millionen Dollar in die Durchführung von Hackathons und 200 Millionen Dollar in das Most Valuable Builder Programm (MVB). Im MVB bewerben sich Unternehmen rundenweise auf eine ansteigende Finanzierung für die entwickelten Projekte auf der Binance Smart Chain. Ziel des MVBs ist die Weiterentwicklung von dezentralen Apps (DApps) mittels des Ausbaus der Infrastruktur, dem Angebot technischer Unterstützung und speziellen Mentoring-Programmen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

BSC investiert in das gesamte Ökosystem

Darüber hinaus werden 500 Millionen Dollar für ein Investment-Programm bereitgestellt. Das Spannende hieran ist, dass Binance in der Pressemitteilung angibt, dieses Geld nicht nur für Zwecke auf der eigenen Blockchain BSC zur Verfügung stellen zu wollen. Stattdessen soll die halbe Milliarde Dollar das gesamte Blockchain-Ökosystem bei der Technologieförderung und Verwendungsintensivierung unterstützen. Hauptfokus liegt dabei darauf, den Nutzen von dezentralisiertem Computing, Gaming, Virtual Reality, künstlicher Intelligenz und finanzieller Dienstleistungen zu steigern. Damit möchte Binance via der BSC reale Use-Cases ermöglichen und die Brücke zwischen der Krypto-Blockchain und den derzeitigen technisch-finanziellen Sektoren bauen.

Autorin des Artikels ist Marlene Müller.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder