Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bitcoin-Mining-Difficulty erreicht Allzeithoch

Die Bitcoin-Mining-Industrie läuft weiter auf Hochtouren. Die Mining-Difficulty erreicht ein Allzeithoch, während auch die Bitcoin-Hashrate weiter steigt.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Bitcoin-Mining. (Bild: Cryptographer/Shutterstock)

Das Bitcoin-Mining ist nicht nur energielastig, sondern auch weiterhin sehr lukrativ. Mittlerweile sind etwas mehr als 19 Millionen von 21 Millionen möglichen Bitcoins im Umlauf. Eine wichtige Kennzahl beim Bitcoin-Mining ist die Mining-Difficulty. Diese hat nun mit 28,587 Billionen ein neues Allzeithoch erreicht. Die Schwierigkeit des Bitcoin-Netzwerks entspricht der Rechenleistung, die für das Mining von BTC-Blöcken erforderlich ist.

Bitcoin Difficulty erreicht ein Allzeithoch (Grafik: blockchain.com)

Bitcoin-Hashrate nähert sich ebenfalls Allzeithoch

Anzeige
Anzeige

Am 12. Februar 2021 hatte die Bitcoin-Hashrate mit 248,11 EH/s das bisherige Allzeithoch erreicht. Deutlich wichtiger als die Betrachtung der einzelnen Tage ist allerdings der Siebentages- bzw. 30-Tages-Durchschnitt. Denn innerhalb eines Tages kann es zu größeren Schwankungen kommen. Dass die Bitcoin-Hashrate auch langanhaltend steigt, zeigt ein Blick auf den 30-Tages-Durchschnitt der letzten drei Jahre. Erst vor wenigen Tagen, am 30. März 2022, stieg die Bitcoin-Hashrate im 30-Tages-Mittelwert auf 202 EH/s an.

Die Bitcoin Hashrate in den letzten 3 Jahren (Grafik: blockchain.com)

Sicherheit von Bitcoin-Netzwerk im Fokus

Je höher die Bitcoin-Hashrate ist, umso sicherer ist das Netzwerk in Bezug auf einen Double-Spend-Angriff. In diesem Szenario könnten Bitcoin-Transaktionen rückgängig gemacht werden, wenn eine Organisation mindestens 51 Prozent des Mining-Netzwerkes kontrolliert. Mit steigender Hashrate sowie Mining-Difficulty wird dies umso schwerer, da immer mehr Energie aufgewendet werden müsste, um einen sogenannte 51-Prozent-Angriff vollziehen zu können. Aktuell zeigt die Hashrate-Distribution allerdings eine durchaus sicherer Verteilung des Mining-Netzwerkes.

Anzeige
Anzeige

Die Bedeutung der technischen Sicherheit von Bitcoin steigt mit der zunehmenden Rolle als Wertspeicher und gesetzliches Zahlungsmittel. Während Bitcoin in El Salvador zur offiziellen Währung deklariert worden ist, besitzen Unternehmen wie Tesla (42.000 BTC) oder MicroStrategy  (rund 125.000 Bitcoin) Bitcoin in Milliardenhöhe als Reserve. Zuletzt erklärte auch die Terra Foundation, dass sie als Sicherheit für den Stablecoin UST in Zukunft eine Reserve von 10 Milliarden US-Dollar in Bitcoin aufbauen wolle. Ob dies nur eine Ausnahme bleibt oder ob das sogar den Startschuss für einen Bitcoin-Standard darstellt, bleibt abzuwarten.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige