Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

BMW CE 04: Futuristischer E-Roller kostet ab 11.900 Euro und fährt bis zu 120 km/h

BMW hat das Serienmodell seines vollelektrischen E-Rollers respektive Motorrads BMW C04 offiziell vorgestellt. Das Gefährt fährt bis zu 120 Kilometer pro Stunde schnell und ist laut Hersteller vornehmlich für den Stadtverkehr konzipiert.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
BMW CE 04. (Foto: BMW)

Etwas über ein halbes Jahr nach Enthüllung des seriennahen Konzepts Motorrad Definition CE 04 hat der bayerische Hersteller das fertige Modell als BMW CE 04 präsentiert. BMW hat sowohl die futuristische Formensprache des E-Motorrad-Konzepts wie auch die Connectivity-Lösungen beibehalten. Laut Hersteller wird zudem auf aktuelle Technologien gesetzt, die teils auch im Vorzeigestromer BMW iX zu finden sind.

Schneller E-Roller: BMW CE 04 fährt 120 Spitze

BMW CE 04. (Foto: BMW)

Anzeige
Anzeige

Der BMW CE 04 verfügt laut Hersteller über eine Maximalleistung von 31 Kilowatt (42 PS) und wird optional auch als leistungsreduzierte Version mit 23 Kilowatt (31 PS) für die Fahrzeugklasse A1 angeboten. Beide Modelle bieten eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern. Zumindest die große Version soll mit seinem Drehmoment von 62 Newtonmetern bei 1.500 Umdrehungen pro Minute von 0 auf 50 Kilometer pro Stunde in 2,6 Sekunden beschleunigen können. Durch die Höchstgeschwindigkeit könne der CE 04 nicht nur in der City, sondern auch auf Schnellstraßen und Autobahnabschnitten gefahren werden.

Beim fest verbauten und tiefsitzenden Akku setzt der Hersteller auf einen 60,6 Amperestunden (8,9 Kilowattstunden) großen Energiespeicher, der eine Reichweite von rund 130 Kilometer (Leistungsreduzierte Version: 100 Kilometer) bieten soll. Bei den Batteriezellen setzt BMW die gleichen Lithium-Ionen-Speichermodule ein, die der Hersteller auch in seinen aktuellen E-Autos BMW iX und BMW i4 verbaut. Aus dem Pkw-Bereich stammen zudem weitere Komponenten zur Steuerung des Hochvoltspeichers, so BMW.

Anzeige
Anzeige
BMW CE 04. (Foto: BMW)

1 von 17

BMW CE 04: Akku mit 130 Kilometer Reichweite

Muss das E-Motorrad nachgeladen werden, könne dies über das integrierte Ladegerät entweder an einer Haushaltssteckdose, an einer Wallbox oder einer öffentlichen Ladesäule geschehen. Die Ladezeit beträgt laut BMW bei völlig entleerter Batterie über vier Stunden. Mithilfe eines als Sonderausstattung erhältlichen Schnellladegeräts mit bis zu 6,9 Kilowatt (serienmäßig 2,3 Kilowatt) reduziere sich die Ladezeit bei komplett entleertem Akku auf etwas weniger als zwei Stunden (laut BMW eine Stunde und 40 Minuten).

Anzeige
Anzeige
BMW CE 04. (Foto: BMW)

1 von 4

Der permanenterregte E-Motor, der zwischen Batterie und Hinterrad montiert ist, werde in ähnlicher Form auch in Fahrzeugen wie dem 225xe Active Tourer verbaut. Weiter verfügt der CE 04 in jedem Fahrmodus über eine angepasste Rekuperation, mit der „für jede Fahrsituation die optimale Performance und Fahrcharakteristik zur Verfügung“ stehe, erklärt der Hersteller.

Für einen verbesserten Fahrkomfort und eine erhöhte Sicherheit seien Schlupfkontrolle mittels ASC (Automatic Stability Control) und dynamische Traktionskontrolle (DTC – Dynamic Traction Control) als Sonderausstattung ab Werk integriert. Letzteres Feature ermögliche auch in Schräglage ein „sichereres Beschleunigen“, erklärt BMW. Zudem stehen drei Fahrmodi – „Eco“, „Rain“ und „Road“ – zur Wahl. Als Sonderausstattung ab Werk könne der weitere Fahrmodus „Dynamic“ erstanden werden, „der dem Fahrzeug eine noch spritzigere Beschleunigung beschert“. Ferner gehören zur Ausstattung ABS (Schräglagentaugliches ABS Pro als Sonderausstattung ab Werk), Doppelscheibenbremsen und dicke Pneus mit 120/70 R15 67H vorne und 160/60 R15 56H hinten.

Anzeige
Anzeige

BMW CE 04: 10,25-Zoll-Display und Stauraum

Das große Display des BMW CE 04. (Foto: BMW)

Auch das 10,25-Zoll-Display des Konzepts hat es in die Serienversion geschafft. Der Bildschirm mit 1920 x 720 Pixeln Auflösung sei in der Lage, eine Kartennavigation, die von der BMW-Smartphone-App gespiegelt wird, anzuzeigen und damit auf ein zusätzliches Display zu verzichten.

Eine Splitscreen-Ansicht ermögliche es, mehrere Funktionsbereiche gleichzeitig auf dem Display anzuzeigen und zu bedienen. Dabei werden auf dem Hauptbildschirm „Pure Ride Screen“ der Tachometer sowie Grundfunktionen und das Auswahlmenü dargestellt. Auf dem zweiten Splitscreen können BMW zufolge „entweder der Bordcomputer, der Reisebordcomputer, die Pfeil-Navigation, ein aktuelles Telefonat oder Media“ angezeigt werden. Praktisch: Für das Smartphone befindet sich im Kniebereich ein Fach, das mit einem USB-C-Ladeanschluss ausgestattet ist.

Das Helmfach des BMW CE 04. (Foto: BMW)

1 von 2

Für einen Helm oder Ladekabel sind seitlich und vorn Staufächer vorhanden. Das seitliche Helmfach kann laut BMW auch im Sitzen erreicht werden.

Anzeige
Anzeige

BMW CE 04 soll in Deutschland ab Februar 2022 starten

Bis der BMW CE 04 offiziell auf den Straßen zu sehen sein wird, dauert es noch eine kleine Weile. Zwar hat der Hersteller schon den Konfigurator geöffnet, die Markteinführung in Deutschland soll aber erst im Februar 2022 erfolgen.

Beim Preis geht es ab 11.900 Euro los. Durch heizbare Griffe und weitere Spielereien kann der Preis mit verschiedenen Zusatzpaketen wie Comfort, Avantgarde und Dynamik noch ein wenig in die Höhe getrieben werden.

BMW-Chef Oliver Zipse beschreibt den CE 04 als „elektrischen Champion für die Stadt“. Der E-Roller sei Vorbild für weitere City-Modelle von BMW Motorrad. „Alle zukünftigen neuen Modelle von BMW Motorrad für die urbane Mobilität werden genau wie der CE 04 rein elektrisch sein.“

Mehr zu diesem Thema
BMW
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Thomas

Ich frage mich: Warum? Warum wird so etwas bis zur Markteinführung entwickelt? Warum braucht man 42 PS in einem Roller der für die Stadt konzipiert ist? Warum haben Entwickler nicht den Auftrag einen vernünftigen, schicken Roller für die Stadt zu entwickeln, der zum Beispiel mit einem PKW Führerschein gefahren werden kann, eine höhere Reichweite hat, oder, oder …

Antworten
Romiman

Warum 42PS in einem Roller für die Stadt? Aus dem gleichen Grund warum man dafür eine über 100PS starke GS oder einen Mercedes GLS „braucht“…

Antworten
Manuel

Vielleicht sind 45km/h aber für die Stadt auch einfach zu wenig, um nicht von ungeduldigen Autofahrern in den „Graben“ gedrängt zu werden.
Möglicherweise gibt es auch im städtischen Nahbereich sogar Schnellstraßen oder Autobahnen, die man für ein paar Kilometer mitnutzen könnte, wenn man es einigermaßen entspannt auf 100km/h schafft.
Ich selber habe einen A1 und würde im Leben nicht darauf kommen einen „45er“ zu fahren (niemals nie nicht unter 50km/h) und begrüße daher Gefährte für meine Führerscheinklasse sehr. Ich habe bisher auf die 11KW Zeros geschielt, aber die CE 04 sieht auch interessant aus

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige