Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen – laut Führungskräften

Wir haben Führungskräfte gefragt, welche Business-Bücher sie unseren Leserinnen und Lesern empfehlen würden. Heraus kam eine spannende Leseliste für 2021.

16 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste.“ Dieses Zitat geht auf Heinrich Heine zurück. Und so sehr wir uns auch bemühen, es ist schwer, dem Gedanken etwas entgegenzusetzen. Lesen entwickelt uns weiter, vermittelt Wissen und fordert unsere Vorstellungskraft heraus. Außerdem kann ein gutes Buch auch ein Ruhepol sein. In einer Welt, in der Informationen in 240 Zeichen nur so über den Bildschirm rasen, kann ein abgeschlossenes Werk nötige Orientierung liefern. Auch in diesem Jahr wollten wir von erfolgreichen Führungskräften wissen, welche Business-Bücher sie unseren interessierten und wissbegierigen Leserinnen und Lesern im neuen Jahr empfehlen. Heraus kam eine Liste spannender Werke.

When: Der richtige Zeitpunkt von Daniel H. Pink

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: When – Der richtige Zeitpunkt. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Anzeige
Anzeige

Amazon, Thalia

„Zeit ist nicht die Hauptsache, sie ist die einzige Sache“, zitiert der Buchautor Daniel H. Pink den Musiker Miles Davis in seinem Buch „When“. Das Werk ist für mich ein Must-Read, denn anders als die meisten Bücher, die uns erklären, was warum wie gemacht wird, erklärt uns „When“ wann etwas gemacht werden sollte. Das bezieht sich einerseits auf den einzelnen Menschen an sich – wann bin ich gut in Deep Work, wann bin ich gut in Meetings? Anderseits aber auch auf Organisationen – wann brauchen Team-Mitglieder engere Führung, wann brauchen sie Freiheit? Alles ist eine Frage des Timings! Jeder Mensch für sich kann seine Arbeit richtig timen, aber auch Organisationen müssen den richtigen Zeitpunkt für jeweilige Aufgaben wählen. Die innere Uhr bestimmt, dass wir einmal mehr, einmal weniger geistig und körperlich fit sind.

Anzeige
Anzeige

Tatjana Kiel, CEO von Klitschko Ventures

Anzeige
Anzeige

„Hit Refresh“ von Satya Nadella

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Hit Refresh. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon, Thalia

Mein Hit bleibt auch für 2021 der Bestseller „Hit Refresh“ von Microsoft-CEO Satya Nadella. Er erklärt darin, wie er auf seinem Weg als Manager die Seele von Microsoft wiederentdeckt hat und wie er daran arbeitet, dass wir alle in einer besseren Zukunft leben und vor allem auch arbeiten können. Das Werk ist halb Sachbuch, halb Biografie. Ersteres ist unterfüttert durch seine Prognosen hinsichtlich der Zukunftsthemen rundum Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität und sogar Quanten-Computing. Letzteres spiegelt sich in den Erzählungen wieder, wie er in Indien aufgewachsen ist und später in die USA zog. Zwei Länder unterschiedlicher kultureller Prägungen. Vielleicht hat ihn das auch so erfolgreich gemacht, denn auch der Tech-Konzern musste sich kulturell verändern und in die Zukunft transformieren. Mit seiner Hilfe ist das gelungen. Spannende Geschichte!

Anzeige
Anzeige

Sascha Pallenberg, Head of Digital Transformation bei Daimler

„Mindset“ von Carol Dweck

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Mindset. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon, Thalia

Was wir im Leben erreichen können, hängt nicht davon ab, wie viel Talent wir mitbringen, sondern welches Mindset wir haben. Talent und Intelligenz sind keine statischen Größen, über die wir entweder verfügen oder nicht, sondern etwas, das wir mit eigenen Anstrengungen weiterentwickeln können. Und das lohnt: Menschen mit einem Growth Mindset suchen Herausforderungen, sind zäher, wenn es schwierig wird, nehmen große Anstrengungen in Kauf, lernen aus Kritik und lassen sich durch den Erfolg anderer inspirieren. In „Mindset“ von Carol Dweck gibt es einen Selbsttest, der für viele Leserinnen und Leser spannende Erkenntnisse bringt. Das Buch hilft, selbst ein Growth Mindset zu entwickeln. Ich persönlich fand es sehr aufschlussreich und habe mich mit meinem Mindset in vielen Situationen wieder erkannt.

Anzeige
Anzeige

Melanie Wyssen-Voß, Communications-Transformation-Managerin bei Siemens

„High Performance Habits“ von Brendon Burchard

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: High Performance Habits. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon, Thalia

Wir alle wollen Höchstleistungen erbringen. Aber wie? Warum sind manche erfolgreicher, produktiver und glücklicher als andere? Brendon Burchard wird in den USA seit 20 Jahren als der beste High-Performance-Coach gefeiert und beantwortet in seinem Buch diese Fragen. Um in jedem Bereich unseres Lebens Höchstleistungen zu erbringen, sind für Burchard sechs persönliche und soziale Gewohnheiten entscheidend. Anhand von inspirierenden Beispielen, wissenschaftlich fundiertem Hintergrund und einfach umsetzbaren Praxisübungen lernt man step by step, wie man diese bewährten Habits praktiziert und nachhaltig in sein Leben integriert. In Kombination mit „Tools der Titanen“ von Tim Ferriss, der Taktiken, Routinen und Gewohnheiten von Weltklasse-Performern vorstellt, ein absoluter Productivity-Booster.

Anzeige
Anzeige

Aimie-Sarah Carstensen, Gründerin und CEO von Art Night

„The Business of Platforms“ von Michael A. Cusumano

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: The Business of Plattforms. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Dieses Buch ist die erste Gesamtabhandlung über alle in den letzten Jahren entstandenen Paradigmen, Modelle und Mechaniken von plattform-ökonomischen Geschäftsmodellen. Faktoren wie der Vendor-Lock-in oder Ghost-Town-Effect werden darin von zwei Seiten beleuchtet – der realwirtschaftlichen und der akademischen. Dieses Buch eignet sich hervorragend für alle, die sich ein besseres Verständnis zu diesem Fachbereich anlesen möchten. Experten für Hightech-Geschäftsstrategien und Innovationen enthüllen in dem Buch die Prinzipien, die Plattformbetriebe zu den wertvollsten Firmen der Welt und den ersten Billionen-Dollar-Unternehmen machten. Das Buch enthält viele nützliche Details über das Plattformgeschäft und ihre Umgebungen sowie die Analyse der Geschäftsstrategie aller bekannten und profitablen Plattformen.

Anzeige
Anzeige

Christopher Möhle, CEO bei Turbine Kreuzberg

„Together“ von Vivek Murthy

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Together. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Dieses Jahr hat uns in so vielerlei Hinsicht komplett aufgewühlt. Neben der neuen Lebenssituation im Homeoffice war es vor allem das Thema der Vereinsamung, das mich beruflich sehr beschäftigt hat und mit dem ich immer wieder konfrontiert wurde. Vivek Murthy nutzt dieses Buch, um auch Nicht-Medizinerinnen und -Medizinern die Augen zu öffnen, in dem der ehemalige Leiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes der Vereinigten Staaten aufzeigt, warum Vereinsamung eigentlich so tiefliegende Probleme bereitet. Ich habe das Buch zu Beginn des Lockdowns im März gelesen und fand es hilfreich zu verstehen, was das Jahr 2020 mit uns als „sozialen Tieren“ macht. Viele der Anregungen und Tipps in diesem Buch sind für HR-Verantwortliche und Führungskräfte als Inspiration im Arbeitskontext äußerst wertvoll.

Anzeige
Anzeige

Anna Ott, VP People bei HV Capital

„AI Super Powers – China und die neue Weltordnung“ von Kai-Fu Lee

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: AI Super Powers. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der die aktuellen Entwicklungen rundum Künstliche Intelligenz, kurz „KI“ oder auch „AI“, in der Weltwirtschaft besser verstehen will. In China hat das Thema schon eine viel extremere Bedeutung bekommen als bei uns in Europa und wir drohen den Anschluss zu verlieren. Das Land investiert gigantische Summen ohne Rücksicht auf berechtigte moralische und demokratische Bedenken, um sein Ziel der weltweiten AI-Leadership bis 2030 zu erreichen. Als Google-Insider beschreibt Kai-Fuu Lee was in China neben dem repressiven Staatssystem auch an Unternehmertum und Innovation entsteht. Zudem zeigt er anschaulich, wie verzweifelt Unternehmen aus dem Valley versuchen dort Fuß zu fassen. Vor allem auch für Leute, die mit Unternehmen aus den USA zusammenarbeiten, ist das sehr interessant.

Anzeige
Anzeige

Christian Lutz, COO bei Crate.io

„The Future Is Faster Than You Think“ von Peter H. Diamandis

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: The Future Is Faster Than You Think. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Jede Person mit technologischem Interesse sollte einen Blick in dieses Buch werfen. Es gewährt einen hervorragenden und sehr aufschlussreichen Einblick in die Zukunft einer von konvergierender Technologie und menschlicher Neugier getriebenen Welt. Peter Diamandis und sein Co-Autor Steven Kotler zeichnen darin ein Bild, wie sich unsere Welt als Reaktion auf die nächsten zehn Jahre rapider technologischer Umbrüche verändern wird: Was passiert, wenn KI, Robotik, VR, digitale Biologie und Sensoren in 3D-Druck-, Blockchain- und globale Gigabit-Netzwerke Einzug halten? Was macht das mit der Art und Weise, wie wir unsere Kinder erziehen, unser Miteinander gestalten und für unseren Planeten sorgen? Ein spannendes Buch, das sich oft wie ein Science-Fiction-Roman liest, aber vor allem wichtigen Fragen unserer Zeit auf den Grund geht.

Maximilian Thost, Country Manager DACH bei Quinyx

„Technically Wrong“ von Sara Wachter-Boettcher

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Technically Wrong. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Technologie ist nur so gut, wie die Menschen, die sie entwickeln. Das gilt besonders für KI. Noch immer werden Produkte unter Verwendung von Algorithmen entwickelt, die mit verzerrten Daten arbeiten. Das Ergebnis beschreibt Sara Wachter-Boettcher in ihrem Buch „Technically Wrong“: Sexistische Apps, diskriminierende Technologie und ethisch fragwürdige Produkte sind ein großes gesellschaftliches Problem. Ihr Buch ist eine großartige Empfehlung an Managerinnen und Manager, denn es hilft ihnen, informierte Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, Software und digitale Dienstleistungen zu bewerten und richtige Ansprüche an Unternehmen zu formulieren. Technologie ist kein Hexenwerk, es ist genau genommen nur ein Skill Set, das wir verstehen müssen, um einen Wandel herbeizuführen.

Julia Wiencirz, Managerin des Solution Engineering Teams bei Applause

„Hooked – Produkte schaffen, die süchtig machen“ von Nir Eyal

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Hooked. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Auf den ersten Blick dreht sich „Hooked“ um Apps. Darüber, wie man sie clever baut und Kunden an den Haken kriegt. Doch schon nach wenigen Seiten wird klar, der Bestseller adressiert genauso uns Konsumenten. Als Experte für Psychologie, technologische Entwicklungen und Business öffnet uns Autor Nir Eyal die Türen zu der verborgen liegenden Welt der Silicon-Valley-Techies. Anhand von Beispielen wie Instagram verdeutlicht er, wie die enorm erfolgreiche Produkte rund um unsere Gewohnheiten herum gebaut werden und uns täglich in die Abhängigkeit ziehen. Das Buch ist nicht nur die perfekte Lektüre für Produktmanagende, Designende und Unternehmende, sondern für alle, die ihr eigenes Nutzungsverhalten hinterfragen wollen. Es hilft, sich selbst zu verstehen – wie man vom Gelegenheits-User zum Abhängigen mutiert.

Laura Lewandowski, Journalistin und Gründerin der Bucket List Agency

„The 7 Habits of highly effective people“ von Stephen Covey

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: 7 Habits of Highly Effective People. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Stephen Covey hat vor mehr als 30 Jahren diesen Klassiker geschrieben, dessen Lektüre sich immer noch lohnt. Proaktiv sein, Ziele definieren, Prioritäten setzen, Win-Win denken, verstehen und verstanden werden, Synergien schaffen – diese sieben Gewohnheiten führen zu mehr Erfolg im beruflichen, privaten und zwischenmenschlichen Bereich. Covey betrachtet sie nicht isoliert voneinander, sondern stellt immer wieder Bezüge zwischen ihnen her. Das Buch regt dazu an, das eigene Handeln zu überdenken, Dinge zu hinterfragen und liefert Werkzeuge zur Steigerung der eigenen Wirksamkeit. Es gibt jede Woche Situationen, in denen ich aktiv oder passiv auf die „7 Habits“ zugreifen kann. Die Methoden lassen sich super an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeben. So trägt es zu persönlichem und professionellem Entwicklung bei.

Johannes Laub, Gründer und Geschäftsführer von Crowddesk

„David gegen Goliath“ von Günter Faltin

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: David gegen Goliath. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Der Titel „David gegen Goliath: Wir können Ökonomie besser“ lässt schon vorausahnen, worum es geht: um Entrepreneurship als Möglichkeit, unsere Wirtschaft und Gesellschaft mitzugestalten und sich von Werten wie Nachhaltigkeit, Fairness und Authentizität leiten zu lassen. Günter Faltin ermöglicht es Leserinnen und Lesern, den Kontext unzähliger junger Unternehmensgründungen und deren Erfolge sowie den Direct-to-Consumer-Trend im Handel zu verstehen. Er zeigt auf, wie schon in Schule und Universitäten diese Form des Unternehmertums gefördert und initiiert werden kann. Besonders beeindruckend ist hier die Leidenschaft, mit der Günter Faltin der nächsten Generation zum Erfolg verhelfen will. Das Buch ermutigt somit diese Art des neuen Gründertums als “Volkssport” und ist daher auf jeden Fall lesenswert.

Linda Guddat, Business Development Manager bei Shopify

„Factfulness“ von Hans Rosling und Anna Rosling Rönnlund

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Factfulness. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Die Wahrnehmung der Welt und wie sich diese verändert, ist eher emotional besetzt, vom persönlichen Umfeld getrieben – und leider meist falsch! Wie auch in der Wirtschaft üblich, zeigt uns ausschließlich der Blick auf die Daten, wie es wirklich um die Welt steht. Anhand von konkreter und eindeutig lesbarer Daten erklären Hans Rosling und Anna Rosling Rönnlund sehr überzeugend, dass sich die Welt mittlerweile – entgegen vieler gefühlter Wahrheiten – in einem rasanten Tempo zum Besseren entwickelt. Mit leicht verständlichen, wissenschaftlich untermauerten Beispielen habe ich so gelernt, den Blick auf die Welt konstruktiver und sinnvoller zu gestalten. Auch für Bill Gates ist „Factfulness“ eines der wichtigsten Bücher, die er je gelesen hat. Es sei großartig und absolut lesenswert, wie der Microsoft-Gründer in einem AMA wissen ließ.

Tom Krause, CEO von Cargonexx

„The Future We Choose“ von Christiana Figueres

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: The Future We Choose. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon, Thalia

„The Future We Choose“ ist eigentlich kein klassisches Business-Buch, allerdings beschäftigt es sich mit dem bedeutendsten Thema der nächsten Jahre – dem Klimawandel. Christiana Figueres und ihr Co-Autor Tom Rivett-Carnac, die federführend die Verhandlungen des Pariser Klimaabkommens von 2015 führten, stellen Optionen vor und zeigen auf, was jede Person unter uns tun kann und muss, um das Ruder doch noch rumzureisen. Obwohl die verheerenden Konsequenzen des Klimawandels bereits jetzt spürbar sind, schafft es das Buch mit einer positiven, optimistischen und sehr konstruktiven Haltung, Ideen mitzugeben, wie wir zunehmend die Wirtschaft anders gestalten müssen. Die Autoren plädieren, dass die nächsten 30 Jahre entscheidend sind. Sie werden die Welt bestimmen, in der wir leben.

Lena Haydt, Co-Founderin von PM Library

„Scaling Up“ von Verne Harnish

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Scaling Up. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Verne Harnish gibt in „Scaling Up“ einen guten Überblick über alle relevanten Themen, wenn man in möglichst kurzer Zeit ein solides und erfolgreiches Unternehmen aufbauen möchte. Insbesondere Themen wie Teamführung, Strategie und Prozesse durchleuchtet er verständlich und gibt Hands-on-Tipps, die sich unmittelbar umsetzen lassen. Besonders hilfreich sind die Arbeits-Tools, wie der Strategic-Plan oder die Rockefeller-Habits-Checklist, die konkret und doch flexibel genug sind, um individuelle Umstände einzelner Unternehmen zu berücksichtigen. Harnish ist ein erfahrener Investor, der sich an zahlreichen Scale-ups beteiligt hat und selbst Projekte ins Leben rief. Als Gründer der Entrepreneurs‘ Organization (EO) und des EO Executive Program am MIT profitieren Leserinnen und Leser von seinen umfangreichen Erfahrungen.

Nikbin Rohany, CEO von Shore

„Aufklärung jetzt“ von Steven Pinker

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Aufklärung jetzt. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Das Buch „Aufklärung jetzt“ von Steven Pinker ist ein erfrischender und erbaulicher Gegenpol in Zeiten von Populismus. Die Aufklärung verhilft uns allen dazu, faktisch zu denken und faktenbasiert zu handeln – insbesondere als Unternehmerin oder Unternehmer. Nicht zuletzt verdanken wir diesen Fähigkeiten unseren Fortschritt. Wissenschaft bietet die Grundlage, Probleme anzugehen, Diskussionen zu führen und Lösungen zu finden. Pinker beschreibt sein Werk als „Versuch, die Ideale der Aufklärung in der Sprache und gemäß den Konzepten des 21. Jahrhunderts neu zu formulieren“. Eine enorme Aufgabe, die ihm durchaus gelungen ist. Daten und Zahlen belegen zweifelsfrei, dass Fortschritt und Wissenschaft eben Tatsachen sind. Das Buch zeigt: Unser aufgeklärtes System ist stärker als der Zeitgeist.

Philipp Schlüter, Partner bei Cowen

„Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ von Stefan Merath

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Dieses Buch begleitet uns schon seit Jahren. Es hat uns dabei geholfen, den Übergang von Micro-Management in der Anfangsphase, zu funktionierenden Team- und Managementstrukturen zu gestalten. Wir haben Simpleclub in der Schulzeit zu zweit gestartet und neben dem Studium aufgebaut, das heißt, dass wir mit unserem Team von mittlerweile 37 Festangestellten zusammen gewachsen sind und sich unsere Aufgaben im Laufe der Zeit stark gewandelt haben. Was uns das Buch von Merath dabei gelehrt hat: Es ist absolut sinnvoll, seine eigenen täglichen Aufgaben zu analysieren und nach Unternehmer-, Manager- und Fachkraftaufgaben zu strukturieren. So erkennt man, ob man seine Zeit als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer sinnvoll nutzt oder zu viel Micro-Management betreibt.

Alexander Giesecke und Nicolai Schork, CEOs und Gründer von Simpleclub

„New Work needs Inner Work“ von Joana Breidenbach

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: New Work Needs Inner Work. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Was mich an dem Buch begeistert ist seine Praxisnähe und der Ansatz, dass äußere Veränderung von einem inneren Wandel begleitet werden muss. Es sind gewisse Vorarbeiten und richtige Voraussetzungen nötig, damit Menschen erfolgreich im New-Work-Kontext arbeiten können – eine Ansicht, die ich absolut teile. Schließlich ist der Erfolg eines Unternehmens nicht nur von einer Person abhängig, sondern von jedem Einzelnen in einem gesamten Team. Subjektives Empfinden und Wahrnehmen spielen daher eine zentrale Rolle. Was mir an dem Buch somit gefällt: Es stellt den Mensch in den Mittelpunkt, was in der aktuellen Situation wichtiger denn je ist und das Buch so relevant macht. Als Führungskraft sollte man vor Augen haben, dass die Ansprüche von Teams nicht nur sehr divers sind, sondern sich auch generationsübergreifend ändern.

Anna Hoffmann, Gründerin und CTO von Profishop

„Start With Why“ von Simon Sinek

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Start With Why. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Simon Sinek veranschaulicht in seinem Buch „Start With Why”, dass am Anfang einer Erfolgsgeschichte immer die simple Frage nach dem „Warum“ steht. Er erklärt, nach welchen Mustern sehr erfolgreiche Menschen wie beispielsweise Steve Jobs gedacht haben beziehungsweise denken und wie man diese Technik für sich selbst anwenden kann, um Ziele zu erreichen. Mir und meinen Kolleginnen und Kollegen in der „People & Culture“-Abteilung half das Buch, zu verstehen, dass es wichtig ist, immer mit der Sinnfrage zu starten, um die Leute abzuholen und das Commitment für Themen zu erhöhen – ob bei der Kommunikation von neuen Maßnahmen oder auch der Implementierung neuer Tools. Sinek vermittelt mit spannenden Insights, wie Mitarbeitende erreicht, motiviert und inspiriert werden können – eine echte Pflichtlektüre!

Stephanie Joslyn, Vice President People & Culture bei Coyo

„Measure What Matters“ von John Doeer

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Measure What Matters. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon, Thalia*

OKR steht für „Objective and Key Results“ – die Methode bildet für Top-Führungskräften wie Bill Gates oder Sundar Pichai das Framework, Korsett oder auch Betriebssystem zur Ausrichtung und Erreichung von Firmenzielen. Es hat mir und uns bei t3n dabei geholfen, auch unsere Firmenziele besser zu finden, besser zu verstehen, besser mit dem Team zu alignen und damit auch besser zu kommunizieren und zu erreichen. Im Kern hilft John Doeer und das in seinem „Measure What Matter“-Meisterwerk beschriebene OKR-System beim Thema der Transparenz und der Sinnstiftung. Vom Kern der Marke und unserem t3n-Brandbook, über die Firmen-Mission und Produktvision im Rahmen aktueller Ereignissen und Bedürfnisse: Eigene OKRs beispielsweise für das neue Jahr 2021 abzuleiten, ist nicht nur sehr sinnvoll sondern macht auch Spaß.

Andy Lenz, Mitgründer und Geschäftsführer vom t3n-Magazin

„Humankind, a Hopeful History“ von Rutger Bregman

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Humankind, a Hopeful History. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Die Frage nach dem „Guten im Menschen“ halte ich für eine der relevantesten unserer Zeit. Vermutet man doch in ihr den Schlüssel, um strukturellen Katastrophen wie dem Klimawandel, durch die Erschaffung neuer, auf guten Eigenschaften aufbauenden Systemen, entgegenzuwirken. Die Frage, die ich mir schon seit langem stelle, ist: Wie konnte es passieren, dass der Mensch so viel Schlechtes in die Welt getragen hat, wenn die meisten doch gute Absichten zu haben scheinen? Liegt es in unserer Natur oder bringen wir die schlechten Seiten des Menschen durch unsere auf Egoismus, Neid und Gier basierenden Strukturen übermäßig zum Vorschein? Diese Frage beleuchtet Rutger Bregman in seinem Buch „Humankind, a Hopeful History“ umfassend. Ich empfehle sein Buch insbesondere auch in Kombination mit „Sapiens“ von Yuval Noah Harari.

Hannah Kromminga, Gründerin von Silfir und der Greentech Alliance

„Let My People Go Surfing“ von Yvon Chouinard

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Let My People Go Surfing. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Yvon Chouinards „Let My People Go Surfing“ ist ein sehr gutes Buch über Unternehmertum, Werte und Kultur. Chouinard, selbst Gründer von Patagonia, teilt darin seine Ansichten zu Wirtschaft und Umwelt und erklärt, wie sich diese vor dem Hintergrund einer globalen Rezession und einer sich verschärfenden Umweltkrise entwickelt haben. Ich liebe es, wenn Autorinnen und Autoren ehrlich ihre Erfahrungen und Entscheidungen mit den Leserinnen und Lesern teilen, und finde das viel spannender und inspirierender als Bücher zum klassischen Business-Betrieb, Wirtschaftstheorien oder -strategien. Man muss eine Transformation beziehungsweise eine Veränderung schaffen – und dabei kann man von denen lernen, die es gewagt haben, neu zu denken, um etwas zu bewegen. Ein wunderbares Buch!

Heba Aguib, Chief Executive Respond bei der BMW Foundation Herbert Quandt

„Unfuck the Economy“ von Waldemar Zeiler

Diese Business-Bücher solltest du 2021 lesen: Unfuck The Economy. (Grafik: Shutterstock / t3n)

Amazon*, Thalia*

Waldemar Zeiler behauptet: „Wir brauchen neue Werte – und zwar sofort!“ In seinem 2020 erschienen Buch „Unfuck the Economy“ beschreibt der Berliner Seriengründer und CEO von Einhorn Products, wie Unternehmen nicht nur durch Gewinne einen Wert schaffen, sondern besonders dann, wenn sie zum Gemeinwohl beitragen. Das Buch besticht durch seine Unkonventionalität und den frischen Blick auf die Wirtschaft. Auf provokative und zugleich unterhaltsame Art und Weise, analysiert Zeiler darin das Streben nach endlosem Wachstum und die sich daraus ergebenden Probleme für die Gesellschaft. Dabei widmet er sich aktuellen Themen wie soziale Ungleichheit, Klima, Politik, Arbeit und Corona. Eine von Waldemar Zeilers vielen spannenden Folgerungen: Prinzipien wie „Eigentum verpflichtet“ müssen wieder stärker in den Fokus rücken.

Matthias Friese, Managing Partner bei XPress Ventures

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige