Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Charles Hoskinson: „Diese Protokolle werden wie das Internet von Milliarden genutzt werden“

Welche Rolle nehmen Krypto-Protokolle wie Cardano und Co in Zukunft ein? Cardano- und Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson betont, dass es zu einem Durchbruch kommen werde – allerdings nicht in absehbarer Zeit.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Cardano-Gründer Charles Hoskinson ist für seine starken Meinungen bekannt. (Screenshot: Youtube/t3n.de)

Bereits seit geraumer Zeit kann Cardano (ADA) aus Kurssicht nicht überzeugen. Dennoch erklärte Hoskinson jüngst, dass sich Anleger nicht vom Kurs täuschen lassen sollten und Cardano in jedem einzelnen Bereich große Fortschritte erzielt habe. Nichtsdestotrotz rückt immer wieder die Geschwindigkeit bei der Entwicklung in den Vordergrund. Viele Skeptiker sind der Ansicht, dass Cardano nur sehr langsam echte Fortschritte erzielen würde. In einem Blogpost äußerte sich Hoskinson, der bereits an der Entwicklung von Ethereum beteiligt war, nun zu dieser Kritik.

Anzeige
Anzeige

Einstellung führe zu schädlichem Lebensstil

Hoskinson sei sich bewusst, dass viele Leute im Kryptowährungssektor schnelle Fortschritte erwarten. Dabei geht er allerdings auch durchaus auf die Schattenseiten dieser Einstellung ein. Hoskinson erklärt diesbezüglich:

Anzeige
Anzeige

„Diese Reise hat mich körperlich und seelisch geprägt. Leider geht es in der Kultur von Start-ups um Fortschritt um jeden persönlichen Preis. Daher nimmt man zu, empfindet Burnout als ständiges Problem und kann sich keine Auszeiten nehmen. Kombinieren Sie diese Kultur mit der Kryptowährungs-Moonboy-Einstellung ‚Was haben Sie in letzter Zeit für mich getan?‘, und Sie sind auf dem Weg zu einem schädlichen Lebensstil.“

Anzeige
Anzeige

In der Szene sei niemals etwas gut genug. Statt die Bedeutung von Einführungen und Upgrades zu würdigen, käme schnell die Frage auf, was das nächste große Ding sei.  „Was kommt als nächstes, was ist besser, jetzt ist Münze X besser“, so Hoskinson.

Hoskinson verweist auf Entwicklung auf lange Sicht

Von dieser Mentalität halte Hoskinson allerdings wenig. Projekte wie Cardano verfolgen das Gegenteil dieser Mentalität.

Anzeige
Anzeige

„Wir haben uns immer für einen systematischen, geduldigen und raffinierten Prozess entschieden, der Veröffentlichung für Veröffentlichung, Veröffentlichung für Veröffentlichung bewegt, anstatt dem Hype und dem neuesten Zyklus hinterherzujagen“, führt Hoskinson weiter aus. Damit antwortet Hoskinson nicht nur auf die Kritiker, die einen zu langsamen Fortschritt beanstanden, sondern nimmt derweil auch etwas Druck von den Schultern des Unternehmens hinter Cardano.

Nach Ansicht von Hoskinson würden diese Protokolle in Zukunft so allgegenwärtig werden wie das Internet und schließlich Milliarden von Nutzern erreichen. Es sei jedoch kein Prozess von Wochen oder Monaten, sondern werde eher Jahre bis Jahrzehnte in Anspruch nehmen.

Tatsächlich ist die Kryptowährungsindustrie im aktuellen Stadium noch sehr kurzlebig. Projekte, die vor Jahren hochgelobt worden sind, sind mittlerweile komplett von der Bildfläche verschwunden. Auch wenn viele Investoren oft den technologischen Aspekt hervorheben, geht es vor allem um den Kurs der vielen Projekte. Oftmals vergessen Anleger dabei, dass Kryptowährungen eben keine Unternehmen sind und in erster Linie nicht zwangsweise der Kursgewinn im Vordergrund stehen muss.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige