Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

ChatGPT als Siri-Kurzbefehl auf dem iPhone nutzen: So geht’s

Der Chatbot ChatGPT hat die Internetwelt im Sturm erobert. Die auf dem Sprachmodell GPT‑3 basierende OpenAI-KI kann jetzt auch als Siri-Kurzbefehl auf dem iPhone genutzt werden. Wir sagen dir, wie das funktioniert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

ChatGPT auf dem iPhone nutzen – geht auch mit Siri-Kurzbefehl. (Bild: Kaspars Grinvalds/Shutterstock)

Rund vier Jahre arbeitet das KI-Unternehmen OpenAI schon an ChatGPT. Seit seiner Veröffentlichung hat der auf dem Sprachmodell GPT‑3 basierende Chatbot für wahre Begeisterungsstürme bei Nutzer:innen, aber auch für Besorgnis und Kritik gesorgt.

Anzeige
Anzeige

ChatGPT: Mächtiges KI-Tool als Hausaufgabenhilfe

ChatGPT liefert Beschreibungen, Antworten und Lösungen auf komplexe Fragen, er erlaubt Rückfragen und gesteht Fehler ein. Mit dem Programm lassen sich Spiele oder Websites programmieren oder komplexe Seminararbeiten schreiben – Letzteres sorgt dafür, dass der Chatbot-Einsatz an Schulen und Universitäten nicht gern gesehen ist.

Der Chatbot lässt sich aber wunderbar auch für den privaten Gebrauch einsetzen, etwa wenn es darum geht, Rezepte zu erstellen, Gutenacht­geschichten zu erzählen oder komplexe Inhalte zusammenzufassen. Aber Vorsicht: Manchmal gibt ChatGPT auch komplett Erfundenes als Wahrheit aus.

Anzeige
Anzeige

ChatGTP auf dem iPhone verwenden

Wer nur ein bisschen mit ChatGPT herumexperimentieren will, kann dies jetzt auch bequem per Sprachbefehl auf dem iPhone machen – dank der App Kurzbefehl und ein paar einfachen Handgriffen. Und so funktioniert es.

SiriGPT-API-Key

API-Key für SiriGPT hier einfügen. (Screenshot: t3n)

SiriGPT-Kurzbefehl

SiriGPT-Kurzbefehl hinzufügen. (Screenshot: t3n)

Wie du ChatGPT als Siri-Kurzbefehl auf dem iPhone nutzt

  • Die erste Voraussetzung dafür, ChatGPT als Siri-Kurzbefehl auf dem iPhone zu nutzen, ist die Einrichtung eines Kontos bei OpenAI. Hier kannst du dich registrieren („Sign Up“).
  • Anschließend generierst du in deinem OpenAI-Konto einen API-Key. Dazu klickst du rechts oben auf deinen Account-Namen, dann auf „View API-Keys“ und „Create new secret key“. Jetzt kopierst du den angezeigten API-Schlüssel.
  • Im Anschluss lädst du dir hier den von dem Entwickler Joe Kennedy entwickelten ChatGPT-Kurzbefehl „SiriGPT“ herunter. Jetzt auf „Kurzbefehl hinzufügen“ klicken. Auf iPhone, iPad oder Mac nun noch die Kurzbefehle-App und dort „SiriGPT“ öffnen.
  • In das entsprechende Fenster den API-Key hineinkopieren. Auf „Fertig“ klicken. Jetzt ist der Siri-Kurzbefehl einsatzbereit und kann über „Hey Siri, SiriGPT“ direkt aufgerufen werden. Beim ersten Start musst du noch einige Berechtigungen wie Zugriff auf Mikro und durch OpenAI erteilen.
  • Wenn du den Siri-Befehl etwas einfacher gestalten willst, kannst du den Kurzbefehl umbenennen, zum Beispiel in „Chatbot“. Dazu drückst du länger auf den Kurzbefehl und dann auf „Umbenennen“.

Nach dem Aktivieren der Siri-Chatbot-Verknüpfung kannst du einfach deine Aufgabe oder Frage ins iPhone-Mikro sprechen und Siri gibt dir dann die Antwort von ChatGPT aus. Viel Spaß!

Anzeige
Anzeige
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige