News

Corona-Pause beendet: Google nimmt Arbeit an Chrome wieder auf

(Foto: Footage Vector Photo / Shutterstock.com)

Google hat seinen neuen Fahrplan für die Auslieferung von Chrome-Updates bekannt gegeben. Die verschiedenen Beta-Kanäle sind bereits aus der Update-Pause zurück und haben den Betrieb wieder aufgenommen.

Googles Chrome-Entwickler sind wieder am Start. Nachdem in dieser Woche bereits der Canary-, der Dev- und der Beta-Channel wieder in Betrieb gegangen sind, soll ab kommender Woche auch der Stable-Channel normal funktionieren und letzte kritische Fixes für die Version 80 ausgeben. Das teilt der Hersteller in einem Blogbeitrag mit.

Chrome 81 kommt am 7. April 2020

Danach soll am 7. April die Chrome-Version 81 erscheinen, die in dieser Woche in den Beta-Status gewechselt ist. Eine Version 82 wird es nicht geben. Stattdessen soll bereits Mitte Mai, rund drei Wochen früher als geplant, die Version 83 erscheinen.

Das erwarten wir von Chrome 81

Mit Version 81 integriert Chrome die Web-NFC-API, die vornehmlich für Smartphones gedacht ist und es Websites ermöglicht, zusätzliche Informationen über den Nahbereichsfunk zu übermitteln. Dabei könnte es sich etwa um Info-Terminals in öffentlichen Einrichtungen, aber auch elektronische Etiketten oder andere NFC-Tags handeln. Web-NFC erlaubt neben dem Lesen auch das Schreiben solcher Tags.

Ab Version 81 wird Chrome zudem deutlicher vor Downloads über unverschlüsselte Verbindungen warnen. Ebenso integriert der Browser AR-Anwendungen über WebXR.

Darum hatte Google Chrome-Updates gestoppt

Erst vor fünf Tagen hatte Google angekündigt, die Fortentwicklung des Chrome-Browsers sowie des hauseigenen Chrome-OS wegen der Coronakrise bis auf Weiteres zu pausieren. Der Hersteller hatte dies konkret mit „veränderten Arbeitszeiten“ der Entwickler begründet.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung