Anzeige
Anzeige
Kolumne
Artikel merken

Wie digitales Bauen eine ganze Branche umkrempeln könnte

Auf deutschen Baustellen regieren noch immer Zettel, Stift sowie das gute alte Handy. Doch es kündigt sich eine Zeitenwende an – und das ist auch richtig so. Wie digitales Bauen Wachstum verspricht.

Von Dr. Markus C. Zschaber
3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Digitales Bauen verspricht Wachstum. (Foto: Rawpixel.com / shutterstock)

Wer einmal eine Wohnung oder ein Haus hat renovieren lassen, der kennt das: Handwerker ticken in manchen Belangen häufig etwas anders als Büromenschen. Auch trotz bahnbrechender Veränderungen, wie etwa der Digitalisierung, lässt sich eine derart pauschale Verallgemeinerung aufrechterhalten. Die Erfahrungen zahlreicher Vermieter oder Bauherren zeigen es: Die Digitalisierung hat im Handwerk noch nicht so richtig Einzug gehalten. Wohl auch deswegen denken die wenigsten Anleger beim Thema Digitalisierung an die Baubranche. Das ist aber ein Fehler. Denn die Vorteile digitaler Lösungen liegen für das Bauwesen auf der Hand. Hier müssen komplexe Projekte gesteuert werden und verschiedene Unternehmen Hand in Hand arbeiten. Gerade bei größeren Bauprojekten halten digitale Lösungen daher Einzug. Für Anleger ist das eine Chance.

Roboter und Apps sind im Kommen

Der Einsatzbereich, der auch bei privaten Bauprojekten naheliegend ist, ist der Einsatz von Bausoftware. Dabei geht es um die Projektsteuerung und die Dokumentation der Arbeiten. Bestes Beispiel ist das Zusammenspiel von Bodenlegern und Schreinern. Wenn erstere die Höhe des verwendeten Bodenbelags bereits in der Software hinterlegt haben, können sich Maße für Türen verändern – und eine gute Software kann automatisch warnen.

Anzeige
Anzeige

Auf Großbaustellen kann weitere Technologie zum Einsatz kommen, wie beispielsweise Roboter, die autonom bestimmte Arbeiten erledigen. Auch künstliche Intelligenz ist geeignet, um überall dort, wo große Datenmengen entstehen, Muster zu erkennen und bei aufziehenden Problemen Alarm zu schlagen. Wer an Bauprojekte wie den Berliner Flughafen denkt, begreift schnell: Wenn Software „mitdenkt“, können Probleme früher erkannt werden. Das spart Zeit und Geld – nicht eingehaltene Zeitpläne und Budgets sind immerhin typische Probleme bei Großprojekten.

Dass digitale Lösungen rund um den Bau ein Wachstumsmarkt sind, zeigen Daten der Unternehmensberater von PwC. Demnach verfügt nur jedes fünfte Bauunternehmen über solide Fähigkeiten und Methoden zum digitalen Planen und Bauen. Mehr als 70 Prozent der Bauunternehmen sehen dagegen Potenzial in Lösungen rund um Cloud-Technologie, Plattformen und Visualisierungen. Um beide Erkenntnisse zusammenzubringen, liegt eine Lösung sehr nah: Bauunternehmen könnten sich externe Expertise dazu holen, um digitaler zu werden. Naheliegende Kandidaten sind etwa Nemetschek, der Anbieter von Bausoftware, oder auch Hersteller von Robotern, wie das japanische Unternehmen Shmizu Corp oder auch das deutsche Unternehmen Kuka.

Anzeige
Anzeige

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Wenn sich digitale Lösungen bei Großprojekten bewährt haben und zum Erfolg führen, dürften diese ihren Weg auch auf heimische Baustellen finden. Eine App, in der Handwerker Maße, Massen und freie Zeitslots eintragen können oder in der die Kommunikation zwischen Auftraggebern und Handwerkern oder Bauleitern abläuft, ist schon heute naheliegend. Da Bauwirtschaft und Handwerk aber noch immer nicht hinreichend digitalisiert sind, kommt es auf Lösungsanbieter an, die ihre aktuell noch etwas rückständige potenzielle Kundschaft dort abholen, wo sie ist, und in die digitale Zukunft überführen.

Anzeige
Anzeige

Die Vorteile für alle Beteiligten liegen auf der Hand: Neben einem kundenorientierteren Prozess winken auch geringere Kosten aufgrund gesteigerter Effizienz. Letztlich könnte mehr Digitalisierung im Bauwesen auch auf die Problemfelder Wohnungs- und Fachkräftemangel positiv einzahlen. Unternehmen, die schon heute Lösungen für die Bauwirtschaft im Angebot haben und damit in der Branche einen Nerv treffen, haben großes Wachstumspotenzial.

Bitte beachtet den Haftungsausschluss.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige