News

Disney Plus: Disney schießt mit vergünstigten Vorbesteller-Abos gegen die Konkurrenz

(Foto: Shutterstock)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Noch hat Disney sein Streamingprogramm Plus in Deutschland nicht gestartet. Wer allerdings jetzt schon ein Abo abschließt, erhält es günstiger als regulär. So will Disney noch vor dem Start zahlreiche Kunden locken.

Am 24. März 2020 ist es so weit, Disney startet mit Disney Plus sein eigenes Videostreamingangebot in der Bundesrepublik. Bis einen Tag vorher, also bis zum 23. März, können Interessierte ein Vorbesteller-Abo zu einem vergünstigten Vorzugspreis abschließen. Regulär wird das Jahresabo ab dem offiziellen Start von Disney Plus 70 Euro kosten. Wer sich für das aktuelle Angebot entscheidet, der bezahlt 60 Euro für zwölf Monate Disney-Content. Bei einem normalen Monatspreis von sieben Euro liegt die Ersparnis somit bei etwa 24 Euro. Abgeschlossen werden kann das Abo auf der Website des Anbieters.

Disney Plus: Mit diesem Programm geht es in Deutschland los – diese Plattformen sind dabei

Angebot mit über 1.000 Inhalten

Wer sich für das vorläufige Abo entscheidet, bezahlt also ein Jahr im Voraus – ohne zu wissen, welche Filme und Serien ihn überhaupt erwarten werden. Disney Plus* wirbt dafür mit unbegrenzter Unterhaltung und über 1.000 Filmen, Serien und Originals aus fünf verschieden Bereichen. Auf Disney Plus werden sowohl Filme und Serien von Disney, Pixar und Marvel als auch von Star Wars und National Geographic gestreamt. Auch Inhalte von 20th Century werden enthalten sein. Somit werden Nutzer in Deutschland auch die Erfolgsserie „Die Simpsons“ schauen können.

Außerdem werden eigens für Disney Plus* produzierte Inhalte präsentiert. Dazu gehören die bereits in den USA sehr erfolgreiche Star-Wars-Serie „The Mandalorian“ oder auch „High School Musical – Die Serie“. Gerade der Start von „The Mandalorian“ wird von vielen Fans in Deutschland schon sehnsüchtig erwartet. Voraussichtlich werden die Folgen aber nicht alle auf einmal sondern im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. Werbung wird es auf der Plattform vorerst keine geben.

Update: Disney Plus ist da! Hier gibt es alle wichtigen Informationen.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
NadieCómoYo

Wer schaut heutzutage noch lineares TV ?! – Und was kostet lineares TV welches nur Werbung und Schrott sendet im Vergleich zu Netflix, Amazon, Disney+, etc. ?!

Egal wie klein/gross, gut/schlecht das Angebot bei Disney+ sein mag, für rd. 5,- € im Monat ist dass immer noch ein guter Handel.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung