Anzeige
Anzeige
News

El Salvador nutzt Krypto-Crash und kauft weiter Bitcoin

El Salvador nutzt den Kurseinbruch, um günstig Bitcoin nachzukaufen. Kritik gibt es unter anderem von Peter Schiff, der die privaten Bitcoin-Bestände von Präsident Nayib Bukele sehen will.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
El Salvador. (Bild: Useacoin / shutterstock)

Während Krypto-Investoren aktuell Nerven aus Stahl benötigen, scheint der jüngste Krypto-Kurs-Crash El Salvadors Bitcoin-Strategie nicht zu verändern. Stattdessen verkündet Präsident Nayib Bukele, dass das Land erneut in die digitale Währung investiert habe.

Anzeige
Anzeige

El Salvador kauft 410 Bitcoins

Noch am 14. Januar hatte sich Bukele auf Twitter geärgert, dass er es verpasst habe, beim jüngsten Kursverlust mehr BTC gekauft zu haben. Aufgrund des jüngsten Kurssturzes freut sich Bukele hingegen, dass er nun noch mehr Bitcoin für sein Geld erhält. Für 15 Millionen US-Dollar hat El Salvador weitere 410 BTC gekauft. Dadurch hält El Salvador mittlerweile 1.801 Bitcoins im Wert von rund 62,3 Millionen US-Dollar.

Anzeige
Anzeige

Den Kauf verkündete Präsident Nayib Bukele wie üblich über den Kurznachrichtendienst Twitter. Kritik gibt es derweil auch vom Bitcoin-Kritiker Peter Schiff, der Bukele vorwirft, er würde das Geld der Bürger verschwenden. Peter Schiff ist bekennender Bitcoin-Kritiker und hält vom Vorhaben El Salvadors nicht viel. Zudem fordert er Bukele auf, seine privaten Bitcoin-Bestände zu zeigen, wenn er so sehr von der Kryptowährung überzeugt sei.

Anzeige
Anzeige

El Salvadors Investment aktuell im Verlustbereich

Für die 410 BTC hat El Salvador durchschnittlich rund 36.500 Dollar gezahlt. Im Vergleich zu den bisherigen Käufen der vorherigen 1.391 Bitcoins ist das ein echtes Schnäppchen. Zuvor hatte El Salvador fast 74 Millionen Dollar für 1.391 Bitcoins gezahlt. Damit belaufen sich die nicht realisierten Verluste des Landes auf rund 27 Millionen Dollar.

Das ist bei Anbetracht der ohnehin finanziellen Lage El Salvadors ein hoher Betrag. In El Salvador ist Bitcoin seit dem 7. September gesetzliches Zahlungsmittel. Damit wollte man sich unabhängiger von der USA positionieren. Neben Bitcoin ist nämlich seit Januar 2001 weiterhin der US-Dollar die offizielle Währung im Land. Mit der Kryptowährung erhoffte sich das mittelamerikanische Land einen wirtschaftlichen Schub. Sogar eine durch Bitcoin-Anleihen finanzierte Bitcoin City gehört zu den Plänen von Präsident Nayib Bukele. Den Schritt El Salvadors kritisierte in der Vergangenheit vor allem der Internationale Währungsfonds (IWF).

Anzeige
Anzeige

 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige