Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Der „König des Rock ’n‘ Roll“ ist zurück: KI bringt Elvis als Hologramm auf die Bühne

In den „Elvis Evolution“-Shows soll der Kultsänger wieder zum Leben erweckt werden. Es ist nicht das erste Mal, dass Elvis Presley posthum als Hologramm auf der Bühne steht.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Sänger Elvis Presley in den Fünfzigerjahren. (Foto: Picture Alliance / United Archives | TBM)

Schwarze Haartolle, skandalöser Hüftschwung und eine unverkennbare Stimme –rund 46 Jahre nach seinem Tod soll Elvis Presley ein großes Bühnen-Comeback feiern.

Anzeige
Anzeige

Mit einer Mischung aus Augmented Reality und KI-Animation will die britische Firma Layered Reality den „King of Rock ’n’ Roll“ ab November 2024 auferstehen lassen. Nach dem Tourstart in London wird „Elvis Evolution“ in weiteren Städten wie Las Vegas, Tokio und auch Berlin zu sehen sein.

Unklar ist bisher noch, was die Karten für das AR-Erlebnis kosten werden, der Vorverkauf soll im Sommer 2024 beginnen.

Anzeige
Anzeige

„Elvis Evolution“: KI und AR „verwischen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie“

Für die Konzeption der Show hat Layered Reality einen Deal mit der Authentic Brands Group geschlossen, die den Nachlass von Elvis Presley verwaltet.

Fans sollen bei den Events „entscheidende Momente“ in Presleys Leben Revue passieren lassen können, heißt es auf der Seite des Veranstalters. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein Hologramm­konzert, bei dem eine computergenerierte Version des „King of Rock ’n’ Roll“ seine populärsten Auftritte rekreiert und das Publikum zum Abschluss auf eine After-Show-Party einlädt.

Anzeige
Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass Elvis Presley als Hologramm auf der Bühne zu sehen ist: Schon 2007 hatte die Sängerin Céline Dion in der Show „American Idol“ den Song „If I Can Dream“ an der Seite einer eingeblendeten Version des „King of Rock ’n’ Roll gesungen“. Durch die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre dürfte die neue Elvis-Show jetzt aber noch einmal deutlich raffinierter ausfallen.

Tupac, Abba und Co.: Diese Stars standen schon als Hologramme auf der Bühne

Vorbild für „Elvis Evolution“ dürften Shows wie die der schwedischen Band Abba gewesen sein. Deren Mitglieder schicken ihre Hologramm-Alter-Egos seit 2022 auf die Bühne, um die „Abba Voyage“-Shows zu performen.

Anzeige
Anzeige

Der 1988 verstorbene Sänger Roy Orbinson war 2018 ebenfalls als Hologramm auf Tour, der 1996 erschossene Rapper Tupac Shakur wurde 2012 für einen Coachella-Auftritt an der Seite von Snoop Dogg und Dr. Dre digital zum Leben erweckt.

Nicht alle Versuche, verstorbene Stars mit Technologie wieder auf die Bühne zu bringen, waren erfolgreich: 2016 hätte eine Hologrammversion von Whitney Houston in der TV-Show „The Voice“ ein Duett mit Christina Aguilera singen sollen – die Erben der Soul-Sängerin entschieden sich letztendlich aber gegen die Ausstrahlung, da ihnen das Hologramm nicht echt genug erschien. Erst 2020 waren die Hinterbliebenen mit der Holoversion von Houston zufrieden und schickten das digitale Alter Ego der Sängerin auf Welttournee.

Hidden Portraits Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige