Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin optimistisch: Der „Merge“ ist noch nicht eingepreist

Auf der diesjährigen Ethereum-Community-Conference (EthCC) hat sich Ethereum-Mastermind Vitalik Buterin zu den Perspektiven seines Krypto-Netzwerks nach dem sogenannten Merge geäußert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Wird der Merge den Kurs von Ethereum beflügeln? . (Bild: Akif Cubuk / Shutterstock)

Ethereum, die zweitwichtigste Kryptowährung der Welt, erholt sich zwar langsam vom Kryptowinter, dümpelt aber mit Kursen um 1.700 US-Dollar noch immer weit unter dem Allzeithoch von fast 4.900 Dollar herum. Das mag überraschen, weil immerhin die wichtigste Änderung am Ethereum-Netzwerk nun unmittelbar bevorsteht.

Aktuelle Planung: PoW schon ab September Geschichte

Anzeige
Anzeige

Die Rede ist vom sogenannten Merge, der Fusion der Beacon-Chain mit dem Mainnet, die ehedem als Ethereum 2.0 propagiert worden war. Mit diesem Merge steigt Ethereum als Ganzes auf den weniger ressourcenhungrigen Konsensmechanismus Proof-of-Stake (PoS) um.

Auf der Beacon-Chain, die allerdings rein zu Testzwecken verwendet wird, war das bereits im vergangenen Herbst erfolgt. Das Mainnet, das alle echten Transaktionen abwickelt, funktioniert immer noch nach dem Proof-of-Work-Konsensmechanismus. Nach dem Merge, den Ethereum-Entwickler Tim Beiko jüngst auf den 19. September 2022 terminiert hatte, wird es Proof-of-Work (PoW) auf der Ethereum-Chain schlicht nicht mehr geben.

Anzeige
Anzeige

The Merge: Euphorie bleibt aus

Das sollte doch den ein oder anderen Anleger euphorisieren. Tut es aber nicht. Während der Enthusiasmus laut Buterin unter Ethereum-Entwicklern hoch sei, sei davon außerhalb der Community nicht viel zu spüren.

Anzeige
Anzeige

Das schreibt der Ethereum-Erfinder dem Umstand zu, dass die Bedeutung des Merge von der breiten Masse noch nicht vollständig erfasst sei. Viele Menschen hielten den Merge immer noch für nicht viel mehr als Rauschen. Viele würden die Perspektiven nicht erkennen und glauben, dass der neue Weg von Ethereum nirgendwo hinführe.

Und diese mentale Nichteinpreisung führe letztlich auch dazu, dass der Merge auf der Seite der Kursentwicklung noch nicht eingepreist sei. Vermutlich müsse er erst passieren, damit die Auswirkungen dessen sichtbar werden und den Kurs korrigieren können, glaubt Buterin.

Anzeige
Anzeige

Forking-Tendenzen: Nicht jedem gefällt der Merge

Das mag sein, muss aber nicht. Auch auf dem Ethereum-Wettbewerber Cardano war es im vergangenen Jahr zu einer viel erwarteten Verbesserung gekommen. Cardano hatte die Möglichkeit eingeführt, Smart Contracts auf der Chain auszuführen. Manche hatten danach einen Boom vorhergesagt. Der blieb vollständig aus.

Zudem ist nicht jeder begeistert von dem neuen Kurs, den Ethereum nimmt. Chandler Guo, ein bekannter Miner, Angel-Investor und Startup-Berater, hat angedeutet, einen Fork von Ethereum abspalten zu wollen, der dann weiter auf Proof-of-Work setzen werde. Damit würde Ethereum Classic, ein weiterer Fork, der sich aktuell recht gut entwickelt, Wettbewerb erhalten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige