Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Magneten statt Kälberserum: Neue Wachstumsmethode für Laborfleisch

Forscher:innen der National University of Singapur (NUS) wollen die Herstellung von Fleisch aus Zellkulturen revolutionieren, indem sie wachstumsfördernde Moleküle mit Magneten gewinnen.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Fleisch soll im Labor bald noch tierfreundlicher und kostensparender hergestellt werden (Bild: HQuality / Shutterstock)

Im Labor auf Zellbasis gezüchtetes Fleisch ist im Gegensatz zu konventioneller Tierhaltung nicht nur tierfreundlicher, sondern wegen des geringeren Ausstoßes von Kohlenstoff auch besser für die Umwelt. Zudem wird das Risiko minimiert, dass Krankheiten übertragen werden. Doch bisher kommt die Herstellung von Fleisch im Labor nicht ohne tierische Produkte aus.

So werden Zellen von Rindern mit Kälberserum genährt, das aus dem Blut eines Fötus gewonnen wird. Die darin enthaltenen Proteine regen das Wachstum an. Doch die Gewinnung von Serum ist nicht nur wenig tierfreundlich, sondern auch kosten- und zeitintensiv.

Anzeige
Anzeige

Tierisches Gewebe wird einem Magnet ausgesetzt

Die Wissenschaftler:innen der National University of Singapur (NUS) wollen das fötale Serum langfristig durch myogene Stammzellen ersetzen, die sie aus Skelettmuskeln und Knochenmark der Tiere gewinnen. Die Stammzellen ernten sie, indem sie tierisches Gewebe magnetischen Impulsen aussetzen.

„Als Reaktion auf eine kurze 10-minütige Exposition gegenüber den Magnetfeldern setzen die Zellen eine Vielzahl von Molekülen frei, die regenerative, metabolische, entzündungshemmende und immunitätssteigernde Eigenschaften haben“, erklärt Prof. Alfredo Franco-Obregón. Die so gewonnenen Moleküle, stimulieren als sogenannte Sekretome wiederum das Wachstum des Laborfleisches.

Anzeige
Anzeige

„Die wachstumsfördernden Sekretome können im Labor sicher, bequem und kostengünstig geerntet werden“, so Franco- Obregón weiter. „Auf diese Weise werden die myogenen Stammzellen als nachhaltiger und grüner Bioreaktor fungieren, um die nährstoffreichen Sekretome für die Herstellung von zellbasiertem Fleisch in großem Maßstab für den Verzehr zu produzieren“.

Positiver Nebeneffekt für die Medizin?

Die Sekrotome sollen zudem noch einen Nebeneffekt haben. Sie beschleunigen laut NUS die Erholung und das Wachstum kranker Zellen. So könnten sie nicht nur im Fleischlabor, sondern auch in der regenerativen Medizin eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige