Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Foldable: Samsung Galaxy F soll wohl im März erscheinen – und richtig teuer sein

Das Samsung-Foldable im ausgeklappten Zustand. (Screenshot: t3n.de/Samsung)

Samsung hat Anfang November sein erstes faltbares Display im Smartphone gezeigt. Das Foldable, das womöglich Galaxy F heißen wird, soll Medienberichten zufolge im ersten Quartal erscheinen und über 1.700 US-Dollar kosten.

Mit dem Galaxy F wird Samsung 2019 sein erstes Gerät einer neuen Produktkategorie auf den Markt bringen. Das faltbare Smartphone kann sowohl als klassischer Barren genutzt werden, aber auch ausgeklappt als Tablet. Schon im März 2019 soll es auf den Markt kommen.

Samsung Galaxy F: Foldable kommt wohl im März – Galaxy S10 im Februar

Wie die südkoreanische Zeitung Yonhap News von Insidern in Erfahrung gebracht haben will, wird Samsung sein erstes Foldable im März auf den Markt bringen – gezeigt werden soll es schon Ende Februar im Rahmen des Mobile World Congress 2019 (MWC) in Barcelona, der vom 25. bis 28. Februar 2019 veranstaltet wird. Bislang war lediglich bekannt, dass der Branchenprimus das Gerät im Laufe der ersten Jahreshälfte bringen wird. Diesen Zeitrahmen gab Samsung-Mobile-Chef während der Präsentation des neuen Produkts am 8. November.

Das Samsung-Foldable im ausgeklappten Zustand. (Screenshot: t3n.de; Samsung)
Das Samsung-Foldable im ausgeklappten Zustand. (Screenshot: t3n.de/Samsung)

Das Gerät, das offiziell noch keinen Namen erhalten hat, werde Yonhap News zufolge nach der Vorstellung des Galaxy S10 auf den Markt kommen. Samsungs nächste S-Generation wird gemäß der Quelle schon im Februar 2019 erwartet. Ferner heißt es, dass das Galaxy F noch ohne Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard 5G komme, während eine Variante des Galaxy S10 schon 5G an Bord haben soll.

Das Samsung-Foldable im zusammengeklappten Zustand. (Screenshot: t3n.de/Samsung)

1 von 6

Samsung Galaxy F: Foldable in kleiner Auflage zum hohen Preis

Laut DJ Koh soll das Foldable in verhältnismäßig kleiner Auflage von einer Million Einheiten produziert werden. Grund für eine kleinere Auflage als bei der S-Klasse dürfte einerseits damit zusammenhängen, dass Samsung erst einmal untersuchen will, wie die neue Gerätekategorie bei der Kundschaft ankommt. Andererseits dürfte der mutmaßlich hohe Preis von 1.770 Dollar – umgerechnet 1.570 Euro (ohne Steuern) – abschrecken. Der finale Preis stehe zwar noch nicht fest, jedoch kann davon ausgegangen werden, dass das neue Produkt unter anderem wegen der neuen Infinity-Flex-Displaytechnologie nicht günstig sein wird – frühere Berichte gingen von einer ähnlichen Preisregion aus.

Der in der vergangenen Woche auf der Samsung-Entwickler-Konferenz gezeigte Prototyp besitzt ein nach innen faltbares Display mit einer Diagonale von 7,3-Zoll. Zusammengeklappt bietet es einen zweiten Bildschirm mit 4,6-Zoll-Diagonale, der auf der Außenseite angebracht ist.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.