Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Forbes: Zahl der Krypto-Milliardäre im vergangenen Jahr gestiegen

Die aktuelle „Rich List“ von Forbes ist lang: Sieben Unternehmer mehr als im vergangenen Jahr haben Vermögen in Milliardenhöhe mit Blockchain und Kryptowährungen erzeugt.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Anzahl der Kryptomilliardäre steigt: Auf der aktuelles Forbes-Liste sind sieben Milliardäre mehr verzeichnet als noch im vergangenen Jahr. (Bild: Shutterstock.com / Momentum Ronnarong)

Am 5. April veröffentlichte Forbes seine aktuelle Liste mit dem Namen „The Richest Crypto and Blockchain Billionaires in the World 2022“. Und auf den ersten Blick zeichnet sie sich vor allem durch ihre außergewöhnliche Länge aus: Insgesamt 19 Namen stehen auf der Liste der Menschen, die Milliarden mit Kryptowährungen und Blockchain gemacht haben – das sind sieben mehr als noch 2021, was einem Wachstum von 58 Prozent entspricht.

Die Top-Rankings sind keine Überraschung

Anzeige
Anzeige

Der Unternehmer an der Spitze des Rankings ist Changpeng „CZ“ Zhao. Der kanadische Gründer und CEO von Binance steht mit einem Nettovermögen von 65 Milliarden US-Dollar wenig überraschend auf Platz 1 der Crypto-List und zugleich auf Platz 19 auf der Liste der reichsten Menschen der Welt. Binance erzielte 2021 einen geschätzten Umsatz von 16 Milliarden Dollar.

Mit einem Nettovermögen von 24 Milliarden Dollar belegt Sam Bankman-Fried, CEO und Gründer von FTX, Platz 2 der Liste. Der auch „Crypto Robin Hood“ genannte US-Amerikaner hatte wiederholt erklärt, dass er den Großteil seines Vermögens verschenken wolle. Die US-Aktivitäten von FTX wurden kürzlich auch von Investoren mit echt Milliarden Dollar bewertet, heißt es bei Forbes.com.

Anzeige
Anzeige

Platz 3 besetzt Brian Armstrong, Gründer und CEO von Coinbase, mit einem Nettovermögen von immerhin 6,6 Milliarden Dollar. Ebenfalls nicht neu im Ranking sind Ripple-Mitbegründer Chris Larsen (Platz 5 mit 4,3 Milliarden Dollar) und die Zwillinge Cameron und Tyler Winklevoss (jeweils vier Milliarden Dollar Nettovermögen). Letztere begannen 2012 mit dem Kauf von Bitcoin und sind weithin auch bekannt als diejenigen Zwillinge, die 2004 ihren Kommilitonen Mark Zuckerberg wegen Ideenklaus verklagt hatten.

Anzeige
Anzeige

Forbes‘ Crypto-Billionaires-List: Die Newcomer

Newcomer auf der Liste ist unter anderem Gary Wang, CTO von FTX, mit 5,9 Milliarden Dollar Nettovermögen auf Platz 4. Nikil Viswanathan und Joseph Lau, Mitbegründern des Blockchain- und Web3-Unternehmens Alchemy, wird ein geschätztes Nettovermögen von jeweils 2,4 Milliarden Dollar zugeschrieben (Platz 11). Devin Finzer und Alex Atallah, Mitbegründer des Blockchain-Startups Opensea, sind mit einem geschätzten Nettovermögen von 2,2 Milliarden Dollar ebenfalls Neulinge auf der „Crypto Richest“-Liste und teilen sich Platz 13.

Auch die südkoreanische Kryptoszene ist auf der Liste vertreten: Song Chi-hyung, Gründer von Upbit, mit einem Vermögen von 3,7 Milliarden sowie Kim Hyoung-nyon, Executive Vice President der Kryptobörse Dunamu, mit einem Nettovermögen von 1,9 Milliarden Dollar.

Anzeige
Anzeige

Erstaunlich ist nicht nur die rasant wachsende Anzahl der Kryptomilliardäre, sondern auch der schnelle Anstieg ihres Vermögens: Die Forbes-Liste der „Crypto Elite“ wurde 2018 erstmals veröffentlicht – damals mit ebenfalls 19 Unternehmern, deren Nettovermögen allerdings die Messlatte von „nur“ 350 Millionen Dollar erreichen musste.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige