News

Nichts für GIF-Puristen: Giphy startet Video-Seite – mit Ton

Giphy Video. (Screenshot: Giphy)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Kaum ein Unternehmen hat von der GIF-Renaissance so stark profitiert wie Giphy. Jetzt steigt die Bewegtbildplattform erstmals auch in den Kurzvideosektor ein.

Giphy erweitert die bislang auf tonlose GIF-Animationen spezialisierte Plattform ab sofort um Kurzvideos. Damit gibt es auf der Bewegtbildplattform erstmals auch etwas zu hören. Im Gegensatz zur Hype-App Tiktok oder anderen Kurzvideodiensten können Nutzerinnen und Nutzer allerdings nicht selbst Videos hochladen. Das bleibt vorerst ausgewählten Marken vorbehalten.

Marken können maximal 30-sekündige Clips hochladen. Giphy empfiehlt allerdings, die 15-Sekunden-Marke nicht zu überschreiten. So soll verhindert werden, dass der Clip, wenn er beispielsweise in einem Chat eingebunden wurde, zu früh aus dem Sichtfeld verschwindet.

Zu den ersten Partnern des Videodienstes gehört unter anderem Universal Pictures. „Giphy bietet eine sehr coole, organische Möglichkeit, unsere Filme in das kulturelle Gespräch zu integrieren“, erklärt Universals Digital-Marketing-Vize Justin Pertschuk das Engagement des Hollywood-Unternehmens gegenüber Variety.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Neben der Filmbranche gehört auch das Musiklabel Geffen Records zu einem der ersten Unternehmen, die sich den Umstand zunutze machen wollen, dass Giphy jetzt auch Ton unterstützt. Zum Start von Giphy Video hat das Unternehmen exklusive Inhalte vom Dreh des letzten Musikvideos des US-amerikanischen DJs Marshmello auf die Plattform gebracht.

Eine Revolution für Giphy – aber nicht für das Internet-Publikum

Als Józef Tykociński-Tykociner im Jahr 1922 erstmals das von ihm entwickelte Tonfilmverfahren vorstellte, war es in den Augen – beziehungsweise den Ohren – der Zuschauer eine Revolution. Für Giphy mag die Hinwendung zu vertonten Video-Clips einen ähnlichen Umbruch bedeuten, für das Internet-Publikum ist es allerdings nichts Neues. Auf Tiktok, Instagram oder Facebook gibt es unzählige Kurzvideos. Um mit diesen Anbietern gleichzuziehen, müsste Giphy die neue Video-Sektion erstmal für alle Nutzerinnen und Nutzer öffnen. Dafür gibt es derzeit aber keine Pläne, auch wenn das Unternehmen den Schritt langfristig nicht ausschließen will.

Es bleibt außerdem abzuwarten, wie die vertonten Videos beim Giphy-Publikum ankommen werden. Das nutzt die animierten Bilder der Plattform häufig im Kontext von Chat-Konversationen. Dafür eignen sich klassische GIFs im Vergleich zu Videos schon deshalb besser, weil weder die Lautstärke nachgeregelt, noch auf den Büronachbarn Rücksicht genommen werden muss.

Dennoch scheint man bei Giphy daran zu glauben, dass auch vertonte Clips im Messaging-Kontext Erfolg haben könnten. „Wir wollen die erste Adresse sein, wenn Menschen Videos in die Konversation einbringen“, erklärt Giphy-Chef Alex Chung gegenüber Variety. Zumal es, so Chung, bislang keine Plattform für professionelle Kurzvideos gebe.

Ebenfalls interessant:

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung