News

Artikel merken

Bots sollen Gamestop-Rallye befeuert haben

Bei dem Kursfeuerwerk der Gamestop-Aktie und anderer Meme-Stocks sollen auch Bots eine entscheidende Rolle gespielt haben. Das ergeben zumindest Analysen von Piiq Media.

2 Min. Lesezeit

Gamestop-Hype sorgt weiter für Unruhe. (Foto: Bern James/Shutterstock)

Ende Januar hatten Kleinanleger, die sich auch im Reddit-Forum Wallstreetbets informieren und über Broker-Apps wie Robinhood handeln, die Kurse von Firmen wie Gamestop, Blackberry oder AMC Entertainment in astronomische Höhen getrieben. Das brachte Hedgefonds wie Melvin Capital, die auf weiter sinkende Kurse gewettet hatten, hohe Verluste. Laut der Cybersecurity-Firma Piiq Media sollen an der Rallye derweil auch zahlreiche Bots beteiligt gewesen sein.

Reddit: Bots spielten keine Rolle

Zwar hat Reddit-CEO Steve Huffman in einer Anhörung vor dem US-Kongress erklärt, dass Bots in der Reddit-Kommunikation zur Gamestop-Aktie keine entscheidende Rolle gespielt hätten. Den Analysen von Piiq Media zufolge sollen die Bots aber zumindest auf den Plattformen Twitter, Facebook, Instagram und Youtube die Rallye um Gamestop und andere Meme-Stocks angeheizt haben. Es sei allerdings unklar, wie groß der Anteil der automatisierten Contentverbreiter wirklich gewesen ist, wie Reuters schreibt.

Piiq Media hat bei seiner Analyse im Zeitraum zwischen Ende Januar und Mitte Februar die Social-Media-Plattformen nach bestimmten Mustern und Keywords wie „Hold the Line“ (Dranbleiben, Halten) oder dem Kürzel der Gamestop-Aktie GME durchforstet. Zum Vergleich wurden entsprechende Tests auch mit unverdächtigen Aktien durchgeführt. Dabei, so Piiq Media, sei man auf verdächtige Muster gestoßen, die sich regelmäßig wiederholt hätten – untypisch für nutzergenerierten Content.

Zehntausende Bots auf Twitter, Facebook und Co.

Glaubt man der Analyse der Sicherheitsforscher, dürften Zehntausende Bot-Accounts auf den vier oben genannten Plattformen Stimmung für Gamestop und andere Aktien sowie die Kryptowährung Dogecoin gemacht haben. Das Betreiben solcher Bot-Armeen ist dabei nicht einmal so teuer. Tausende Fake-Accounts seien schon für 200 US-Dollar zu haben, so Piiq Media. Reddit hat das Unternehmen in seine Analyse derweil nicht einbezogen.

Die US-Börsenaufsicht SEC, die den Hype um Gamestop und Co. derzeit untersucht, hat solche Bot-Aktivitäten laut eigenen Angaben auf der Rechnung. Komme es vermehrt zu Versuchen, Aktien über Social Media zu pushen, werde der Handel damit schnell ausgesetzt, heißt es in einem Statement der Behörde. Wie erfolgreich solche Kampagnen sein können, ist allerdings umstritten.

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Marco S
Marco S

Ich bin seit 7 Jahren auf Reddit und bei 3 Jahren auf WallStreetBets. Der Artikel stellt die Sachlage doch sehr verzerrt dar. Die Rally wurde von ein paar Leuten auf Reddit in’s Rollen gebracht. Diese haben begriffen das Gamestop faktisch unterbewertet ist und Hedgefunds gleichzeitig auf den Bankrott setzen um auch das allerletzte herauszuschlachten. Erst NACHDEM der Kurs auf 400+ USD anstieg und dann wieder viel haben die Hedgefunds die Bots losgeschickt um für Silber und Canabis zu trommeln. Als das nicht geklappt hat, haben die Hedgefunds Ghostwriter angestellt die bewusst schlechte Stimmung um die Aktie machen um Leuten zum Verkauf zu bewegen. Die Aktie ist MASSIV überverkauft und es wird geschätzt das 6 x mehr Gamestop-Aktien im Umlauf sind als es offiziell gibt! Krank, oder? Jetzt versucht man mit allen Mitteln die Schuld auf die Kleinanleger zu schieben, die diese Krankhaftigkeit entdeckt haben und gegen Wall Street spielen.

Antworten
Marco Ralsächs
Marco Ralsächs

Danke Marco für diesen Kommentar. Ich halte ebenfalls meine Linie und werde diese verteidigen.
Viele Medien verzerren die Wahrheit und schreiben von anderen Medien ab. Es wird schon lange selbst nicht mehr alles hinterfragt und sofort veröffentlicht!

Antworten
Stefano
Stefano

Marco bringt es auf den Punkt, was die Medien nicht schaffen…alles wird verzerrt. Witzig, da mache die HF einmal etwas Verluste ist der Kleinanleger schuld. Macht der Kleinanleger Verluste heißt es auch selber schuld. Geboren um zu verlieren? 2008 too big to fail 2021 too small to win…
Wenn mal Falschnachrichten von HF kommen ist das halb so wild….100k u mehr -> hold the line – damit ich auch als Bot gezählt werden ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder