Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google Chrome soll KI-Browser werden: Diese 3 neuen Funktionen sollen Ordnung in dein Tab-Chaos bringen

Google baut in seinen Chrome-Browser drei neue KI-Funktionen ein. Sie sollen beim Organisieren von Tabs helfen, die Optik verschönern und das Schreiben erleichtern.

Von Christian Weindl
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Nutzer:innen des Chrome-Browsers auf PC und Mac bekommen bald drei neue, hilfreiche Funktionen zur Verfügung gestellt. (Bild: Shutterstock /
slyellow)

Google-Chrome-Anwender:innen in den USA dürfen in den nächsten Tagen als erste drei neue KI-Features in ihren Internetbrowsern testen. Das hat Google in einem Blogpost angekündigt. Bei den Funktionen handelt es sich um einen Tab-Organizer, eine generative Bild-KI für individuelles Browser-Design und eine Schreibhilfe zum Verfassen von Texten jeder Art.

Anzeige
Anzeige

Die KI-Features sind mit dem Release der neuesten Chrome-Version (M121) für PC- und Mac-User:innen verfügbar. Wann die Funktionen in Deutschland genutzt werden können, ist noch nicht bekannt. Auch Firmenprofile und Accounts im Bildungswesen sind bislang von der Testphase ausgeschlossen.

Schluss mit Tab-Salat in Chrome: KI-Organizer legt sinnvolle Gruppen an

Wer gerne zig Tabs in seinem Browser geöffnet hat und dabei öfter den Überblick verliert, der dürfte vom Tab-Organizer profitieren. Statt in mühsamer Kleinarbeit Tabs zu sortieren, kann man künftig einfach anhand eines Rechtsklick-Menüs die KI sinnvolle Gruppen anlegen lassen, für die dann sogar Namen oder passende Emojis vorgeschlagen werden.

Anzeige
Anzeige

Wegen der Einfachheit des Vorgangs dürften wahrscheinlich auch Anwender:innen auf das Feature zurückgreifen, die ihre Tabs noch nie zuvor gruppiert haben.

Individuelles Design: Chrome lässt generative KI Themes erstellen

Fans von individuellem Design ihrer Desktop-Anwendungen können sich auf ein generatives Text-zu-Bild-Diffusionsmodell freuen, anhand dessen man eigene Themes für den Chrome-Browser entwerfen kann. Besitzer:innen eines Pixel-8-Smartphones nutzen diese Funktion schon seit vergangenem Jahr, um individuelle Wallpaper zu erstellen.

Anzeige
Anzeige

Laut Google soll man ausgehend von Motiv, Stimmung, visuellem Stil und Farben neue visuelle Stile für die Verschönerung des Internetbrowsers kreieren können. Um die Funktion zu aktivieren, muss man auf der Google-Chrome-Startseite das Menü „Chrome anpassen“ auswählen; dort gibt es dann eine neue Zeile mit dem Namen „Create with AI“ (mit KI erstellen).

Hilfe beim Formulieren: KI kann in Chrome jedes Textfeld ausfüllen

Wer sich schwertut, Texte zu formulieren, oder schlicht zu faul ist, kann sich mit der „Help Me Write“-KI demnächst unter die Arme greifen lassen. Funktionieren soll das Ganze wohl bei jedem beliebigen Textfeld im Browser.

Anzeige
Anzeige

Dazu muss man nur über Rechtsklick das Feature anwählen, ein paar Worte schreiben und schon formuliert die künstliche Intelligenz daraus einen vorzeigbaren, sinngemäßen Text. Laut Google kann man damit zum Beispiel Restaurant-Reviews verfassen, höflich auf Einladungen reagieren oder sich für eine Wohnung bewerben.

Damit die Einstellungen verfügbar sind, muss man sie nach dem Update erst über die Einstellungen aktivieren. Dazu muss man den Menüpunkt „Experimental AI“ auswählen. Google kündigt in seinem Blogpost außerdem an, dieses Jahr noch weitere KI-Funktionen in Chrome zu integrieren – unter anderem das Sprachmodell Gemini.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige